Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Interview Experten-Tipp: Gartenreisen
Mehr Interview Experten-Tipp: Gartenreisen
12:34 08.05.2015
    Ellen Bielert, Landschaftsgärtnerin aus Burgdorf sowie Reiseleiterin für Laade-Gartenreisen Quelle: Martina Hancke
Celle Stadt

Welche Gartenevents gibt es in näherer Umgebung?

Im Mai sind die Hannoverschen Pflanzentage (9. und 10. Mai) und das Gartenfestival Herrenhausen mit seinem tollen Ambiente (22. bis 25. Mai). Mit englischer Atmosphäre lockt das British Weekend in Remeringhausen am 13. und 14. Juni. Und Schloss Ippenburg bei Bad Essen ist immer einen Besuch wert, so zum Sommerfest vom 18. bis 21. Juni.

Wo finden in diesem Jahr Landesgartenschauen statt?

Landesgartenschauen laufen in Mühlacker, Baden-Württemberg, in Alzenau, Bayern, in Landau, Rheinland-Pfalz, in Oelsnitz, Sachsen, und in Schmalkalden in Thüringen. Außerdem wird in Brandenburg die Bundesgartenschau zu sehen sein, bei der die renaturierte Havel mit einbezogen ist.

Welche Länder empfehlen Sie für Gartenreisen?

Die Niederländer haben sehr schöne Gärten und natürlich auch die Briten. Wir bieten aber auch Reisen nach Frankreich, Italien, Belgien, Schweden, Marokko, ja, sogar Japan an – und innerhalb Deutschlands.

Wo liegen die Unterschiede?

Die Gärten in den Niederlanden ähneln denen in Deutschland: kleine Häuser, ähnliche Bepflanzung, aber qualitativ hochwertig. England beeindruckt mit Herrenhäusern und Schlössern, seinen Cottage-Gärten, aber auch formalen Anlagen. Letztendlich gilt überall: Gärten werden durch Personen geprägt. Das Herz eines Gartens schlägt durch den Headgardener, also den verantwortlichen Gärtner.

Haben Sie einen Geheimtipp?

Viele englische Gärten sind in Privatbesitz, sie werden für Gruppen, aber nicht für Einzelreisende geöffnet. Herr Laade beispielsweise besucht diese Gärten selbst und wählt für seine Reiseangebote die Interessantesten aus. Es ist schon etwas Besonderes, von einer Landlady durch ihr grünes Reich geführt und anschließend zum Tee eingeladen zu werden. Nicht selten gibt es auch Tipps von den Gärtnern. (mha)

Von Martina Hancke