Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Schatzi – Kosename zwischen Schaf und Ziege
Celler Land Winsen Schatzi – Kosename zwischen Schaf und Ziege
17:32 24.09.2018
Rena Schwarz weiß, wie eine Trennung funktioniert und gibt ihre Tipps an ihre "Therapiegruppe" weiter. Am Ende ist allerdings nicht klar, ob man zusammen bleiben oder sich trennen soll. Dafür hatte man aber einen mehr als amüsanten Abend. Quelle: Birgit Stephani
Winsen

Rena Schwarz war nach Winsen gekommen, um sich und ihr Publikum zu therapieren. Das Publikum allerdings nennt sie Therapiegruppe, und somit ist klar, was die Anwesenden im Café "nebenan" an diesem Abend erwartet: Ihnen wird geholfen – ob sie wollen oder nicht. Dafür erfolgt ganz zu Anfang natürlich erstmal die Abfrage, wer der Anwesenden frisch verliebt oder getrennt ist. Und schon da offenbart sich das Problem der Thematik, denn schon bei der Frage nach dem Beziehungsstatus gehen bei manchen Paaren die Meinungen auseinander.

Unklar bleibt eigentlich bis zum Ende, ob Rena Schwarz nun ihre Gäste therapiert oder diese sie, von daher ist die Bezeichnung Therapiegruppe also durchaus angebracht. Klar ist am Ende des kurzweiligen und sehr vergnüglichen Abends nur eins: der Satz „Lass uns Freunde bleiben“ vom Ex ist wie „Meine Mutter zieht morgen bei uns ein“ des aktuellen Partners.

In ihrem 90-minütigen Programm, das letztlich viel länger dauert, nach Meinung der Besucher aber auch noch länger hätte gehen können, führt Rena Schwarz durch die Fallstricke einer Beziehung, ebenso wie durch die Hürden vor, während und nach einer Trennung. Trennungen habe sie selbst genug erlebt, schnell verliere man den Überblick, welcher Partner nun welcher war, letztlich sei das aber eigentlich auch egal. Gerade die Frauen bestätigen, dass eigentlich alle Männer gleich sind. Die anwesenden Männer allerdings kommen zu dem Schluss, dass auch Frauen nicht anders sind.

Das Schlimmste, was einer Frau in einer Beziehung passieren kann, ist nach Meinung von Rena Schwarz der „Wanderer“ oder auch „der Mann, der anderen Frauen gerne mal die Kugel aus dem Brunnen holt“. Aufpassen sollte Frau aber auch noch während einer Beziehung, nämlich dann, wenn es um Kosenamen geht. „Viele Paare sprechen sich mit Kosenamen an, und wenn man Glück hat, lauten die nicht Mutti und Vati.“ Ein No-Go ist der Kosename „Schatzi“, denn in diesem Fall kann sich der Mann nicht zwischen Schaf und Ziege entscheiden. Der Rat von Rena Schwarz: sofortige Trennung.

In ihrem Programm spart Rena Schwarz nicht mit Tipps und Tricks, und sogar durchaus reizvolle Ratschläge zur Rache finden ihren Platz. Am Ende steht fest: Der Satz „Lass uns Freunde bleiben“ ist gleichzusetzen mit „Dein Hund ist tot, aber du kannst ja noch etwas mit seiner Leine spielen“.

Von Birgit Stephani

Winsen Auf Wettbewerb einstimmen - Violinist bringt Musik ins Klassenzimmer

Das Programm „Zu Gast im Klassenzimmer“ bringt zur Einstimmung auf den Joseph-Joachim-Violinwettbewerb Musik in die Schulen. Profi-Violinist Sebastian Nowak war in der Grundschule Winsen zu Besuch.

21.09.2018

Die Schmarbecker Künstlerin Heike Schlobinski zeigt in der Ausstellung „Schnuckenprojekte“ auch Unikate ihrer aktuellsten textilen Werkgruppe „transparente Raumkunst“.

20.09.2018

Sie hat allen Grund zum Feiern: Erna Geppert kam am Dienstag vor 100 Jahren zur Welt. Nach wie vor liebt die Winserin ihren Garten und verbringt gerne Zeit im Freien.

18.09.2018