Menü
Cellesche Zeitung | Ihre Zeitung aus Celle
Spot(t) Wiedervereinigung
Mehr Spot(t) Wiedervereinigung
00:04 20.02.2018
Celle Stadt

"Selbst eine gesellschaftsrechtliche Verschmelzung der beiden Unternehmen zu einem Konzern wird nicht ausgeschlossen“, hieß es in einem ganz, ganz geheimen Protokoll. Endlich wächst zusammen, was zusammen gehört, dachte ich mir. Seit 57 Jahren ist Deutschland tief gespalten in Aldi Nord und Aldi Süd. Nun sind die Zeiten der Trennung vorbei. Die Einheit naht. Der Bundes-Aldi kommt. Endlich erlebt meine Generation nun auch eine Wiedervereinigung. Als langjähriger Aldi-Zoni stellt sich mir jedoch eine Frage: Wer bekommt denn nun das Begrüßungsgeld? Und wird auch hier ein Soli geschaffen? Die Debatten über den neuen Feiertag scheinen gelöst. Wir feiern den "Tag des Bundesdeutschen Aldimarktes" – dann natürlich deutschlandweit. Doch wer soll eigentlich das neue Vorzeigeprojekt in die Hand nehmen? Martin Schulz soll wohl den Posten als Filialleiter seinerseits schon ausgeschlossen haben ... Aber zu früh gefreut, denn zu einer Fusion zwischen Aldi Nord und Süd wird es nicht kommen. Die Schwesterunternehmen wollen in Zukunft lediglich im Einkauf und Marketing enger zusammenarbeiten. Klaus Meine darf also weiterhin nur die Wiedervereinigung von 1989 bepfeifen.

Spot(t) Celle Stadt - Plattschnacker

Horst Seehofer können die Einwohner von Becklingen locker in die Tasche stecken. Was der vermutlich künftige Bundesinnenminister mit Bayern, pardon mit ganz Deutschland, vorhat, macht das 370-Seelen-Dörfchen im Celler Nordkreis im Kleinen schon längst ganz vorbildlich: die Pflege der Heimat.

Carsten Richter 20.02.2018
Spot(t) Celle Stadt - Zivilcourage

Meine Zivilcourage hat durchaus ihre Grenzen. Als vor einiger Zeit ein paar dunkel gekleidete Jugendliche in Kapuzenpullovern den Sandkasten mitsamt der Sitzbänke auf dem Nachbargrundstück demolierten – da war mir das egal.

Christian Link 20.02.2018
Spot(t) Celle Stadt - Smartphone?

Als die ersten Smartphones auf den Markt kamen, priesen Technik-Enthusiasten deren neue Funktionen: E-Mails verschicken, im Internet surfen, Fotos machen – alles kein Problem. „Kann man damit auch telefonieren?“, lautete häufig die schnippische Erwiderung auf die Anpreisungen.

07.02.2018