Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Spot(t) Ab in den Garten
Mehr Spot(t) Ab in den Garten
10:37 17.05.2018
Celle Stadt

Los geht's also – als das Wetter am Dienstag jedenfalls noch so richtig schön sonnig war. Ein herrliches Fleckchen Celle gibt es für mich zu entdecken. Und jede Menge Motive, die ich für meine Leute zu Hause eifrig fotografiere. Die Aufenthaltsqualität im Französischen Garten ist immens hoch, meine ich überzeugt. Es wundert mich also nicht, dass ich viele Celler sehe, die es auch raus an die frische Luft zieht. Das Celler Schloss, gar nicht mal so weit weg von der CZ-Redaktion, spare ich mir derweil noch auf. Irgendwie erinnert mich das an Erkelenz: Nah an meiner Heimatredaktion der Rheinischen Post liegt der Ziegelweiherpark. Auch schön, aber längst nicht so groß. Am Abend schickt mich ein CZ-Termin in die Altstadt Celles. Was für eine großartige Architektur. Glücklicherweise ist etwas Zeit, so dass ich mir das Ganze in Ruhe ansehen kann. "Ja, das ist etwas, das ich früher so nicht gesehen habe und erst heute zu schätzen weiß", klärt mich kurz darauf CZ-Fotograf Oliver Knoblich auf. Mir gefällt das besonders, als es dunkel ist und die beleuchteten Gassen einen anderen Blick auf die wunderschönen Gebäude der Altstadt offenbaren. Großartig!

Von Anke Backhaus

Spot(t) Celle Stadt - Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie Celle sehen." Der Inhalt der Mail aus der Redaktion der Celleschen Zeitung lieferte mir einen klaren Auftrag. Somit wäre der Platz der täglichen CZ-Kolumne jedenfalls schon mal gefüllt.

16.05.2018
Spot(t) Celle Stadt - Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz. Aber es steht ein Abenteuer auf dem Plan – der Titel: Reportertausch. Auf die vom Bund Deutscher Zeitungsverleger initiierte Aktion hatte ich Lust. Wirklich!

16.05.2018
Spot(t) Celle Stadt - Lass los!

Unpünktlichkeit, Putz- oder Kontrollzwang: Auf einige Eigenschaften könnte man selbst und auch die Umwelt ganz gut verzichten. Und auch ich bin da leider keine Ausnahme, wie folgende Geschichte zeigt:

Audrey-Lynn Struck 16.05.2018