Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Streit eskaliert: SPD droht Otte mit rechtlichen Schritten
Celler Land Winsen Streit eskaliert: SPD droht Otte mit rechtlichen Schritten
12:58 24.08.2018
Von Simon Ziegler
Quelle: Oliver Knoblich
Winsen

Die Celler SPD droht dem CDU-Kreisvorsitzenden Henning Otte mit rechtlichen Schritten. „Als Vorsitzender der SPD im Landkreis Celle verwahre ich mich in aller Form gegen die unanständigen und ehrlosen Unterstellungen des Herrn Otte. Wenn ihm angesichts des von ihm mitverantworteten Scherbenhaufens in seiner CDU nichts Besseres einfällt, als einen gestandenen Bürgermeister mit Verleumdungen zu überziehen, dann sagt das vor allem etwas über die moralische Verfasstheit von Herrn Otte selbst aus", sagte SPD-Chef Maximilian Schmidt. Otte hatte gestern darüber spekuliert, dass Bürgermeister Dirk Oelmann (SPD) den Seitenwechsel von Wilhelm Claus Köhler von der CDU zur Gruppe "Gemeinsam für Winsen" (GfW) mit einem "unmoralischen Angebot" herbeigeführt haben könnte.

Schmidt forderte Otte auf, "diese wahrheitswidrigen Unterstellungen" zurückzunehmen und sich dafür zu entschuldigen. "Sollte er diese ehrabschneidenden Aussagen wiederholen, werden wir rechtlich gegen ihn vorgehen, davor schützt ihn dann auch nicht seine Immunität als Abgeordneter. Dies hat er heute auch schriftlich mitgeteilt bekommen", erklärte der Sozialdemokrat.

Auch Köhler selbst wies die Spekulationen zurück. "Ich verwahre mich in aller Form gegen die Unterstellungen von Herrn Otte bezüglich meines Austritts aus der CDU. Fakt ist: Es gab kein unmoralisches Angebot, keinen Deal oder sonst etwas. Auslöser war einzig und allein der Zustand der politischen Kultur in der CDU." Der Winser Ratsherr Jannik Randolph erklärte für die GfW-Gruppe, mit Entsetzen und Ärger die Äußerungen von Otte zur Kenntnis genommen zu haben. "Herr Köhler kam auf uns zu und hat um eine Zusammenarbeit gebeten. Otte stehe mit dem Rücken zur Wand und wisse sich "nur noch mit Unsachlichkeiten zu wehren". (siz)

Der Winser Ratsherr Wilhelm Claus Köhler hat seinen Austritt aus der CDU erklärt. Folge: SPD-Bürgermeister Dirk Oelmann hat künftig eine Ratsmehrheit.

22.08.2018

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat am Freitag bei einer mehrstündigen Stippvisite in Winsen Verständnis für das Ziel einer Ortsumgehung geäußert. "Ich kann den Wunsch verstehen, der Lärm ist ja nicht zu überhören", sagte Weil im Eiscafé Dolomiti. Der SPD-Landeschef gab aber zu bedenken, dass Infrastrukturprojekte dieser Größenordnung "eine Vielzahl von Jahren" dauern würden, ehe sie möglicherweise realisiert werden könnten.

Simon Ziegler 18.08.2018

Ein Garten kann ein Refugium nicht nur für den Menschen, sondern auch für Tiere sein. Wenn man einige Sachen beachtet. Im Rahmen von "Celle blüht auf" stellen wir exemplarisch drei naturnahe Gärten vor.

17.08.2018