Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Mittendrin Immer mehr fair gehandelte Produkte in Celle
Mehr Mittendrin Immer mehr fair gehandelte Produkte in Celle
18:21 12.03.2018
TransFair kümmert sich beispielsweise als Fairtrade-Partner um gerechte Bezahlung an Kakaobauern. Quelle: TransFair
Celle Stadt

Neben Weltläden sowie Bio- und Reformhäusern sind Produkte aus fairem Handel im Landkreis Celle mittlerweile in vielen großen Supermärkten, wie Edeka, Kaufland oder Rewe, aber auch bei Discountern, beispielsweise Aldi, Lidl oder Penny, erhältlich. Doch der Begriff „fair“ ist gesetzlich nicht geschützt, die Vielfalt der Zeichen daher groß. Fair Trade erkennen Konsumenten in der Regel an den Marken der anerkannten Fair-Handels-Importeure, am Label der World Fair Trade Organization (WFTO) sowie an den anerkannten Produktsiegeln des Fairen Handels. Dazu gehört auch Fairtrade – das auffallende grün-blaue Siegel der Initiative TransFair kennzeichnet in Deutschland inzwischen rund 7000 Artikel.

Mit einem stetig wachsenden Sortiment in Celles Supermärkten ist es inzwischen viel einfacher geworden, fair einzukaufen und durch den eigenen Konsum Chancen für wirtschaftlich benachteiligte Produzenten zu schaffen. „Fairer Handel ist deswegen so wichtig, weil er es Kleinproduzenten in den Entwicklungsländern ermöglicht, faire Preise für ihre Erzeugnisse zu erzielen“, sagt Langhans, der ehrenamtlich im Celler Weltladen arbeitet.

Dass viele Lebensmittel zudem aus biologischem Anbau stammen und damit ebenso nachhaltig wie umweltverträglich produziert werden, ist ein weiterer Pluspunkt. „Wer fair einkauft, hilft dabei, ausbeuterische Kinderarbeit zu stoppen und den Zwischenhandel zu beseitigen“, erklärt Langhans. Der faire Handel trage dazu bei, Armut in den Entwicklungsländern – und damit auch mögliche Fluchtursachen – zu beseitigen. „Das Thema ist ganz aktuell.“

Nach Angaben des Forums Fairer Handel seien im Geschäftsjahr 2016 mit fair gehandelten Produkten bundesweit etwa 1,3 Milliarden Euro umgesetzt worden – gegenüber 2012 habe sich der Umsatz damit quasi verdoppelt. Die wichtigsten Wachstumstreiber sind übrigens Kaffee, Südfrüchte sowie Blumen.

Von Christina Matthies

Rolf Timmes Hände sind sauber. Wenn er arbeitet, sind sie normalerweise ölverschmiert oder vom Montieren schmutzig. Jetzt aber hat Rolf Timme Winterpause eingelegt. Jetzt schraubt er nicht an seinen Feuerwehrautos, die er in der geräumigen Garage einer ehemaligen Kaserne außerhalb der Stadt parkt. Nun schmiedet er mit Sohn Steffen Pläne für die Arbeiten im Sommer, denn beide schrauben gemeinsam.

06.03.2018

Seit ihrem Debüt im Februar 2010 hat sich die „Maxxy-U16-Partyreihe“ zu einem Garant für gute Partystimmung entwickelt – ein Prädikat, das sich am Samstag in der gut gefüllten Celler CD-Kaserne bestätigte. DJ „LenaHart“ sorgte mit einem abwechslungsreichen Musikmix für ein volles Haus auf dem Dancefloor. Daneben lockte es ein großes Unterhaltungsangebot ins Foyer der Kaserne.

Michael Ende 04.03.2018

Flirten, feiern und die ganze Nacht lang tanzen: In der rappelvollen Partyscheune Lehmann in Klein Hehlen stieg am Samstag die große Ü28-Party. DJ Chris spielte Hits der letzten Jahre, Jahrzehnte, aktuelle Kracher und Schlager. Die Nachtschwärmer machten die Nacht zum Tag.

Michael Ende 04.03.2018