Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Kartoffelfest in Winsen bietet mehr als Kartoffeln
Celler Land Winsen Kartoffelfest in Winsen bietet mehr als Kartoffeln
17:58 03.10.2016
Winsen (Aller)

Reges Treiben auch gegenüber in der Küche des Gemeindehauses, wo Almuth Treviranus, Brigitte Schütz, Sabine Knoop und Karen Mente Kartoffeln reiben und den Teig vorbereiten. Zehn große Eimer Erdäpfel waren es zu Beginn, jetzt gegen 13 Uhr sind es noch vier. Konfirmanden helfen beim Geschirrtransport zwischen Küche und Kirche.

Um das Gotteshaus ist viel zu entdecken. Die Treckerfreunde Wolthausen zeigen Schätze aus vergangenen Zeiten. Von 1941 ist der MBA mit 30 PS, den Hermann Schmidt 1991 aus der Nähe von Nordhausen holte und restaurierte. Tempo 6 darf er, läuft aber ein bisschen schneller. Über offenem Feuer wird Stockbrot gar, "Ring the Bull" heißt die Herausforderung beim Schützenverein Neu- und Südwinsen, bei der ein Ring am Faden mit Schwung auf dem Haken platziert werden soll. "Es geht", sagt der stellvertretende Vorsitzende Dirk Schuster.

In der Kirche schminkt Katja Cohrs Kinder. "Toll", sagt Olivia Morris nach ausgiebigem Blick in den Spiegel. Greta Bogon hat genau zugeschaut, sie ist vorher zur Meeresprinzessin verwandelt worden. Am Abend werde der Waschlappen das Kunstwerk beseitigen, sagt Mutter Stephanie Bogon. Beim Glücksrad der Familie Gehrs aus Walle haben auch sie einen Sack Kartoffeln gewonnen. Dort gibt es auch Kürbisse, auf 2000 Quadratmeter werden sie angebaut. Nebenan informiert Andrea Böker mit ihren Kolleginnen von der Diakonie Südheide über das Projekt "Zugabe – mehr Zeit für Menschen".

Von Joachim Gries