Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Spot(t) Bibliodingsda
Mehr Spot(t) Bibliodingsda
10:55 16.07.2014
Von Michael Ende

Im Museumscafé sind an die Wand gemalte Zitate von Schriftstellern übertüncht worden. Die Montania-Weiß-Katze ist an der Wand vorbeigelaufen. Alle Sprüche weg. Au wacker. Ein Tortenwurf ins Gesicht der Literatur. Celles Literaturfreunde sind schockiert. „Zumal es für die Dichter in der Stadt sonst keinen sichtbaren Ort gibt, an dem sie mit ihren Büchern gezeigt werden“, wie es in einem offenen Brief heißt. Vielleicht sollte die Stadt hier Abhilfe schaffen. Vielleicht sollte sie etwas bauen, in dem es Bücher gibt. Je länger man darüber nachsinnt, desto deutlicher wird die Gewissheit: Die Stadt braucht nicht nur einen Raum in einem Café, sondern ein ganzes, großes, sichtbares Haus, in dem die Dichter der Stadt mit ihren Büchern gezeigt werden. Nein, mit einem Hinweis auf die derzeitige und großartige Arno-Schmidt-Ausstellung im Bomann-Museum können sich die Verantwortlichen im Rathaus nicht herausreden. Celle braucht ein Haus - einen deutlich sichtbaren Ort - an dem man Literatur nahe kommen, ja vielleicht sogar konsumieren oder sogar mit nach Hause nehmen kann. Das wäre doch mal was! Als Platz dafür böte sich folgende Adresse an: Arno-Schmidt-Platz 1. Michael Ende