Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Mittendrin Was verschenke ich zum Muttertag?
Mehr Mittendrin Was verschenke ich zum Muttertag?
17:36 02.05.2014
Celle Stadt

Bald ist es wieder soweit: Traditionell steht am zweiten Sonntag im Mai der Muttertag vor der Tür. Für kleine und große Kinder ist es nun höchste Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, was man der Mutter schenken möchte.

An erster Stelle der Geschenkerangliste stehen natürlich Blumen. Doch was, wenn es nicht immer dasselbe sein soll? "Es muss ja nicht unbedingt immer etwas Rotes sein“, meint Anke Zachow-Zimmermann von "Florale Welten" in Celle. Natürlich ist Rot immer eine beliebte Farbe, aber es geht auch anders: "Viele Mütter freuen sich auch über etwas, das nicht ganz so bunt ist. Neutralere Farben passen manchmal besser in die Umgebung." Dabei liegen Cremetöne sowie Mint und Rosa ganz vorne.

Während viele Männer eher zum Verschenken von Blumensträußen tendieren, schenken Frauen und Kinder auch gerne Balkon- und Kübelpflanzen: "Solche Pflanzen halten deutlich länger und können hinterher nach draußen gepflanzt werden“, weiß Zachow-Zimmermann. Vor Ort könne man sich außerdem noch kleine Geschenkepäckchen oder Kuchen mit in die Blumenarrangements einbinden lassen.

"Das klassische Geschenk zum Muttertag gibt es ja eigentlich nicht“, meint Stephan Metzler von "lebensart" in der Neuen Straße in Celle. "Bei uns gibt es zum Beispiel eine Losbox, in der sich Gutscheine befinden." Diese Gutscheine ließen sich wunderbar in den Alltag integrieren. Dabei seien unter anderem fünf Minuten Massage oder das Badewasser einlaufen lassen, wodurch sich das Verwöhnprogramm für die Mutter nicht nur auf den Muttertag beschränkt.

"Außerdem bringen Schmuckhersteller wie Pandora zum Muttertag spezielle Schmuckstücke heraus." Für wen das alles nichts ist, hat Metzler noch einen Geheimtipp seiner Mitarbeiterinnen, die ebenfalls Mütter sind: "Am meisten freuen sie sich über Selbstgebasteltes. Ein Klassiker bleibt eben ein Klassiker."

Und was meinen die Kinder? Die neunjährige Mia aus Celle sieht das ganz ähnlich wie Stephan Metzler und bastelt selbst: "Ich habe für meine Mama ein Bild mit Herzen gemalt." Jonas (11) und sein Bruder Lukas (9) haben sich etwas ganz Besonderes ausgedacht: "Wir bringen Mama das Frühstück ans Bett."

Ob es nun ein großer Blumenstrauß, ein selbstgebackener Kuchen, Collagen, Gedichte oder Gutscheine sind, den Tipp für das perfekte Geschenk gibt es nicht. Jede Mama freut sich über etwas anderes.

Letztendlich gilt: Der Wille zählt und was von Herzen kommt, wird ebenso auch das Herz der Beschenkten berühren.

Von Stefanie Franke