Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Serien Celler Schüler im Börsenfieber: Wer zockt am besten?
Mehr Serien Celler Schüler im Börsenfieber: Wer zockt am besten?
20:22 22.09.2017
Birgit Krueger führte die Teams gestern in die Regeln des Börsen-Wettkampfs ein. Quelle: Oliver Knoblich
Celle Stadt

Ziel des Planspiels ist es, innerhalb von zehn Wochen möglichst viel Gewinn mit virtuellem Aktienhandel zu erwirtschaften. Jedes Team besteht aus zwei bis acht Teilnehmern und soll mit 50.000 Euro Startkapital gezielt Aktien kaufen und verkaufen. 175 verschiedene Wertpapiere stehen zur Auswahl. Anschließend werden die Aktienkäufe nach realen Börsenkursen abgerechnet. Das Team, welches am Ende das meiste Geld erspielt hat, gewinnt.

Wer aber doch eine große Fehlinvestition tätigt und zum Schluss weniger Geld hat als am Anfang, muss keine Angst haben. Hier wird nur mit virtuellem Geld gespielt. Abgesehen davon ist alles andere im Spiel echt. "Manche Teilnehmer werden hinterher richtig froh sein, dass das Geld nur fiktiv war, das kann manchmal schnell gehen", verrät Birgit Krueger von der Sparkasse Celle.

Mit PC, Tablet oder Smartphone kann blitzschnell ein Depot eingerichtet werden und los geht's. Mit der komplett überarbeiteten Planspiel-Börse-App (für Android und IOS) kann man bequem von überall aus spielen. Auch Schüler Frederik Oehlmann freut sich auf das Spiel: "Wo bekommt man sonst schon die Möglichkeit, sich selbst auf dem Aktienmarkt auszuprobieren?"

Die besten 20 Teams erwarten tolle Preise. Aber nicht nur der Gewinn zählt, Auch Investitionen in nachhaltige Unternehmen können sich lohnen. Außerdem wird von der Sparkasse Celle der interessanteste Teamname zum Thema Geld, Aktien und Börse ausgezeichnet. Wer jetzt noch Lust hat, selbst mitzumachen, kann sich bei der Sparkasse Celle melden. www.sparkasse-celle.de

Von Lisa Felgendreff