Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Violinist bringt Musik ins Klassenzimmer
Celler Land Winsen Violinist bringt Musik ins Klassenzimmer
18:34 21.09.2018
"Hejo, spann den Wagen an": Violinist Sebastian Nowak und Klassenlehrer Jürgen Kornas studieren das Kinderlied gemeinsam mit den Schülern der Winser Grundschulklasse 4b ein. Quelle: Kirsten Glatzer
Winsen (aller) / Ot Südwinsen

„Wie fühlen Sie sich vor einem Auftritt?“, „Waren Sie bereits als Kind musikalisch?“, „Sind Sie schon mal im Fernsehen aufgetreten“, „Haben Sie außer Geige spielen noch andere Hobbys?“, „Wie viel hat der Stock gekostet?“. Die Kinder der Klasse 4 b der Grundschule Winsen haben sich mit Klassenlehrer Jürgen Kornas gut auf den Besuch vorbereitet und alles, was sie wissen wollen, auf Karteikarten notiert. Auf die Frage, ob er neben Geige noch ein anderes Instrument spiele, bekennt der Violinist Sebastian Nowak: „Ich habe mich auch sechs Jahre am Klavier versucht. Aber nicht mit der gleichen Leidenschaft und dem gleichen Spaß wie ich Geige spiele.“ Die liege ihm eindeutig mehr am Herzen. Die Schüler erfahren außerdem, dass der „Stock“ Bogen genannt wird und einige Tausend Euro kosten kann und dass sich ein Profigeiger eine Karriere als Torwart abschminken kann.

Wie in den Jahren zuvor bringt das Programm „Zu Gast im Klassenzimmer“ zur Einstimmung auf den Joseph-Joachim-Violinwettbewerb Musik in die Schulen. Professionelle Violinisten der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover besuchen gemeinsam mit Moderatoren bis zu 40 Klassen aller Schulformen in ganz Niedersachsen, stellen ihr Instrument vor, musizieren gemeinsam mit den Schülern und beantworten Fragen. So kommt es zu einer intensiven Begegnung mit den jungen Virtuosen, der Geige als Instrument und der klassischen Musik.

Violinist Sebastian Nowak wird von Katharina Krone begleitet, die wie er an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover studiert. Krone, die die Unterrichtsstunde moderiert, studiert allerdings Instrumentalpädagogik mit Querflöte als Hauptfach auf Lehramt. Nachdem sie am Montag bereits an der Grundschule Oldau musiziert hatten, haben die beiden Studenten am Freitag der Winser Grundschule einen Besuch abgestattet. Hier trafen sie auf ein junges Publikum, für das Musik – nicht nur im Musikunterricht – ganz selbstverständlich ist.

Klassenlehrer Jürgen Kornas ist Musikkoordinator an der Schule und setzt sich mit Begeisterung für die Einbindung von Musik und damit verbundener Bewegung auch in anderen Schulfächern ein. Die Winser Schule trägt sogar das Prädikat „Musikalische Grundschule“.

Alle 21 Schüler sind mit Feuereifer dabei, als es darum geht, das von Violinist Nowak und Klassenlehrer Kornas auf der Gitarre begleitete Stück „Was der Wind bringt“, den meisten wohl eher bekannt unter dem Titel „Hejo, spann den Wagen an“, akustisch zu begleiten. Das haben sie mit ihrem Klassenlehrer kurz zuvor in einer Unterrichtsstunde geprobt. Als Moderatorin Katharina Krone in Aussicht stellt, eine Tonaufnahme davon zu machen, wenn alles gut klappt, ist der Ehrgeiz zusätzlich geweckt. Und mit dem Ergebnis sind alle mehr als glücklich, denn sogar die Profimusiker bescheinigen dem Nachwuchs: „Das habt ihr richtig gut gemacht. Ihr könnt wirklich toll singen.“

Von Kirsten Glatzer

Die Schmarbecker Künstlerin Heike Schlobinski zeigt in der Ausstellung „Schnuckenprojekte“ auch Unikate ihrer aktuellsten textilen Werkgruppe „transparente Raumkunst“.

20.09.2018

Sie hat allen Grund zum Feiern: Erna Geppert kam am Dienstag vor 100 Jahren zur Welt. Nach wie vor liebt die Winserin ihren Garten und verbringt gerne Zeit im Freien.

18.09.2018

Vor der Bürgermeisterwahl am Sonntag, 21. Oktober, hat CDU-Bewerber Florian Hemme die heiße Phase des Wahlkampfs eingeläutet.

16.09.2018