Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Durchbruch bei Fischtreppe
Celler Land Winsen Durchbruch bei Fischtreppe
16:27 07.06.2011
Von Simon Ziegler
Fischtreppe Wolthausen Quelle: Peter Müller
Wolthausen

Dies sei nur möglich gewesen, weil alle Beteiligten - der Eigentümer Berthold von Limburg, der NABU Winsen und die Niedersächsische Umweltstiftung - an einem Strang gezogen hätten. Die Gesamtkosten betragen 33.000 Euro. An diesen Kosten beteiligt sich die Umweltstiftung mit 15.000 Euro. Der Eigentümer wird sich mit 18.000 Euro einbringen. „Dieses Engagement für den Artenschutz ist vorbildlich“, so Langspecht.

Die Wassermühle ist derzeit noch eine Unterbrechung des Fließgewässers für die Fisch- und Wirbellosenfauna. Sie ist für Fische, wie etwa Lachse, ein unüberwindliches Hindernis. „Mit der neuen Fischtreppe, die noch in diesem Jahr gebaut werden soll, wird den Fischen eine natürliche Wanderung in der Örtze ermöglicht“, sagte der Landtagsabgeordnete.

Die Fischtreppe hatte jahrelang für Debatten gesorgt. Die SPD hatte sich früh dafür stark gemacht. Der Landkreis Celle wollte hingegen einen vollständigen Abbau des Wehres oder ein Umgehungsgerinne erreichen. Für beide Lösungen wäre aber die Zustimmung des Mühlenbesitzers notwendig gewesen, weil er alte Staurechte besitzt. Nach früheren Plänen wird die Treppe rund einen Meter breit und 20 bis 24 Meter lang. Die Untere Wasserbehörde des Landkreises hatte die Treppe Ende 2010 genehmigt. (siz)