Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Spot(t) Bandsalat
Mehr Spot(t) Bandsalat
13:49 08.06.2017
Celle Stadt

Aber die Liebesgeschichte von Kassette und Bleistift ähnelt dem tragischen Schicksal von Shakespeares Pärchen. Kein Happy-End. Dass man das Schreibgerät braucht, um den Bandsalat einer Kassette wieder aufzudrehen, wissen Kinder heute nicht mehr. Bitte was, Bandsalat? Klingt ja witzig. Kann man das essen? Ist das auch garantiert vegan? Vorbei sind die Zeiten von ewigem Spulen und dem vertüddelten Magnetband. Die Kassette ist schon längst in Rente. Zusammen mit ihrer großen Schwester, der VHS-Kassette, verbringt sie nun ihren Lebensabend in den staubigen Kisten auf dem Dachboden. Verdrängt wurden die Tonbandträger von der CD, DVD und Blu-ray. Doch Netflix und Spotify lassen die Silberlinge wiederum alt aussehen. Kein Kabelsalat mehr. Schade – um das atmosphärische Knistern des Bandes und um das tolle Wort „Bandsalat“. Eine Vokabel, die seit 2006 auf der Liste der vom Aussterben bedrohten Wörter steht.