Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Duschgel mit Lieblingsdüften selbst hergestellt
Celler Land Winsen Duschgel mit Lieblingsdüften selbst hergestellt
17:20 03.07.2017
Quelle: Stefanie Franke
Winsen (Aller)

Lavendel und Flieder machten den Anfang, dicht gefolgt von einem weiteren Duft. „Dieser hier blüht gerade überall in verschiedenen Farben“, gibt Hülsenbeck den Kindern einen Tipp. Franziska errät es schließlich: „Das ist Rosenduft.“ Orange ist einigen der Mädchen zu geruchsintensiv. „Nicht jeder mag jeden Duft“, erklärt Hülsenbeck. „Es gibt Leute, die mögen Patschuli total gerne und an denen riecht es dann auch gut. Ich mag es zum Beispiel gar nicht.“ Der Favorit bei den Kindern ist Vanilleduft, dicht gefolgt von Kokos.

Nachdem die Mädchen die verschiedenen Duftöle kennengelernt haben, geht es daran, die Basis für ihr Duschgel zu mischen. Dafür bekommt jedes Zweierteam ein kleines Glasgefäß. Jede Zutat muss genau abgewogen werden. Als erstes muss warmes, abgekochtes Wasser eingefüllt werden. „In dem abgekochten Wasser sind keine Keime und kein Kalk mehr drin. Außerdem ist es besser, wenn das Wasser heiß ist, damit sich die Tenside, die wir gleich benutzen, darin besser lösen“, erklärt Hülsenbeck. Zu dem Wasser wird direkt im Anschluss das Tensid Sanften hinzugefügt. „Das sorgt dafür, dass die anderen Tenside milder werden.“ Als nächstes müssen acht Gramm Rewoderm abgewogen werden. „Rewoderm ist ein relativ festes Tensid, das für die Gelstruktur sorgt“, sagt Hülsenbeck. Nacheinander geben alle die Zutat mithilfe der Waage hinzu.

Danach kommt Betain hinzu: Anders als Rewoderm ist es sehr flüssig. Damit nicht alles auf einmal aus der Flasche herausschießen kann, muss es über dem Glas mit dem Gemisch schnell senkrecht gedreht werden. So kann man das Ganze besser dosieren und abwiegen. Franziska füllt es vorsichtig ins Glas und auch Emma, die jüngste in der Gruppe, traut sich, die Flüssigkeit einzufüllen. Unterdessen beraten sich Angelina und Zuri schon, welchen Duft ihr Duschgel haben soll. Zu guter Letzt werden noch Plantapon, Zitronensaft und D-Panthenol hinzugegeben, bevor es ans „Beduften“ geht. Das Duschgel von Aliah und Emily soll nach grünem Apfel und Kokos riechen. Die anderen grübeln schon, wie ihr Duschgel heißen soll, denn auch das Beschriften der Etiketten steht noch auf der Tagesordnung.

Von Stefanie Franke