Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Mittendrin Tourismusbranche zufrieden: Celle beliebtes Reiseziel
Mehr Mittendrin Tourismusbranche zufrieden: Celle beliebtes Reiseziel
17:24 11.05.2015
Von Simon Ziegler
Der Heidschnuckenweg, der am Celler Schloss beginnt, ist für viele Wanderer ein interessantes und attraktives Angebot. Quelle: Lothar H. Bluhm
Celle Stadt

„Der steigende Trend bei Buchungen für Tages- und Gruppenreisen scheint sich fortzusetzen“, wagt Christine Jung nach den lebhaften Anfragen eine vorsichtige Prognose für dieses Jahr. Zwar gebe die offizielle Statistik in diesem Moment noch nicht sehr viel her, aber die Nachfragen von Einzelreisenden und Veranstaltern zeige, dass das Vorjahresergebnis erreicht werden könnte. „Es bewegt sich sehr viel in diesem Bereich“, stellt die stellvertretende Geschäftsführerin der Celle Tourismus und Marketing GmbH (CTM) fest. „Wir sind auf einem guten Weg.“

Nach zahlreichen Gesprächen mit Reiseveranstaltern, in Newslettern und Mails sei deutlich geworden, dass die Celler Events gut angenommen werden und interessante Programmpunkte gerade für Busunternehmen sind. „Viele Menschen bevorzugen Ausflüge mit Eventcharakter: Der Celler Weinmarkt, die Streetparade oder auch der demnächst bevorstehende Sommer am Schloss gehören dazu.“

Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Nordhessen, Schleswig-Holstein, aber auch Niedersachsen sind die Gebiete, aus denen die Celle-Besucher kommen. „Ein Großteil unserer Gäste kommt aber auch aus den Niederlanden und aus den skandinavischen Ländern“, hat Jung festgestellt. Sie ist bei der CTM für das Marketing und die Produktentwicklung verantwortlich. Dazu gehört auch, dass Arrangements oder Packages angeboten werden: „2013 haben 320 Personen verschiedene Arrangements gebucht, 2014 waren es 530 und in diesem Jahr haben wir das vergleichbare Vorjahresniveau bereits erreicht“, sagt Jung. „Sobald die Sonne rauskommt, wird mehr gebucht“, hat sie immer wieder festgestellt.

Bei Buchungen hilft auch das seit rund drei Wochen aktivierte neue Online-Reservierungssystem, mit dem jetzt auch Arrangements reserviert werden können. „Dem haben sich auch die Wirtschaftsbetriebe Allertal mit dem Bereich Tourismus/Marketing angeschlossen“, sagt die Winser WBA-Mitarbeiterin Christine Rust. So könnten sich die Reiseaspiranten bereits zu Hause für schöne Ferienwohnungen entscheiden. Bisher sei alles recht gut angelaufen, ergänzt WBA-Geschäftsführer Friedrich Wilhelm Falke. „Hier laufen jetzt die Vorbereitungen für das Ritterturnier auf Hochtouren.“

Der Celler Tourismusexpertin Jung verursachen die Hochwasserschutzmaßnahmen auf der Allerinsel einige Bauchschmerzen. Hier gebe es Rückmeldungen von Wohnmobil-Reisenden, dass die Einschränkungen am Komfort auf dem Schützenplatz doch erheblich seien. „Daran muss gearbeitet werden, denn diese Besucher gehen in der Innenstadt einkaufen und besuchen Lokale. Sie sind ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für unsere Stadt.“