Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Mittendrin Erkennen von Falschgeld: Kostenloses Seminar bei IHK Celle
Mehr Mittendrin Erkennen von Falschgeld: Kostenloses Seminar bei IHK Celle
14:19 03.02.2014
Celle Stadt

„Achtung, Falschgeld!“ – Auch wenn ständig an der Sicherheit der Banknoten gearbeitet wird und neue Fünf- und demnächst auch Zehn-Euro-Scheine in Umlauf gebracht werden, so muss der Einzelhandel weiterhin wachsam bleiben, um vor sogenannten Blüten geschützt zu sein.

„Der volkswirtschaftliche Schaden, den Blüten anrichten, liegt bei mehr als zwei Millionen Euro", schätzt Harald Kätker von der Industrie- und Handelskammer Lüneburg-Wolfsburg (IHK). „Im Einzelhandel werden mehr als die Hälfte der Zahlungen in bar abgewickelt. Die Branche ist deshalb überproportional betroffen.“ Rein statistisch kommen auf 10.000 Bundesbürger lediglich fünf Blüten. „Das ist deutlich geringer, als man vielleicht vermuten würde.“ Neben echten Geldscheinen wandern trotzdem oft auch gefälschte Banknoten über die Ladentheke.

Für viele Kaufleute kann Falschgeld ein echtes Problem werden. Denn ist ein falscher Geldschein erst einmal in der Ladenkasse, gibt es dafür später keine Rückerstattung. Die Bank erkennt die Blüte bei der Einzahlung des Händlers – die zuvor damit bezahlte Ware ist weg und damit häufig auch das Wechselgeld. Dabei lassen sich bestimmte Merkmale schnell ertasten oder durch leichte Kippbewegungen sehen.

Um schriftliche Anmeldungen für das kostenlose Seminar am 19. Februar in der IHK-Geschäftsstelle Celle wird gebeten; Fax: (04131) 742247.

Von Lothar H. Bluhm