Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Spot(t) Blutregen
Mehr Spot(t) Blutregen
14:05 13.04.2018
Von Michael Ende
Celle Stadt

Ich sage mal: Unglückstag und Blutregen. Heute ist Freitag, der 13. Seit Jahrhunderten gibt es zahlenmagiegläubige Menschen, die an diesem Tag nicht gerne aus dem Haus gehen. Wissenschaftlich nennt man diese phobische Störung „Paraskavedekatriaphobie“. Dagegen hilft nur, trotzdem aus dem Haus zu gehen und dann hoffentlich kein Pech zu haben. Andernfalls geht der Rausgeh-ich-schaff-das-schon-Schuss nach hinten los. Der „Blutregen“ soll uns heute Morgen ein rotes Erwachen bereiten, wenn Regen hergewehten roten Sahara-Staub aus der Luft wäscht. Im dunklen Zeitalter hätten die Vor-Celler durch dieses Wetter-Phänomen Panik-Attacken bekommen – vor allem, wenn kurz vorher in einer Kirche durch nächtlichen Teufelslärm Orgelpfeifen zerscherbt wären. Heute können wir angesichts solch apokalyptischer Vorzeichen „gechillt“ bleiben und weiter locker durch die Hose atmen. An eines sollten wir dabei allerdings lieber nicht denken: Dass US-Präsident Donald Trump locker-flockig einen Raketenangriff auf Syrien angekündigt hat. Bei seinen Geografiekenntnissen würde ich mal sagen: Volle Deckung!

Spot(t) Celle Stadt - Gesetz ist Gesetz

Kuriose Gesetze kennen wir vor allem aus den US-Bundesstaaten. Wer beispielsweise in Louisiana eine Bank überfallen hat, sollte im Anschluss auf keinen Fall mit einer Wasserpistole auf die Bankangestellten schießen.

Carsten Richter 12.04.2018
Spot(t) Celle Stadt - Netzwerken

Die Integration über den Arbeitsmarkt ist sicherlich der richtige Weg, damit die Flüchtlinge, die nach Deutschland gekommen sind, sich hier auf Dauer heimisch fühlen, in unserer Gesellschaft ankommen und auch um denjenigen etwas entgegenzuhalten, die mit Sozialneiddebatten rassistische Ressentiments in der Bevölkerung schüren.

Gunther Meinrenken 12.04.2018
Spot(t) Celle Stadt - Dresscode

Ist das nicht beachtlich? 13 verschiedene Kostümführungen werden im Celler Schloss angeboten. Die Museumsmitarbeiter lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen, um viele Besucher anzulocken.

Dagny Siebke 12.04.2018