Opulente Kostüme, Opernarien und italienische Spezialitäten

Residenzmuseum unter dem Motto „Herrlich italienisch“ Schlossfest Foto: Peter Müller

Aufsehen erregende venezianische und barocke Kostüme, stilvolle Musikdarbietungen, leckere italienische Spezialitäten, jede Menge Unterhaltung für die Kinder – das großes Schlossfest des Residenzmuseums am vergangenen Wochenende war ein voller Erfolg. Am Sonnabend und Sonntag zog es zahlreiche Celler auf den Platz vor dem Schloss, die meisten dürften bedauert haben, dass das Fest nur alle zwei Jahre stattfindet.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
CELLE. Langsam schreitet die Fantasiefigur hinaus auf das Rondell vor dem Celler Schloss, sofort ist sie umringt von Schaulustigen. Das prachtvolle Kostüm mit starrer, weißer Maske und aufwendigem Kopfschmuck zieht die Blicke magisch an. Viele zücken ihre Fotoapparate und machen ein Bild von der prachtvoll verkleideten Schönheit, die einen Hauch von venezianischem Karneval in Celle verbreitet. Die geheimnisvollen Fantasiefiguren waren eine der Hauptattraktionen des großen Schlossfestes, das das Residenzmuseum am vergangenen Wochenende gefeiert hat. „Herrlich italienisch“ lautete das Motto der Veranstaltung, zu der am Sonnabend und Sonntag zahlreiche Celler kamen. Die Besucher des Festes wurden nicht enttäuscht. Opernarien und folkloristische Lieder klangen über den Schlossplatz, in dessen Mitte die „Hoflieferanten“ ihre Stände aufgebaut hatten. Mit dabei auch Nadine Müller-Baumann von „Pour la vie“. „Es wird zwar wenig gekauft, aber das haben wir vorher gewusst. Für uns ist das eine gute Werbemaßnahme in einem schönen Ambiente. Die Leute sind entspannt“, meinte sie und Besucherin Inge Elvers bestätigt das. „Es ist sehr schön gemacht hier, genau mein Ding“, sagte die Hankensbüttlerin mit Blick auf die Kunsthandwerkerstände. Am vollsten war es auf der „Piazza Culinaria“, wo sich die Celler vor allem am Samstagabend bei lauschigen sommerlichen Temperaturen an den Tischen drängten, ein Gläschen Wein tranken, leckere italienische Spezialitäten verspeisten und den Abend mit Freunden verbrachten – „dolce vita“ in Celle. ●Stadt der Kinder: Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Kinder. In der „Cittá dei bambini“, der „Stadt der Kinder“, hatten sich die Mitarbeiter der Celler Museen ein buntes Programm für die kleinen Festgäste ausgedacht. Während die Erwachsenen dem Quartetto die Rota zuhörten oder bei Führungen die Schlossküche und -kapelle erkundeten, lauschten die Kinder im Schatten der Bäume dem „Kiepenkasper“ oder bemalten venezianische Masken. Bunt wie ein Vogel oder klassisch in einfachem Goldanstrich fielen die Exemplare der jungen Künstler aus. Nur ein paar Meter weiter bereiteten einige junge Hobbyköche im „Ristorante Bambini“ ein leckeres Essen zu. Auf der Speisekarte: Spaghetti Napoli. „Basilikum, Zwiebeln, Tomaten und Knoblauch“, wusste die siebenjährige Julia die Zutaten aufzuzählen. „Nur die Soße müssen wir jetzt noch einmal machen, die ist uns angebrannt. Jetzt wisst ihr, was passiert, wenn man Mama beim Kochen stört“, meinte Museumspädagogin Gisela Schulz mit einem Augenzwinkern.
Gunther Meinrenken Autor: Gunther Meinrenken, am 16.08.2009 um 19:48 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rizin-Fund: «Sehr wahrscheinlich» Terroranschlag vereitelt

Köln (dpa) - Drei Tage nach Sicherstellung des Bio-Giftes Rizin in einer Kölner Hochhauswohnung haben Ermittler bei einer neuen Durchsuchung offenbar keine weiteren brisanten Funde gemacht. ...mehr

Kinder sollen besser vor Dickmacher-Werbung geschützt werden

Saarbrücken (dpa) - Fast Food, Limonaden, Süßwaren: Die Bundesländer wollen Kinder und Jugendliche besser vor gezielter Werbung für Dickmacher schützen. Das haben die Verbraucherschutzminister der Länder in Saarbrücken beschlossen. ...mehr

