Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Südwinsen kriegt seine Krippe
Celler Land Winsen Südwinsen kriegt seine Krippe
15:22 09.03.2012
Uwe Gr¸tzmacher, Wolfgang Jennert, Dirk Oelmann, Olaf Pank, Jugendzentrum S¸dwinsen Quelle: Isabell Prophet
Südwinsen

SÜDWINSEN. Bislang ist es ein Lagerraum des Jugendzentrums. Von der Decke hängen Kletterseile, am Boden stehen Tore, die im Sommer auf den Hof geräumt werden, Kanus für Fahrten auf der Aller. Wolfgang Jennert, Leiter des Jugendzentrums, gibt den Raum jedoch gerne ab. Die Klettergeräte kommen unter ein Vordach, der künftige Lagerraum muss noch etwas hergerichtet werden, sagt er beim Ortstermin mit Seitenblick auf die Winser Bauamtsmitarbeiter Olaf Pank und Uwe Grützmacher sowie Bürgermeister Dirk Oelmann.

Letzterer hat sich in der vergangenen Woche mit dem Bauausschuss die Pläne für die Krippe zeigen lassen. Mit 330.000 Euro plante Architekt Christoph Jasnitz, 292.000 gibt die Gemeinde Winsen aus, der Rest kommt vom Landkreis Celle.

Der evangelische Spielkreis wird künftig zum Kindergarten umgewidmet, die Krippe ist neu. Aus den großen Scheunentoren, derzeit noch mit Comics bemalt, werden Fenster, Schiebeelemente dienen als Sonnenschutz. Eine Wärmedämmung muss sein.

Unsicher ist der Faktor Decke: "Wir werden eine neue Decke einziehen", sagte Jasnitz dem Bauausschuss. Deshalb sei ein Viertel der Planungskosten als Reserve gedacht. Kann das Gebäude die Zwischendecke nicht tragen, muss es verstärkt werden.

Und wann können die ersten Kinder in die Krippe? "Die werden gerade noch gemacht", sagt Oelmann. Pank wird konkreter: "Sommer 2013 ist angepeilt."

Von Isabell Prophet