Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Oelmann zu Jugendzentrum in Winsen: "Bin auf alles gefasst"
Celler Land Winsen Oelmann zu Jugendzentrum in Winsen: "Bin auf alles gefasst"
19:10 01.07.2014
Von Christopher Menge
dirk oelmann Neuer Streit um die Biogasanlage Walle: Die UWG-Grüne-Linke- Gruppe im Winser Gemeinderat hat Bürgermeister Dirk Oelmann wegen Untreue angezeigt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt gegen den Winser Verwaltungschef. Oelmann selbst machte die Anschuldigungen öffentlich. WINSEN. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen des Vorwurfs der Untreue gegen den Winser Bürgermeister Dirk Oelmann. Quelle: nicht zugewiesen
Winsen (Aller)

Die Sozialdemokraten fordern, am Friedhofsweg ein Jugendzentrum zu bauen, in dem ein Hort integriert wird. Schließlich muss in Winsen zum Start der Ganztagsschule am 1. Februar 2015 ein Betreuungsangebot geschaffen werden, nachdem der „Verein Hortbetreuung“ angekündigt hat, keine Nachmittagsbetreuung mehr anzubieten. Nach einer hitzigen Diskussion mit unschönen Worten und Hohn im Winser Sozialausschuss hatten sich die Politiker nicht auf ein gemeinsames Vorgehen zum Wohle der Kinder und Eltern einigen können. Die Blöcke von CDU, UWG, DR auf der einer Seite sowie SPD und Grünen auf der anderen Seite schienen unversöhnlich, sodass Winsen schon „Krawallgemeinde im Westkreis“ getauft wurde.

Doch Oelmann hat die Hoffnung nicht aufgegeben. „Ich kämpfe für den Vorschlag bis zum Schluss“, sagt der Bürgermeister, „wir haben viel diskutiert – ich hoffe, dass das jetzt Früchte trägt. Es gibt keinen besseren und kostengünstigeren Vorschlag.“ So appelliert Oelmann an die Ratsmitglieder, das „Parteibuch zu Hause zu lassen“. „Wenn wir uns in der Vergangenheit zusammengerauft und Sachfragen diskutiert haben, hat das Winsen gut getan“, sagt Oelmann und verweist auf die Beschlüsse zur Oberschule oder zum Umbau der Poststraße. „Wir brauchen eine Lösung für Winsen und keine für die SPD oder CDU“, betont er.

Dabei spart er auch nicht mit Selbstkritik. „Mir ist auch der Kragen geplatzt – das können wir alles nicht gebrauchen“, sagt Oelmann. Das sehen sicherlich auch viele Eltern so, die in der Einwohnerfragestunde ihren Unmut über die Streitereien im Winser Rat zum Ausdruck bringen dürften. Und dann darf der Rat über das Jugendzentrum beraten – mal wieder.