Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Thörener schießen Titel aus
Celler Land Winsen Thörener schießen Titel aus
18:09 20.08.2010
Das neue Königshaus in Thören. Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Thören

THÖREN (cz). Mit dem Antreten der Schützen und Schützinnen hatte zuvor der offizielle Teil des Festes begonnen. Die ersten Märsche waren dabei noch schonend für die Füße. Eine besondere und stürmisch beklatschte Einlage kam von den kleinen „Schlümpfen“, die mit Schlumpfmützen und viel Engagement zwei Tänze zum Besten gaben. Später wurde zu den Klängen der Band „DeepPassion“ getanzt

Bei strahlendem Sonnenschein gingen die Schützen des Vereins am folgenden Tag auf Titeljagd. Von 33 Teilnehmern gingen zwölf ins erste Stechen, fünf waren es noch im zweiten Stechen und erst nach zwei weiteren Durchgängen stand Peter Heintel, „der gewitzte Franke“, als König fest. Obwohl die Krake Paul, die bei der WM so gute Tipps abgegeben hatte, leider nicht zur Verfügung stand, fand sich mit Günter Borchert trotzdem ein neuer Schwarzer König. Damit waren die Königshäuser für das neue Jahr wieder komplett. Beim Ausschießen des Seniorenpokals hatte unter 14 Männern Horst Mandrey mit einem Teiler von 17,5 die Nase vorn. Zwergenkönig wurde Mirco Mußmann und Kinderkönigin Sina Lürig.

Im Rahmen der Festtafel gab es Ehrungen für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft an Hans Krings, für 40 Jahre an Hartmut Kubik, für 50 Jahre an Willi Pralle sowie für stolze 60 Jahre an Helmut Kubik und Hugo Tiedtke. Begleitet von den Celler Knappen und dem Spielmannszug Wietze-Steinförde begab sich das Thörener Schützenvolk nach der Festtafel auf den Weg zu den Königshäusern, um die Häuser mit den Scheiben zu schmücken. Der zweite Tag des Schützenfestes fand sein Ende unter der Tanzmusik der „Show Line“.

Von Christian Uthoff