Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Winser Grundschule kostet 100.000 Euro mehr
Celler Land Winsen Winser Grundschule kostet 100.000 Euro mehr
17:49 03.02.2014
Von Simon Ziegler
Der neue Anbau der Grundschule Winsen wurde nicht groß genug geplant. Quelle: Anne Friesenborg
Winsen (Aller)

Laut Oelmann kommen zwei Möglichkeiten infrage, um das Problem zu lösen. Entweder werden zwei der vier Fachräume als normale Klassenräume genutzt. Oder es werden zwei Räume im alten Trakt der Grundschule, die inzwischen als Archiv genutzt werden, reaktiviert. Dazu müsste die Gemeinde aber in diesen beiden Räumen Geld für den Brandschutz ausgeben, hieß es bislang.

Jetzt hätten Gespräche mit dem zuständigen Landkreis Celle ergeben, dass doch nicht in den Brandschutz investiert werden müsse, sagte der Bürgermeister. Aus seiner Sicht ist es die bessere Lösung, dass zwei Klassen in den beiden Räumen unterrichtet werden, die jetzt als Archiv dienen. Denn dann müssten nicht zwei der Fachräume aufgegeben werden. Allerdings liegt die Entscheidung, wie die Schule mit den fehlenden Klassenräumen umgeht, bei den politischen Gremien der Gemeinde, nicht bei der Schule selbst oder beim Bürgermeister. Laut Oelmann soll darüber Mitte Februar im Verwaltungsausschuss ein Beschluss fallen.

Für Neubau und Sanierung waren 5,2 Millionen Euro vorgesehen. Die Gemeinde wird trotz der Nachbesserungen rund eine halbe Million Euro weniger benötigen.

Vor kurzem war bekannt geworden, dass der neue Anbau an die Grundschule nicht groß genug geplant wurde. Kalkuliert wurde mit 18 Räumen, benötigt werden aber 20. Die Gemeinde hatte darauf verwiesen, dass die Schulentwicklungsplanung aus dem Jahr 2010, die der Planung zugrunde lag, eine Zahl von 480 Grundschulkindern prognostiziert habe, jetzt sei man wegen Zuzügen von Familien aber bei über 500 Kindern. Zu den gestiegenen Zahlen kommt, dass das Land Niedersachsen den sogenannten Klassenteiler verringert hat. Wurde bei der Planung von maximal 28 Kindern pro Klasse ausgegangen, sind es heute nur noch 26. Mehr Kinder in kleineren Klassen bedeuten einen größeren Raumbedarf.