Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Winsen Winser UWG: Rathaus soll in Hauptschule ziehen
Celler Land Winsen Winser UWG: Rathaus soll in Hauptschule ziehen
16:56 28.01.2014
Von Simon Ziegler
Winsen (Aller)

Der Plan sieht vor, dass die Gemeinde das Hauptschul-Gebäude mit der Sporthalle vom Landkreis kauft. Das Gebäude sei zum Buchwert von 600.000 Euro sehr günstig zu bekommen. Zugleich müsse die Gemeinde dann das Sparkassengebäude nicht mehr erwerben. Durch den Verzicht würden 350.000 Euro eingespart. Die Gemeinde verkauft zudem die Gebäude am Amtshof 4 und 8. Gelder würden darüber hinaus frei, weil auf die Sanierung des Gebäudes Am Amtshof 8 verzichtet werden könne, führt die UWG aus. Das Wielingsche Haus, in dem heute die Bauverwaltung ist, soll den Plänen zufolge vermietet werden. Tourist-Information und Bücherei könnten in das heutige Rathaus umziehen, in dem auch das Trauzimmer eingerichtet werden soll. In der Hauptschule wäre zudem Platz für das Jugendzentrum, schreibt die UWG in ihrem Antrag.

Den Vorschlag mache die Fraktion "vor dem Hintergrund einer nicht mehr zu verantwortenden Verschuldung der Gemeinde in Höhe von rund 12,5 Millionen Euro und der neuen Hiobsbotschaft über zwei fehlende Klassenräume in der gerade neu geplanten Grundschule", sagte Arndt.

Die UWG glaubt, dass dadurch mehrere Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden könnten. So wäre die Nachnutzung des Hauptschulgebäudes geklärt. Durch den Erwerb einer Sporthalle werde die "Abhängigkeit vom Landkreis aufgehoben". Mehr Platz gebe es für die Bücherei, auch die Unterbringung des Jugendzentrums sei gesichert, heißt es zur Begründung. Außerdem werde Winsen touristisch aufgewertet, wenn die Touristinformation im Rathaus untergebracht wird.

Die Schulden könnten durch Einnahmen aus den Grundstücksverkäufen und der Mieten sowie der Einsparung der hohen Unterhaltungskosten am Amtshof gesenkt werden, so Arndt. Die Fraktion hat beantragt, dass die politischen Gremien bei nächster Gelegenheit über ihren Acht-Punkte-Plan beraten soll.