Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Mittendrin Celler Christoph Eisermann beköstigt adelige Hochzeitsgesellschaft
Mehr Mittendrin Celler Christoph Eisermann beköstigt adelige Hochzeitsgesellschaft
16:32 10.07.2017
Von Carsten Richter
Die Gäste von Erbprinz Ernst August und seine Frau - Ekaterina ließen sich die Würstchen aus Celle schmecken. Quelle: HAZ/Alexander Körner
Celle Stadt

„Vom Adel wurden wir noch nie gebucht“, freut sich Eisermann über die Premiere. Der deutsche kulinarische Klassiker schlechthin war aber auch für die überwiegend britische Hochzeitsgesellschaft ein besonderes Erlebnis.

Eine Agentur aus London hatte sich für Eisermann als Catering-Service entschieden. Von 22 bis 7 Uhr morgens waren Eisermann und drei seiner Mitarbeiter für die 400 Gäste im Einsatz. „Die letzte Wurst ging an den Erbprinzen“, berichtet Eisermann. Ernst August jr. habe er als einen „ganz lieben jungen Mann“ wahrgenommen. Überhaupt sei die Adelsgesellschaft sehr nett gewesen – von Allüren keine Spur.

„Unser Angebot ist super angenommen worden“, sagt der Celler Geschäftsmann. Mehr als 500 Currywürste habe sein Team ausgegeben. Gut möglich also, dass man jetzt in London von der Celler Wurst schwärmt.