Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Traditionelles Liedgut erfreut textsichere Winser
Celler Land Winsen Traditionelles Liedgut erfreut textsichere Winser
12:32 20.06.2018
Das Sommerlieder-Singen auf dem Museumshof fand große Resonanz. Quelle: Oliver Knoblich
Winsen (Aller)

Die Resonanz war groß: Rund 40, zumeist weibliche, Sänger fanden sich am Sonntagnachmittag am Brauckmanns Kerkstieg ein, um sich gemeinsam an traditionellem Liedgut zu erfreuen. „Wenn alle Brünnlein fließen“, „Dat du min Leevsten büst“, „Der Kuckuck und der Esel“ – vor der malerischen Kulisse des historischen Wagenschauers lagen gut eine Stunde lang beliebte Volkslieder in der Luft. Der bunt zusammengewürfelte Chor zeigte dabei soviel Sangesfreude, dass immer wieder Passanten stehen blieben, um dem Freiluft-Konzert zu lauschen.

„Im schönsten Wiesengrunde“, „Ich schreit auf grünen Wegen“, „Alle Birken grünen in Moor und Heid“: Rainer Schiedung vom Winser Vokalensemble „Wir Singen“ hatte eine abwechslungsreiche Liedersammlung zusammengestellt, bei der sich alle Anwesenden erstaunlich textsicher zeigten. Kaum, dass das siebenköpfige Vokalensemble den ersten Ton angestimmt hatte, fielen die übrigen Sänger auch schon ein. Gesungen wurde gemeinsam und im Kanon – manch eine übernahm die erste oder zweite Stimme sehr gekonnt und ganz allein. Begleitet von Gudrun Nitschke auf dem Akkordeon stand mit „Auf de schwäbsche Eisebahne“ und „Sabinchen war ein Frauenzimmer“ auch das ein oder andere Scherzlied auf dem Programm.

Kurze Intermezzi, bei denen das Vokalensemble mit Stücken wie „Viele verachten die edele Musik“ aus der Feder von Gottfried Wolters oder Felix Mendelssohn Bartholdys Frühlingsgruß „Leise zieht durch mein Gemüt“ eine beeindruckende Kostprobe seines stimmlichen Könnens gab, kamen beim Publikum besonders gut an. Klassiker wie „Die Gedanken sind frei“ und „Es dunkelt schon in der Heide“ rundeten das offene Singen ab. „Das war richtig schön, oder?“, raunte man sich anschließend zu.

Von Christina Matthies

Die Meißendorfer Feuerwehr wirbt um neue Mitglieder. Die Brandbekämpfer haben jetzt Briefe an jeden Haushalt verteilt. „Alle Hausbesitzer sollten sich bewusst sein, was wir leisten und dass diese Leistung auch konstant gewährleistet wird. Daher sollte jeder Haushalt solidarisch seinen Teil beitragen.

Simon Ziegler 14.06.2018

"Wetter gut, Stimmung gut, alles gut", so beschreibt Bernd Skoda das bunte Treiben auf der Winser Poststraße, auf der gestern ein buntes Straßenfest von Vereinen, Verbänden und Gewerbetreibenden stattfand. Skoda selbst ist mit einem Infostand des SoVD-Kreisverbandes Celle auf der Meile vertreten und freut sich wie auch der ausrichtende Gewerbeverein über den Besucheransturm.

10.06.2018

Der Neubau eines XXL-Kindergartens für 130 Kinder in Südwinsen wird konkreter. Bürgermeister Dirk Oelmann hatte nach Rücksprache mit Kitas und Grundschule vorgeschlagen, im neuen Baugebiet "An der Trift" eine neue Kindertagesstätte mit ingesamt sechs Gruppen – vier Kindergarten- und zwei Krippengruppen – zu errichten. Nach den Kitas "Kleines Neues Land" und "Nördliches Sandfeld" wäre dies der dritte Kita-Neubau in der Gemeinde in den vergangenen Jahren. Durch den Neubau würde die Einrichtung "Allerstraße" ersetzt, dieser Kindergarten stünde dann für die Erweiterung der Grundschule zur Verfügung.

-

Simon Ziegler 08.06.2018