Tunesier soll Bio-Waffen hergestellt haben

Köln (dpa) - Der in Köln gefasste 29-Jährige soll bereits seit mehreren Wochen biologische Waffen in seiner Wohnung hergestellt haben und bei der Produktion seines tödlichen Gifts weit fortgeschritten sein. ...mehr

Substanz in Kölner Hochhaus enthielt hochgiftiges Rizin

Köln (dpa) - Nach dem Fund von hochgiftigem Rizin in einer Kölner Hochhaus-Wohnung hat der Bundesgerichtshof Haftbefehl gegen den 29-jährigen Wohnungsinhaber erlassen. Es bestehe der dringende Verdacht des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz, sagte ein Sprecher des Generalbundesanwaltes. ...mehr

Gesundheitsfest des Kreissportbundes im Französischen Garten

Trotz Freibadwetter fanden am vergangenen Freitag mehr als 100 weiteren Kinder ihren Weg zum Französischen Garten in Celle. Bei Temperaturen von fast 30 Grad standen Sport, Spiel und Spaß an diesem Nachmittag im Vordergrund. In Kooperation mit der Stadt Celle richtete der Kreissportbund (KSB) erstmalig… ...mehr

Samuel Koch in Hermannsburg: "Weiter wach und neugierig sein"

Leistungsturnen, zwölf Trainingseinheiten in der Woche, Abitur, Wehrdienst, Schauspiel­studium: Samuel Koch führt ein im wahrsten Sinne des Wortes bewegtes Leben – bis sein Unfall im Dezem­ber 2010 in der Fern­sehshow „Wetten, dass ..?“ alles von einer Sekunde auf die andere verändert.… ...mehr

Rekordverdächtige Ernte im Celler Land: Erdbeeren so billig wie lange nicht

Auf den Feldern im Celler Land herrscht Alarmstufe Rot: Die Erdbeersaison ist so früh und schnell gestartet wie lange nicht mehr. „Die Bestände sind im Mai sehr schnell gereift und jetzt kommt alles zugleich“, sagt Ralf Lienau vom Erdbeer- und Spargelhof Lienau aus Nienhagen. ...mehr

HIV-Selbsttests sollen bald leichter erhältlich sein

Berlin (dpa) - Für ein früheres Erkennen von Aids-Erkrankungen sollen Selbsttests auf eine HIV-Infektion voraussichtlich ab Herbst leichter erhältlich sein. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
18.06.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Sotschi (dpa) - Belgiens goldene Fußball-Generation ließ sich kurz von den eigenen Fans für das zumindest…   ...mehr

Schweden nach Sieg «glücklich und stolz»

Nischni Nowgorod (dpa) - Nach dem geglückten WM-Auftakt haben die erleichterten Schweden gleich ein…   ...mehr

Löw warnt vor Zerfall - Krisenbewältigung in Sotschi

Watutinki (dpa) - Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Nach dem alarmierenden Auftakt-Crash gegen…   ...mehr

Säbelfechter Max Hartung erneut Europameister

Novi Sad (dpa) - Säbel-Ass Max Hartung ist erneut Europameister. «Das ist eine unglaubliche Titelverteidigung…   ...mehr

Brasiliens Neymar schimpft über Schweizer und Schiedsrichter

Rostow am Don (dpa) - Es war schon weit nach Mitternacht, als Brasiliens Superstar Neymar doch noch…   ...mehr

Deutschland bangt um Glaubwürdigkeit im Klimaschutz

Berlin (dpa) - Den unangenehmen Teil ihrer Rede zum Klimaschutz bringt Svenja Schulze gleich hinter…   ...mehr

Torwart Leno verlässt Leverkusen - Vorstellung bei Arsenal

Leverkusen (dpa) - Der Wechsel von Nationalmannschafts-Torwart Bernd Leno von Bayer Leverkusen zum FC…   ...mehr

Italiens Innenminister will «Zählung» von Sinti und Roma

Rom (dpa) - Der italienische Innenminister Matteo Salvini will die in Italien lebenden Sinti und Roma…   ...mehr

Auch Marterer verliert - Deutsches Tennis-Trio schon raus

Halle/Westfalen (dpa) - Vor den ersten Auftritten von Roger Federer und Alexander Zverev ist ein deutsches…   ...mehr

Tierische Ballspiele zur Fußball-WM im Zoo

Tel Aviv (dpa) - Zur Feier der Fußball-WM hat der Safari-Zoo bei Tel Aviv auch für seine Löwen Ballspiele…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG