Maximilian Schmidt verpasst Wiedereinzug in Landtag

Artikel lesen...
WAHLKAMPF VOR ORT »

AfD in Celle besonders stark

Als lediglich fünftstärkste Kraft zieht die AfD in den Niedersächsischen Landtag ein. Mit 6,2 Prozent bleibt die junge Partei hinter ihren eigenen Erwartungen zurück. Doch im Celler Land zeigt sich ein anderes Bild: Hier schnitt die AfD verglichen mit dem Landesergebnis überdurchschnittlich gut… ...mehr

Katerstimmung bei Celler Wahlkämpfern

Gedrückte Stimmung nach dem Krimi am Wahlabend, an dem das Rennen um das Direktmandat im Wahlkreis Celle kaum knapper hätte ausgehen können: Mit einem Vorsprung von gerade einmal 196 Stimmen war Titelverteidiger Thomas Adasch (CDU) vor seinem Konkurrenten Jörg Rodenwaldt der Einzug in den Landtag… ...mehr

CDU verliert auch in Celle - SPD holt im Wahlkreis Bergen auf (aktualisiert)

Der Landkreis Celle ist für die Union keine uneinnehmbare Festung mehr. Fürs Celler Stadtgebiet gilt das schon länger nicht mehr, jetzt aber auch für den Wahlkreis 45 (Bergen). Hier hat es die Union auf gerade einmal noch 40 Prozent der Stimmen gebracht und damit die SPD um 7,5 Prozentpunkte distanziert.… ...mehr

Sozialdemokraten in Celle fiebern bis in die Nacht hinein - vergeblich
"FDP ist unter die Räder geraten"
Landtagswahl: Fünf Celler haben Chance auf Mandat
Mit Erdogan-Kritik auf Stimmenfang: Linke macht Wahlkampf in Celle
CDU will Diskussion über Rente und Pflege anstoßen
DIE DIREKTKANDIDATEN DES WAHLKREISES CELLE-UELZEN STELLEN SICH VOR »

Eicklinger Jörn Schepelmann kämpft mit 31 Jahren um Einzug in den Landtag

Auch wenige Tage vor der Landtagswahl blitzt hin und wieder Ungläubigkeit bei Jörn Schepelmann durch, wenn er über seine Landtagskandidatur für die CDU im Wahlkreis Bergen spricht. "Ich bin selber von der Geschwindigkeit überrascht", gibt der 31-Jährige zu. Seit vergangenem Jahr ist er Bürgermeister seines Heimatortes Eicklingen, wo er bereits 2011 in den Gemeinderat einzog. Gleichzeitig wurde er damals in den Samtgemeinderat und den Kreistag gewählt.   ...mehr

Hambührener Thomas Adasch hat dritten Wahlsieg fest im Blick

Er ist in seiner Heimat fest verwurzelt. Thomas Adasch, Mitglied in drei Schützenvereinen und zwei Reitvereinen, ist ein bodenständiger Mann. Der 52-Jährige wohnt im bescheidenen Einfamilienhaus in Hambühren, seiner Heimatgemeinde, deren Gemeinderat er seit 31 Jahren angehört.   ...mehr

AfD-Kandidat Brockmann: "Nicht zu jedem Blechschaden rausfahren"

Es gab eine Zeit, da hat er die FDP gewählt und sich bei den Jungen Liberalen engagiert. Aber die Eurorettung und die Griechenlandhilfe waren für ihn nicht vereinbar mit den liberalen Grundwerten der Partei in Wirtschaftsfragen. „Das war eine große politische Enttäuschung“, sagt Jens-Christoph Brockmann aus Oldendorf.   ...mehr

Celler AfD-Kandidat Daniel Biermann von CDU enttäuscht

Warum er eigentlich nicht Mitglied der CDU ist? Auf diese Frage schüttelt Daniel Biermann, der bei der Landtagswahl im Wahlkreis Celle als Direktkandidat der AfD antritt, mit dem Kopf. Er sei einmal CDU-Mitglied gewesen, sagt der 41-jährige Rechtsanwalt. Doch zur Heimat sei die CDU für ihn nicht geworden. Dabei war die Frage gar nicht so sehr weit hergeholt, denn Biermanns Onkel ist ein bekannter Christdemokrat: Celles Ex-Oberbürgermeister Martin Biermann. Doch Neffe Daniel, der ebenfalls im Celler Stadtrat sitzt, winkt ab: "Obwohl politisch das bedeutendste und schönste Ereignis meines Lebens die maßgeblich von Helmut Kohl herbeigeführte Wiedervereinigung Deutschlands ist, habe ich mich nie der Kohl-CDU angeschlossen."   ...mehr

Linken-Kandidatin Ines Lehr: "Schule muss auf den Prüfstand"

Mit Parteipolitik hat Ines Lehr bislang nicht viel anfangen können. "Ich habe mich schon zu DDR-Zeiten erfolgreich gewehrt, in die SED einzutreten", sagt die gebürtige Neustrelitzerin. Auch heute besitzt die 52-Jährige kein Parteibuch – trotzdem tritt sie bei der Landtagswahl am 15. Oktober für die Linken im Wahlkreis Bergen an.   ...mehr

Djenabou Diallo-Hartmann will in den Landtag

Djenabou Diallo-Hartmann weiß, dass Demokratie nicht selbstverständlich ist. Ein Jahr vor ihrer Geburt gelang Lansana Conté durch einen Putsch im westafrikanischen Guinea an die Macht und blieb dort 24 Jahre bis zu seinem Tod 2008. „In meinem Heimatland haben sich nur wenige Menschen getraut, auf der Straße zu demonstrieren“, erzählt die Landtagskandidatin der Grünen. Zu groß war die Angst, festgenommen zu werden.   ...mehr

Behiye Uca von den Linken setzt sich für mehr Solidarität ein

Flüchtlingshilfe leistet sie sogar im Kreißsaal. Als eine Frau aus dem Irak im März in Celle ein Kind zur Welt brachte, übersetzte Behiye Uca im Krankenhaus für Ärzte, Hebammen, Krankenschwestern und die kurdisch sprechenden Eltern. Nach einer Totgeburt vor zehn Jahren war deren Kinderwunsch lange unerfüllt geblieben. „Wenn ich die Dankbarkeit dieser Menschen spüre, ist das ein unbeschreiblich schönes Glücksgefühl“, sagt Uca. Seit dem Frühjahr ist sie die Patentante des kleinen Timur.   ...mehr

Annegret Pfützner: die Celler Vorzeige-Grüne

Im Celler Kreistag ist Annegret Pfützner seit vielen Jahren das Gesicht der Grünen-Fraktion. Nun möchte die 66-Jährige auch in Niedersachsen ein Zeichen setzen. Bei der Landtagswahl am 15. Oktober bewirbt sich die Umweltberaterin im Wahlkreis Bergen für ein Direktmandat.   ...mehr

FDP-Landtagskandidat Charles M. Sievers: Schule ist sein Steckenpferd

"Der Runde muss rein": Mit diesem Slogan im Gepäck radelt Charles M. Sievers seit Wochen unermüdlich durch den Landkreis und kämpft darum, für die FDP in den Landtag einzuziehen. Auf seiner Tour trifft der Lachendorfer vor allem auf überraschte Bürger. "Ich höre oft: Zu uns ist noch nie einer gekommen", erzählt Sievers. "Das ist genau das Problem, dass Politiker zu weit weg von den Menschen sind. So ein Politiker möchte ich auf keinen Fall sein."   ...mehr

Ex-Ministerpräsident aus Celle will wieder regieren

Er war schon mal ganz oben in der Landespolitik – wenn auch nicht besonders lange. Vom 30. Juni bis zum 1. Juli 2010 war der Celler FDP-Landtagsabgeordnete Jörg Bode für wenige Stunden Niedersachsens geschäftsführender Ministerpräsident, als Christian Wulff (CDU) aufgrund seiner Wahl zum Bundespräsidenten dieses Amt niedergelegt hatte. Eigentlich wäre Wulff verpflichtet gewesen, die Amtsgeschäfte des Ministerpräsidenten trotz seines Rücktrittes weiterzuführen, er bat jedoch Bode, und der sagte zu, diese Aufgabe zu übernehmen.   ...mehr

MEHR ZUM THEMA LANDTAGSWAHL »

Andrea Nahles lädt zur SPD-Fraktionsklausur

Berlin (dpa) - In einer Woche kommt der neue Bundestag erstmals zusammen - und die SPD muss sich daran gewöhnen, auf der Oppositionsbank zu sitzen. Die neue Fraktionsvorsitzende Andrea Nahles hat für heute die 153 SPD-Bundestagsabgeordneten zu einer Klausursitzung im Berliner Reichstagsgebäude… ...mehr

Rechts von der CDU gärt es: Petry steckt in Lücke mit Lucke

Berlin (dpa) - Drei Wochen ist es her, dass Frauke Petry der AfD den Rücken gekehrt hat. Einer Partei, in deren Aufstieg sie viereinhalb Jahre lang fast ihre ganze Energie gesteckt hat. ...mehr

SPD in Niedersachsen redet zuerst mit Grünen

Hannover (dpa) - Nach ihrem Sieg bei der Landtagswahl in Niedersachsen will die SPD zuerst mit den Grünen über Koalitionsmöglichkeiten reden. ...mehr

Seehofer lobt SPD-Sieger Weil als guten Ministerpräsidenten

München (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer hat die bisherige Arbeit von Niedersachsens SPD-Wahlsieger Stephan Weil ausdrücklich gelobt. ...mehr

Weil: Niedersachsen-Erfolg keine Beruhigungspille für SPD

Berlin (dpa) - Der SPD-Wahlgewinner in Niedersachsen, Stephan Weil, hat seine Partei davor gewarnt, sich von dem Erfolg bei der Landtagswahl blenden zu lassen. ...mehr

Seehofer erwartet schwierige Jamaika-Sondierungen

München (dpa) - Die anstehenden Jamaika-Verhandlungen in Berlin werden nach Ansicht von CSU-Chef Horst Seehofer durch die CDU-Pleite bei der Niedersachsen-Wahl nicht schwieriger. ...mehr

Parteispitzen beraten Ergebnis der Wahl in Niedersachsen

Berlin (dpa) - Die Spitzengremien der Parteien beraten heute in Berlin das Ergebnis der Landtagswahl in Niedersachsen. ...mehr

Keine Mehrheit für Fortsetzung von Rot-Grün in Niedersachsen

Hannover (dpa) - Für eine Fortsetzung der rot-grünen Regierung in Niedersachsen gibt es keine Mehrheit mehr. ...mehr

Prognosen: SPD gewinnt Wahl in Niedersachsen

Hannover (dpa) - Die SPD hat die Landtagswahl in Niedersachsen überraschend klar gewonnen. ...mehr

Keine Mehrheit für Fortsetzung von Rot-Grün in Niedersachsen

Hannover (dpa) - Für eine Fortsetzung der rot-grünen Regierung in Niedersachsen gibt es keine Mehrheit mehr. Die SPD errang bei der Landtagswahl am Sonntag 55 Sitze im Parlament, die Grünen 12 - zusammen haben beide damit künftig 67 von 137 Sitzen. ...mehr

Niedersachsen: Keine Mehrheit für Fortsetzung von Rot-Grün

Hannover (dpa) - Für eine Fortsetzung der rot-grünen Regierung in Niedersachsen gibt es keine Mehrheit mehr. ...mehr

SPD siegt klar bei Niedersachsen-Wahl

Hannover (dpa) - Die SPD hat die Landtagswahl in Niedersachsen klar gewonnen. ...mehr

SPD triumphiert in Niedersachsen - Rot-Grün wohl abgewählt

Hannover (dpa) - Triumph für die SPD, schwere Schlappe für die CDU: Die Sozialdemokraten haben die Landtagswahl in Niedersachsen überraschend klar gewonnen. ...mehr

Rot-grüne Mehrheit in Niedersachsen unsicher

Hannover (dpa) - SPD und Grüne in Niedersachsen müssen nach der Landtagswahl um ihre Mehrheit zittern. ...mehr

SPD triumphiert in Niedersachsen - Reicht es für Rot-Grün?

Hannover (dpa) - Triumph für die SPD, schwere Schlappe für die CDU: Drei Wochen nach ihrer historischen Niederlage bei der Bundestagswahl haben die Sozialdemokraten die Landtagswahl in Niedersachsen überraschend klar gewonnen. ...mehr

Schulz verteidigt Oppositionskurs der SPD im Bund
Hochrechnungen: SPD triumphiert in Niedersachsen
FDP-Vize Kubicki schließt Ampel in Niedersachsen aus
Weil: SPD zum ersten Mal seit 19 Jahren stärkste Fraktion
SPD gewinnt Wahl in Niedersachsen - AfD drin
THEMENWELT »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG