Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Spot(t) Voll retro
Mehr Spot(t) Voll retro
01:10 27.02.2018
Von Christian Link
Celle Stadt

Und vor sein Gesicht hält er eine Digitalkamera. Vor jedem Kunstwerk bleibt er kurz stehen, macht einen Schnappschuss und geht sofort weiter zum nächsten. Zufälligerweise treffen wir uns auf der anderen Seite des Raumes wieder, wo ich einen Blick auf sein Display erhaschen kann: Das gerade abgelichtete Gemälde wirkt seltsam verzerrt, weil er es schief von unten fotografiert hat. Ein Teil des Bildes hat nicht mehr aufs Foto gepasst. Und die Bildmitte ist total überbelichtet und kaum zu erkennen. Was will er mit so einem Foto anfangen, frage ich mich. Dann wird mir klar: Diese Hochglanz-Malerei von damals ist heute einfach nicht mehr gefragt. Die Leute wollen wieder authentische Bilder sehen, keine Perfektion. Das ist wahre Nostalgie!

Spot(t) Celle Stadt - Spione

Das ist eine wahre Geschichte – ich schwöre. Im Urlaub war es, vom Esstisch unserer Ferienwohnung an der Ostsee gab es einen schönen Blick auf den Schornstein des Nachbarhauses. Und es hat ein paar Tage gedauert, bis es mir klar wurde: Wir standen bei jedem Frühstück regelmäßig unter strenger Beobachtung.

Jürgen Poestges 27.02.2018
Spot(t) Celle Stadt - Zufallsfund

Sehr geehrte Türkei! Heute haben wir bei uns in der Redaktion die alten Bücherregale ausgemistet. Da standen jede Menge Nachschlagewerke rum, die heute keiner mehr benutzt. Weil wir ja im Internet-Zeitalter leben. Und während wir da so lustig am Nachschlagewerke-in-die-Tonne-Kloppen waren, fiel mir ein Buch in die Hand, das ich zwischen Duden, Konversationslexikon und Niedersächsischer Gemeindeordnung gar nicht vermutet hätte.

Michael Ende 23.02.2018
Spot(t) Celle Stadt - Lima-Faktor

Erst musste ich lachen – aber dann hat es mich eigentlich gar nicht so sehr gewundert: Die Kollegen von der Bild-Zeitung haben es ohne Probleme geschafft, der SPD die dreijährige spanischstämmige Hündin „Lima“ als stimmberechtigtes Mitglied für die Groko-Abstimmung unterzujubeln.

Michael Ende 22.02.2018