Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Mittendrin Gudrun Stockert: 27 Jahre an der Spitze
Mehr Mittendrin Gudrun Stockert: 27 Jahre an der Spitze
18:13 15.03.2012
Der neue Vorstand (von links): Regina Krˆger, Joachim Raedler, Heinke Freiling, Christine Schimanski, Erika Semrau, Gudrun Stockert und Renate Breetzke. - Quelle: Fremdfotos / Texte Eingesandt
Eschede

Und das seit 27 Jahren. In all diesen Jahren haben sich zwischen 80 und 120 Mitglieder des Vereins für eine gesundheitsbewusste Lebensweise eingesetzt, für die Stärkung der Eigenverantwortung im Gesundheitswesen. Ihre Kenntnissen über Vorbeugung zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte und Möglichkeiten homöopathische Heilbehandlung haben sie nicht nur für sich genutzt, sondern sich auch an eine interessierte Öffentlichkeit gewandt. Und das seit 1985 mit Erfolg.

Dies ist sicherlich vor allem das Verdienst von Stockert, die, bestärkt durch den homöopathischen Arzt Dr. Gerhard Repschläger, mit weiteren 28 Interessierten am 3. September 1985 den 1. Norddeutschen Verein für Homöopathie und Lebenspflege gründete und sich seitdem als Vorsitzende des Vorstandes mit Engagement, wachsendem Sachverstand und Herzblut für die Ziele des Vereins eingesetzt hat.

Von dieser mit viel Freude, aber auch mit viel Arbeit verbundenen Aufgabe hat sich Stockert durch den Verzicht auf eine neue Kandidatur verabschiedet. Sie wird dem Verein als Beirat weiter mit Rat und Tat zur Seite stehen. Der Verein schuldet ihr großen Dank für die letzten 27 Jahre und hofft, noch lange von ihrer Kompetenz und ihrem sozialen Engagement Nutzen ziehen zu dürfen.

In der Jahreshauptversammlung des Vereins wurde zum neuen Vorsitzenden Joachim Raedler gewählt, zu seiner Stellvertreterin Regina Kröger. Christine Schimanski ist Kassenwartin, der Beirat setzt sich aus Renate Breetzke, Erika Semrau, Ruth Mayerhauser, Gudrun Stockert und Heinke Freiling zusammen.

Von Joachim Gries