Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Seit 25 Jahren Chronistin
Celler Land Winsen Seit 25 Jahren Chronistin
19:39 05.03.2012
Brigitte Bock - seit 25 Jahren Chronistin in Bannetze Quelle: Lothar H. Bluhm
Bannetze

Sie achtet genau drauf, dass ihr Stift gut schreibt, denn wenn sie einmal im Jahr das Buch mit dem dicken Einband aufschlägt, wird es wichtig für Bannetze: Dann schreibt Brigitte Bock die Chronik des Ortes im Westkreis.

Seit 25 Jahren schreibt die Bannetzerin Brigitte Bock auf, was sich im Dorf ereignet hat und die Menschen bewegt. Sei es das Wetter, seien es Ernteerträge und Entwicklungen in der Landwirtschaft, seien es Vereinsgeschichten oder auch Grundstücksangelegenheiten. Brigitte Bock notiert seit 25 Jahren alles, was ihr, dem Ortsbürgermeister, den Vereinsvorsitzenden und den Heimatpflegern wichtig erscheint und was diese im Laufe eines Jahres skizzieren und zusammentragen.

Dass am Karfreitag 1986 die 20. Wanderung der Bannetzer Männer stattfand, ist in der Chronik ebenso nachzulesen wie das damals umstrittene Verfahren zum Naturschutzgebiet Meißendorfer Teiche/ Bannetzer Moor. Oder auch, dass 1987 erstmals das Schützenfest neben der Gemeindescheune stattfand, weil das Gasthaus Lammers nicht mehr zur Verfügung stand.

Interessant auch, dass 1988 steinzeitliche Funde am Gespensterberg ausgegraben wurden. „Ich habe 1986 das Buch von der Ortsrätin Sonja Fröhling übernommen, denn ich war schon damals seit sieben Jahren Schriftführerin im Schützenverein. Da hat man mich gefragt“, sagt Bock und findet, dass man ihre Handschrift ganz gut lesen könne. Logisch, dass nun Eintragungen zu Manöverschäden in der Landwirtschaft, zu Hochwassersituationen oder auch zu Wahlergebnissen nachzulesen sind. In einem Beitrag aus dem vergangenen Jahr schildert die Chronistin einen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr an der Bannetzer Schleuse: Dort stürzte eine Rotte Wildschweine in die Schleusenkammer und zwang die Blaujacken zum Handeln.

Lothar H. Bluhm

Von Lothar H. Bluhm