Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Neues Bankgebäude in Winsens Ortskern
Celler Land Winsen Neues Bankgebäude in Winsens Ortskern
17:10 04.04.2013
Von Simon Ziegler
Horst Albert Lieb, Dieter Zetzsche, Hermann Reichmeister und Frank Bonin (von links) besiegeln durch das Einmauern einer Zeitkapsel die Grundsteinlegung. Ein aktueller Satz Euromünzen, die Cellesche Zeitung von gestern und Zeichnungen vom neuen Gebäude ruhen nun im Fundament der künftigen Bankfiliale. Quelle: Anne Friesenborg
Winsen (Aller)

Die Volksbank Südheide hat gestern den Grundstein für ihr neues Gebäude an der Poststraße in Winsen gelegt. Dort können Bankgeschäfte künftig auf einer Fläche von rund 500 Quadratmetern erledigt werden. Der Bau soll im Oktober fertiggestellt sein. Insgesamt nimmt die Bank 1,6 Millionen Euro in die Hand. „Uns ist es wichtig, dass sich unsere Kunden bei uns wohl fühlen und keine langen Wege in Kauf nehmen müssen, wenn sie eine persönliche Beratung vom Spezialisten wünschen“, sagte Horst Albert Lieb vom Vorstand der Volksbank Südheide zum Neubau des Kompetenz-Centers.

Anfang des Jahres hatte das Geldinstitut das sanierungsbedürftige alte Gebäude abreißen lassen. Das Haus galt als „verbaut“, weil es im Laufe der Jahre baulich immer wieder verändert worden war. Die Volksbank hatte zudem Räume an eine Firma und eine Wohnung im ersten Stock vermietet. Der neue, zweigeschossige Bau wird ein „reines Bankgebäude“. In der Filiale arbeiten sieben Mitarbeiter. Bis Oktober werden die Bankgeschäfte in Containern abgewickelt.

Unterdessen wurde bekannt, dass die Sparkasse am Dienstag ihre Pläne dem Gemeinderat sowie Vertretern von Heimatverein und der Facebook-Initiative, die sich für den Erhalt des Hotels zur Post eingesetzt hatte, vorstellen wird. Die Bank will auf dem Hotel-Grundstück an der Poststraße eine neue Filiale bauen und hat sich bereit erklärt, Teile des Hotels zu erhalten.

Neben dem Neubau der beiden Winser Banken wird es im Ortskern in diesem Jahr weitere Veränderungen geben. Der Start der Poststraßen-Sanierung hat sich laut Bürgermeister Dirk Oelmann wegen des Winters verschoben. Beginn der Arbeiten soll Ende Mai an der Kreuzung Celler Straße/Poststraße sein. Außerdem wird in der Gemeinde die Grundschule umgebaut.