Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Mittendrin Saturn lässt Umsätze steigen
Mehr Mittendrin Saturn lässt Umsätze steigen
17:29 26.03.2012
Von Christoph Zimmer
Peter Nehrig vom Technikhaus Nehrig Quelle: Torsten Volkmer
Celle

Geiz ist geil: Mit Dauertiefpreisen und einer ausgesprochen großen Sortimentsbreite der neuesten Markenprodukte weist der Celler Saturnmarkt im Nordwall eine hohe Magnetwirkung auf. Seit knapp vier Monaten zieht der Elektroriese Kunden aus weiträumigen Einzugsgebieten und somit Kaufkraft an. Analysen haben immer wieder belegt, dass dadurch auch andere Ladengeschäfte profitieren. Auch in Celle sind die Einzelhandelsumsätze von Elektrofachgeschäften in der näheren Umgebung des Saturnmarktes nach dessen Eröffnung im Dezember gestiegen.

Eine „deutlich höhere Kundenfrequenz“ hat auch Peter Nehrig nach der Eröffnung von Saturn festgestellt. „In der Anfangszeit hatten wir zehn Neukunden mehr am Tag, das ist ein Anstieg von knapp zehn Prozent“, sagt der Geschäftsführer und Inhaber des gleichnamigen Technikhauses, das im Nordwall schräg gegenüber von Saturn liegt und angesichts der Lage besonders profitiert. „Aus dem gesamten Landkreis haben wir Kunden gewonnen“, sagt Nehrig. Auch das gute Weihnachtsgeschäft habe dazu beigetragen, dass er einen „sauberen Umsatzzuwachs“ verzeichnen konnte. Und das in einer „Branche, die allgemein eingeknickt“ sei. Viele der Neukunden würden kommen, um den Preis zu vergleichen. „Wenn sie sehen, dass der Preis gleich ist, kaufen sie gerne bei uns.“ Das liege vor allem am Service. In der Werkstatt reparieren sie alles selbst, „in neun von zehn Fällen am gleichen Tag“.

Viele neue Kunden haben auch Rüdiger Hoppe und Kurt Glodde ausgemacht. „Bei uns brummt es wie verrückt seit der Eröffnung“, sagen die beiden Inhaber des gleichnamigen Elektromarktes in der Hannoverschen Straße. „Von den Kunden hören wir immer wieder, dass sie sich eine ausführliche Beratung wünschen.“ Besonders nachgefragt werden aber nicht nur neue, sondern zunehmend auch gebrauchte Geräte, die sie reparieren, mit einer Garantie versehen und verkaufen. „Qualität ist vielen wichtiger als der Preis.“ Dass sich für ein Geschäft viele neue Kunden auch auf den Umsatz auswirken, versteht sich. „Aber über Zahlen sprechen wir nicht so gerne“, sagen die beiden.

Das gilt auch für Jan Deecke. „Natürlich haben wir gemerkt, dass Saturn aufgemacht hat“, sagt er. Gemeinsam mit seinem Vater betreibt er einen Elektrofachmarkt in der Blumlage. Über genaue Zahlen will aber auch er nicht sprechen. Er findet es „toll, die eigene Leistung mit einem so starken Wettbewerber zu vergleichen“. Preislich habe man sich ohnehin längst an den Branchenführern und dem Internet orientiert. „Wenn der Preis gleich ist, geht es den Kunden um den Service. Die Kunden wollen Äpfel mit Äpfeln vergleichen.“

Einig sind sich alle darin, dass die Ansiedlung von Saturn gut für Celle ist. „Es ist genau dieses hohe Niveau an Wettbewerb, das Celle lange gefehlt hat“, sagt Deecke. „Das große Sortiment ist sehr positiv für die Stadt“, findet Nehrig. „Es kommen immer mehr Kunden aus dem Landkreis und darüber hinaus in die Stadt“, erklären Hoppe und Glodde. Das lasse sich sicherlich nicht nur an ihren Zahlen festmachen.