Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Einigkeit bei Winser Haushalt
Celler Land Winsen Einigkeit bei Winser Haushalt
17:41 06.03.2017
Von Simon Ziegler
Winsen (Aller)

Der Winser Verwaltungschef glaubt, dass es durch „gute sachliche Diskussionen und die bei allen vorhandene Einsicht, dass Investitionen in unsere Infrastruktur nicht mehr auf die lange Bank geschoben werden können“, gelungen sei, einen Haushalt aufzustellen, den alle oder fast alle mittragen. „Durch die Einbringung der Rücklage haben wir einen guten Grundstock, um weiterem Verfall von zum Beispiel Straßen und Gebäuden vorzubeugen. Gutes Wirtschaften in den vergangenen Jahren versetzt uns darüber hinaus in die Situation, dass für diese Investitionen keine Steuererhöhungen notwendig sind“, sagte Oelmann.

Der Winser Haushalt 2017 sieht ein Defizit von 1,3 Millionen Euro vor. Dieses könne nach Verwaltungsangaben durch besagte Rücklagen – rund 1,8 Millionen Euro Ende 2016 – gedeckt werden. Ein Haushaltssicherungskonzept müsse daher für 2017 nicht aufgestellt werden.

Finanziell das größte Projekt in Winsen in diesem Jahr ist die Erneuerung von Schulstraße, Kanonenstraße und Schützenstraße mit einem Gesamtvolumen von rund 1,5 Millionen Euro. Der geplante Schul- und Sportpark wird die Gemeinde 2017 finanziell noch nicht so stark belasten, da die Baukosten erst 2018 und 2019 zu Buche schlagen werden.