Opulente Kostüme, Opernarien und italienische Spezialitäten

Aufsehen erregende venezianische und barocke Kostüme, stilvolle Musikdarbietungen, leckere italienische Spezialitäten, jede Menge Unterhaltung für die Kinder – das großes Schlossfest des Residenzmuseums am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg. Am Sonnabend und Sonntag zog es zahlreiche Celler auf den Platz vor dem Schloss, die meisten dürften bedauert haben, dass das Fest nur alle zwei Jahre stattfindet.

CELLE. Langsam schreitet die Fantasiefigur hinaus auf das Rondell vor dem Celler Schloss, sofort ist sie umringt von Schaulustigen. Das prachtvolle Kostüm mit starrer, weißer Maske und aufwendigem Kopfschmuck zieht die Blicke magisch an. Viele zücken ihre Fotoapparate und machen ein Bild von der prachtvoll verkleideten Schönheit, die einen Hauch von venezianischem Karneval in Celle verbreitet. Die geheimnisvollen Fantasiefiguren waren eine der Hauptattraktionen des großen Schlossfestes, das das Residenzmuseum am vergangenen Wochenende gefeiert hat. „Herrlich italienisch“ lautete das Motto der Veranstaltung, zu der am Sonnabend und Sonntag zahlreiche Celler kamen. Die Besucher des Festes wurden nicht enttäuscht. Opernarien und folkloristische Lieder klangen über den Schlossplatz, in dessen Mitte die „Hoflieferanten“ ihre Stände aufgebaut hatten. Mit dabei auch Nadine Müller-Baumann von „Pour la vie“. „Es wird zwar wenig gekauft, aber das haben wir vorher gewusst. Für uns ist das eine gute Werbemaßnahme in einem schönen Ambiente. Die Leute sind entspannt“, meinte sie und Besucherin Inge Elvers bestätigt das. „Es ist sehr schön gemacht hier, genau mein Ding“, sagte die Hankensbüttlerin mit Blick auf die Kunsthandwerkerstände. Am vollsten war es auf der „Piazza Culinaria“, wo sich die Celler vor allem am Samstagabend bei lauschigen sommerlichen Temperaturen an den Tischen drängten, ein Gläschen Wein tranken, leckere italienische Spezialitäten verspeisten und den Abend mit Freunden verbrachten – „dolce vita“ in Celle. ●Stadt der Kinder: Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Kinder. In der „Cittá dei bambini“, der „Stadt der Kinder“, hatten sich die Mitarbeiter der Celler Museen ein buntes Programm für die kleinen Festgäste ausgedacht. Während die Erwachsenen dem Quartetto die Rota zuhörten oder bei Führungen die Schlossküche und -kapelle erkundeten, lauschten die Kinder im Schatten der Bäume dem „Kiepenkasper“ oder bemalten venezianische Masken. Bunt wie ein Vogel oder klassisch in einfachem Goldanstrich fielen die Exemplare der jungen Künstler aus. Nur ein paar Meter weiter bereiteten einige junge Hobbyköche im „Ristorante Bambini“ ein leckeres Essen zu. Auf der Speisekarte: Spaghetti Napoli. „Basilikum, Zwiebeln, Tomaten und Knoblauch“, wusste die siebenjährige Julia die Zutaten aufzuzählen. „Nur die Soße müssen wir jetzt noch einmal machen, die ist uns angebrannt. Jetzt wisst ihr, was passiert, wenn man Mama beim Kochen stört“, meinte Museumspädagogin Gisela Schulz mit einem Augenzwinkern.
Gunther Meinrenken Autor: Gunther Meinrenken, am 16.08.2009 um 17:26 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Spannende Spiele beim 13. HAACKE-Open

Am 15. Juli fand beim Tennisclub Winsen (Aller) das 13. HAACKE-Open Turnier statt. Diese schon Tradition gewordene Veranstaltung wird von Firma HAACKE–Haus gesponsert. ...mehr

«Mit Zehenbruch nicht verkehrt» - Hausding/Feck WM-5.

