Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Mittendrin Die Marmelade macht‘s: Paul Richter ist 100 Jahre alt
Mehr Mittendrin Die Marmelade macht‘s: Paul Richter ist 100 Jahre alt
21:16 10.02.2014
Beim 100. Geburtstag von Paul Richter (dritter von rechts) kam Stimmung auf: Er feierte gemeinsam mit Tochter Erna Witalinski, Schwiegertochter Monika Richter, - Schwiegersohn Erwin Witalinski, Sohn Richard Richter, Tochter Hertha Stascheit - und Schwiegersohn Klaus Stascheit sein Jubiläum (von links). Quelle: Alex Sorokin
Celle-Heese

In seiner Wohnung im Heesegebiet, die er nach dem Tod seiner Frau Melida seit 1986 allein bewohnt, feierte Richter mit seiner Familie und Freunden das seltene Jubiläum.

Der dreifache Vater, einfache Großvater und zweifache Urgroßvater blickt auf ein bewegtes Leben zurück. 1936 heiratete Richter seine Frau, doch die gemeinsame Zeit hielt nicht lange an: Richter wurde in die Wehrmacht einberufen. Seine Frau musste mit den Kindern im Krieg flüchten, während er beim Russland-Feldzug in Kriegsgefangenschaft geriet. Aus der befreite sich Richter, flüchtete hinter die russischen Linien, ernährte sich sechs Wochen von Beeren und Kürbissen, bis er schließlich in Wien von deutschen Truppen eingesammelt wurde. Den Rest des Krieges verbrachte er an der Westfront in Belgien. Die Familie fand sich 1945 in Hänigsen wieder, bis sie Jahre später nach Celle zog.

Für den ehemaligen Mobil-Oil-Mitarbeiter und passionierten Motorradfahrer ist die Familie sein Ein und Alles – seine Kinder bewundern ihn: „Er wollte immer 100 werden“, sagt sein 67 Jahre alter Sohn Richard Richter. „Er besitzt eine ungeheure Zielstrebigkeit.“ So pflegte er noch im hohen Alter seinen Garten. Heute bekommt der an Altersschütteln und dicken Beinen leidende Senior Hilfe vom engagierten Nachbarn Peter Winkler. Über blühende Tulpen freut sich Paul Richter aber heute noch, wenn er mit seinem Rollator den Gartenweg entlang fährt.

Von André Batistic