Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Kathrin Halunka ausgezeichnet Drei Feuerwehrleute befördert
Celler Land Winsen Kathrin Halunka ausgezeichnet Drei Feuerwehrleute befördert
14:25 15.02.2010
Der neue Ortsbrandmeister Ulrich Marquardt (Bild Mitte), Willi Lucan, Gemeindebrandmeister (rechts) und Volker Behr, stellv. Ortsbrandmeister (links) Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Winsen (Aller)

Nach dem musikalischen Auftakt durch den Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Winsen eröffnete der stellvertretende Ortsbrandmeister Volker Behr die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Winsen. Er begrüßte Aktive und Gäste. Nach einer Schweigeminute im Gedenken an den verstorbenen Ortsbrandmeister Jürgen Theilmann wurde das Protokoll genehmigt.

Danach verlas Volker Behr den Jahresbericht 2009. 68 Aktive, 29 Kameraden in der Alters- und Reservegruppe, 39 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr gehören zur Feuerwehr, die von 245 fördernden Mitgliedern unterstützt wird. Zu 44 Einsätzen musste die Wehr ausrücken.

Die drei Züge der Feuerwehr haben insgesamt 1050 Stunden bei ihren Übungsdiensten geleistet. Die Atemschutzgruppe, unter der Leitung von Arne Holz hat zum normalen Dienst 189,5 Stunden geleistet. Die Kameraden, die der Kreisbereitschaft angehören, haben unter der Leitung von Volker Sturm 559 Stunden geleistet.

Kassierer Jochen Wolter hielt seinen Bericht. Kassenprüfer Volker Hellmann berichtete von einer ordnungsgemäßen Führung der Finanzen, und so wurde einstimmig die Entlastung des Kassierers erteilt. Ralf Gröhne wurde einstimmig zum neuen Kassenprüfer gewählt.

Jugendwart Hermann Thies berichtete, dass die Mitgliederzahl auf 39 gestiegen ist. Die Jugendfeuerwehr hat 2785 Dienststunden erbracht. Nach dem Bericht vom Jugendwart berichtete Dirk Walter, der Leiter des Spielmannszuges, dass der Spielmannszug aus 17 Spielleuten besteht und bei Auftritten und Übungsabenden 1916,5 Stunden geleistet wurden.

Stellvertretender Bürgermeister Friedrich-Wilhelm Falke berichtete, dass die Testphase des Digitalfunks erst im dritten oder vierten Quartal 2010 beginnt.

Gemeindebrandmeister Willi Lucan berichtete, dass die Einsätze der Gemeindefeuerwehr im vergangenen Jahr auf 82 gestiegen sind. Der Gemeindebrandmeister berichtet auch über die Ausbildung. Viele Kameraden haben Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene besucht, wobei alle Teilnehmer die Lehrgänge bestanden haben.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister nahm sich wieder das Wort, und gab es gleich weiter an Wolfhard Winkelmann für die Leitung der Wahl zum Ortsbrandmeister.

Aus dem Feuerwehrkommando wurde Ulrich Marquardt vorgeschlagen. Da es keine weiteren Vorschläge gab, wurde in geheimer Wahl abgestimmt, und nach 20 Minuten stand das Ergebnis fest.

Ulrich Marquardt wurde zum neuen Ortsbrandmeister gewählt. Die Position als Ortsbrandmeister wird er nach der Ernennung vom Gemeinderat demnächst antreten.

Nach der Wahl übernahm Volker Behr wieder das Wort, und es ging zum nächsten Tagespunkt: Beförderungen und Ehrungen.

Befördert wurden zur/zum Feuerwehrfrau/mann: Sabrina Kaminski, Stephan Borrmann.

Geehrt für 20 Jahre Spielmannszug: Meike Walter.

Geehrt für 25-jährige Mitgliedschaft: Kathrin Halunka.

Von Thomas Lieder

Von Fremdfotos / Texte Eingesandt