Budapest (dpa) - Am ersten Finaltag der Schwimm-WM fehlte den Wasserspringern Patrick Hausding und Stephan Feck nicht viel zum Medaillenglück. Die fünfmaligen EM-Zweiten verpassten als Fünfte im Synchronspringen vom Drei-Meter-Brett mit 415,35 Punkten den Bronzerang nur um rund 15 Zähler. ...mehr

Vor WM: Deutsche Schwimmer nach Olympia-Pleite bescheiden

Budapest (dpa) - Im Jahr eins nach dem Rücktritt von Ausnahmekönner Paul Biedermann und dem Olympiadebakel braucht das deutsche Schwimmen dringend positive Nachrichten. ...mehr

Dandy auf Zeitreise: Foto-Künstler Rodney Graham

Baden-Baden (dpa) - Ein Mann sitzt im Anzug auf einer Parkbank und liest Zeitung. Es erinnert an die F.A.Z.-Werbekampagne «Dahinter steckt immer ein kluger Kopf». ...mehr

Podestplätze für Müdener Triathleten

Es ist ein gelungener Saisonauftakt für die Triathleten des MTV Müden: Bei anfänglich nicht idealen Bedingungen starteten vier Athleten beim „O-See“-Triathlon in Uelzen. Mit den Plätzen eins, zwei und drei in unterschiedlichen Altersklassen war es ein erfolgreicher Wettkampf aus Müdener Sicht. ...mehr

Perfektes Dinner gezaubert

Einen Hauch von Italienurlaub erlebten zwölf Kinder in der Schulküche der Grundschule Wietze. Mit Unterstützung der Faustballsparte des TSV Wietze, vertreten durch Susanne Linke, Gabriele Stephan, Doris Kootsch und Annelore Wal, wurde dort ein perfektes italienisches Dinner gezaubert. ...mehr

Bundestag sagt Ja zur Ehe für alle

Berlin (dpa) - Historische Stunde: Nach jahrzehntelangem Ringen hat der Bundestag Ja zur Ehe für Homosexuelle gesagt. Mit einer Mehrheit von SPD, Linken und Grünen sowie knapp einem Viertel der CDU/CSU-Fraktion beschloss das Parlament die völlige rechtliche Gleichstellung von Lesben und Schwulen. ...mehr

Westerceller Tennis-Damen halten Spielklasse

Mit einem starken 9:0 beendeten die Westerceller Tennis-Damen am vergangenen Wochenende die laufende Saison in der Nordliga und halten mit dem vierten Tabellenplatz die Spielklasse für die nächste Sommersaison. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.07.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Trauer um Linkin-Park-Sänger Chester Bennington

Los Angeles (dpa) - Nach dem überraschenden Tod von Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist die…   ...mehr

Leichnam von Salvador Dalí exhumiert

Figueres (dpa) - Surreal war die Kunst von Salvador Dalí, und surreal ist auch das, was sich in der…   ...mehr

Maaßen besorgt über türkische Spionage in Deutschland

Berlin (dpa) - Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen hat sich besorgt über zunehmende Aktivitäten…   ...mehr

Französischer Schauspieler Claude Rich gestorben

Paris (dpa) – Der französische Schauspieler Claude Rich ist tot. Der Darsteller, der mit Erfolgsfilmen…   ...mehr

Steve Jobs' Leben als Oper in Santa Fe

Santa Fe (dpa) - Der Mythos beginnt in der Garage seiner Eltern im kalifornischen Los Altos und findet…   ...mehr

Wie modern wird Salzburgs neuer «Jedermann»?

Salzburg (dpa) - Selten hat es so viel Neuanfang bei den Salzburger Festspielen gegeben: ein neuer Intendant…   ...mehr

Das bringt der Tag bei der Tour de France

Col d'Izoard (dpa) - Nach dem Abschied aus den Alpen könnte die arg geschrumpfte Sprinter-Fraktion…   ...mehr

Neue Spekulationen um Neymar: «Chancen bei 50 Prozent»

Barcelona (dpa) - Trotz aller Dementis des FC Barcelona haben sich die Spekulationen über einen möglichen…   ...mehr

Schäuble vergleicht die Türkei mit der DDR

Berlin (dpa) - Angesichts der Inhaftierungen von Menschenrechtlern und Journalisten in der Türkei hat…   ...mehr

Abkehr von Kirchen hat tiefwurzelnde Gründe

Münster (dpa) - Der stetige Mitgliederschwund der Kirchen in Deutschland hat aus Sicht des Religionssoziologen…   ...mehr
SPOT(T) »

Katzenmilch

Ginge es nach unseren Wettbewerbs-Hütern, die dankenswerterweise darüber… ...mehr

Alles gelogen?

Neulich an der Supermarkt-Kasse. Die junge Frau zieht meine Waren über den… ...mehr

Benvenuto

Vor gut einem Jahr bin ich selbst noch mit einer Vespa durch Vietnam und Thailand… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG