Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Mittendrin "Den Wert des Menschen entscheidet nicht die Note": Leiterin des Studienseminars Celle im CZ-Interview
Mehr Mittendrin "Den Wert des Menschen entscheidet nicht die Note": Leiterin des Studienseminars Celle im CZ-Interview
11:04 27.10.2017
Die zukünftigen Lehrer sollen ihre eigene Identität entwickeln. Quelle: Michael Schäfer
Celle Stadt

Wie läuft die Ausbildung am Studienseminar ab?

Die Ausbildung am Studienseminar basiert auf der Teilnahme an Fachseminaren in Pädagogik und den jeweiligen Fächern. In etwa 25 Unterrichtsbesuchen an den Ausbildungsschulen beraten die Fachleiter zudem ganz konkret. Sie halten die Referendare an, ihren eigenen Unterricht zu evaluieren, loten gemeinsam Stärken wie Schwächen aus und geben differenzierte Rückmeldung, was notwendige Optimierungen betrifft.

Warum ist die gründliche Vorbereitung am Studienseminar so wichtig?

Unser Ziel ist es – im Zusammenspiel mit den Ausbildungsschulen und den dort unterrichtenden Fachlehrern – zukünftige Lehrer für diesen verantwortungsvollen Beruf zu begeistern und sie darin zu unterstützen, ihre eigene berufliche Identität zu entwickeln. Sie sollen die Bedeutung des eigenen personellen Handelns als zentralen Faktor pädagogischen Gelingens erfahren.

Was ist die Herausforderung an der eineinhalbjährigen Vorbereitungszeit?

Nicht selten empfinden sich Lehrer im Vorbereitungsdienst, als säßen sie zwischen allen Stühlen. Einerseits selbst in der Ausbildung am Studienseminar und in einem von einem Fachlehrer betreuten Unterricht, andererseits als voll verantwortliche Lehrer tätig und mit Anforderungen von Seiten des Studienseminars, der Schule, der Eltern sowie auch der Schüler konfrontiert: So gestaltet sich der Berufseinstieg oft extrem anstrengend.

Was ist für Sie das Wichtigste, das Sie Ihren Absolventen mitgeben können?

Nicht die Leistung macht die Person – den Wert des Menschen entscheidet nicht die Note. Diese eigentlich selbstverständliche Erkenntnis versuchen wir den zukünftigen Kollegen als Grundsatz mitzugeben.

Von Christina Matthies