Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen "Neue Erfahrung": Kunst in Winser Kindergarten
Celler Land Winsen "Neue Erfahrung": Kunst in Winser Kindergarten
17:33 06.02.2012
Kunstmaler Klaus K¸hn (Mitte rechts), Erzieherin Jana Weber (hinten Mitte) und \\"Leseoma\\" Edna Plich bringen den Kindern das Thema Arche Noah nahe, indem gemeinsam getˆpfert wird. Quelle: Lothar H. Bluhm
Winsen (Aller)

Der ehemalige Kunstlehrer der Heinrich-Pröve-Realschule, Klaus Kühn, der unter dem Pseudonym Nicos Nicolas malt und arbeitet, leitet die Kinder in kleinen Gruppen behutsam an, sich der Geschichte zu nähern und in Ton zu prägen: „Das ist der Versuch, das biblische Thema umzusetzen.“ Wobei die Kinder malen und tuschen bereits kennen. „Gerade das Tasten und Fühlen des glitschigen Tons ist für viele eine neue Erfahrung“, betont Kühn, der gleichzeitig sieht, dass es allen Spaß macht. Auch die 72-jährige Winserin Edna Plich ist mit Freude dabei. Sie kommt bereits seit einiger Zeit in die Einrichtung, um mit den Kindern zu lesen und zu basteln. „Wir machen auch mal Quatsch mit Matsch…“ Es sei für die Kinder wichtig, zu erleben, dass Generationen übergreifend viel miteinander gemacht werden kann.

Mattis hat zwei kleine Igel geformt und Markus einen Elefanten. Paula legt ihre Schlange mit zu Hund und Vogel von Svea zum Trocknen. Moritz, Mattea, Lina, Max und die anderen haben ihre Tiere auch schon fertig und gemeinsam wurden drei kleine Archen geformt, in die die Tiere dann gestellt werden.

Demnächst wird der Rosenmontagsumzug vorbereitet, und die Eltern fiebern bereits auf den 10. März hin: Dann findet der 40. Basar „Rund um’s Kind“ statt. „Das ist ein guter Grund zum Feiern, denn 40. Basar bedeutet, seit 20 Jahren Basare planen, durchführen und vor- und nachbereiten“, sagt Elternvertreterin Kirsten Otto.

Von Lothar H. Bluhm