bewölkt CELLE  
22°
MO 24° / 18°
DI 18° / 12°

Bein amputiert: Wieder Katze in Eschede schwer verletzt

Cordula Wehrhahn mit ihrer Katze Mohrle, der das rechte Hinterbein amputiert werden musste. Foto: Joachim Gries

Ende September war im Habighorster Ortsteil Habighorster Höhe auf den anderthalbjährigen Kater Ricki geschossen worden. Dabei wurde das Tier schwer verletzt. Jetzt wurde in Eschede eine junge Katze so attackiert, dass ihr ein Bein amputiert werden musste.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

ESCHEDE. Schon wieder eine rätselhafte wie grausame Attacke auf eine Katze, dieses Mal in Eschede. Am Sonntagmorgen ließ Cordula Wehrhahn ihre beiden Katzen aus dem Haus, die sechsjährige Felix und die etwa einjährige Mohrle. Gegen 11.30 Uhr fand ihre Tochter Lena Mohrle unter einer Hecke ein paar Meter vom Haus entfernt. Die Katze schrie, als Wehrhahn sie packte und ins Haus holte, fehlten Pfote und ein Teil des rechten Hinterbeins, auch die linke Vorderpfote war verletzt.

In einer Celler Tierklinik wurde der jungen Katze am Nachmittag das Hinterbein komplett amputiert. Die Katze blieb zwei Tage stationär in der Praxis, am Dienstagnachmittag durfte Wehrhahn sie wieder mit nach Hause nehmen. Die Tierärztin habe so etwas noch nie gesehen, sagte sie. Vermutlich sei das Tier mit dem Bein in eine Falle geraten. Oder ein Mensch hat ihm die schwere Verletzung beigebracht.

Felix ist seit Sonntag verschwunden. Die Katze war sehr zutraulich, sie ging mit der Familie spazieren. Und sie war fußballbegeistert: Wenn die Kinder Fußball spielten, saß sie auf dem Tor, die Schüsse konnten sie nicht verschrecken. Deshalb wurde sie auch Felix getauft, nach Trainer Felix Magath – obwohl sie eine Katze und kein Kater war. Im Straßenverkehr war Felix sehr vorsichtig, kürzlich sei sie sogar am Zebrastreifen sitzen geblieben, bis die Autos anhielten, erzählt Wehrhahn. Die nahe Bahnstrecke mieden beiden Katzen.

Mohrle liegt jetzt im Körbchen, die große Wunde ist vernäht. Sie bekommt ein Antibiotikum und Schmerzmittel. Ein Kragen aus Kunststoff hindert sie daran, an der Wunde zu lecken. Über 600 Euro muss Wehrhahn für die Operation bezahlen, und weitere Behandlungen sind notwendig.

Die 38 Jahre alte Frau kann sich gar nicht vorstellen, dass Menschen einem Tier so etwas antun. Ihre Tiere, neben den beiden Katzen auch ein kleiner Hund, hätten ihr in schlechten Zeiten Kraft gegeben, sagt Wehrhahn. Und zu den schlechten Zeiten zählte, dass Unbekannte vom Grundstück Fahrräder stahlen, ihren Motorroller demolierten, eine Beule ins Auto schlugen, ihr Quad manipulierten, dass das Getriebe zerstört wurde. „Man kann es nicht erklären“, sagt sie. Niemand aus der Nachbarschaft hat nach ihren Angaben etwas gesehen.

Erst eine Woche zuvor war in Habighorst auf einen anderthalbjährigen Kater geschossen worden. Joachim Gries

Joachim Gries Autor: Joachim Gries, am 10.10.2013 um 11:49 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Silber, Gold, Rekord: Roleder und Schippers überraschen

Peking (dpa) - Eine deutsche Hürdensprinterin und eine 200-Meter-Läuferin aus den Niederlanden haben am Freitag bei der Leichtathletik-WM in Peking die ansonsten von Amerikanerinnen und Jamaikanerinnen dominierte Sprintwelt auf den Kopf gestellt. ...mehr

Luise Malzahn holt WM-Bronze für Deutschen Judo-Bund

Astana (dpa) - Die deutschen Judoka haben bei den Weltmeisterschaften in Kasachstan ihre erste Medaille erkämpft. Luise Malzahn gewann in der Klasse bis 78 Kilogramm Bronze und beendete damit die bisherige Flaute der Mattenkämpfer des Deutschen Judo-Bundes (DJB). ...mehr

Platz 17 statt Euphorie: Düsseldorf setzt auf Zeit

Düsseldorf (dpa) - Frank Kramer will das Leistungsvermögen seiner Mannschaft momentan nicht nur an Ergebnissen festmachen. «Wenn wir so weitermachen wie bisher, dann werden wir das Glück auch erzwingen», sagte der Trainer des Fußball-Zweitligisten Fortuna Düsseldorf. ...mehr

Supernoten für sauberes Celler AKH

Skandale wie zuletzt im Uniklinikum Mannheim, bei dem verdreckte Instrumente im OP zum Einsatz kamen, rücken die Sterilgut-Versorgung der Kliniken ins Rampenlicht. Dabei ist gut zu wissen: Die Sterilgut-Abteilung des Celler AKH ist jetzt erfolgreich zertifiziert worden. ...mehr

Studie: Mehr Krankheiten und Tote infolge des Klimawandels

Berlin (dpa) - Gesundheitsprobleme und sogar Todesfälle dürften nach Angaben der Bundesregierung infolge des Klimawandels in Deutschland zunehmen. ...mehr

Suppe versalzen - Die Rechte von Restaurant-Gästen

Köln (dpa/tmn) - Ist im Restaurant die Suppe versalzen, oder sind die Pommes biegsam wie ein Grashalm, ist das unter Umständen ein Qualitätsmangel. Kunden haben in diesem Fall das Recht auf Nachbesserung, sagt Harald Rotter, Rechtsanwalt aus Köln. ...mehr

Gastronomie sucht händeringend Nachwuchs

München (dpa) - Die deutschen Hotels und Gaststätten freuen sich in diesem Sommer über steigende Umsätze und eine Rekordzahl an Übernachtungen - aber der Branche geht der Nachwuchs aus: Junge Köche, Restaurant- und Hotelfachleute werden händeringend gesucht. ...mehr

HIV-Test-Ergebnis jetzt schon nach sechs Wochen

Berlin (dpa) - Sechs Wochen Angst statt drei Monate: Ein HIV-Test kann in Deutschland jetzt schon deutlich früher Sicherheit liefern. Es gelten nun entsprechende Leitlinien, wie die Deutsche Aids-Hilfe mitteilte. ...mehr

17.08.2015

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anm. und E-Paper lesen
» Jetzt neu registrieren

Sie können aber vorab auch gern einmal kostenlos unsere Probe-Ausgabe durchblättern.

» Probe-Ausgabe ansehen
THEMENWELT »
AKTUELLES »

Extremismusforscher: «Demokratie muss wehrhafter werden»

Jena (dpa) - Angesichts massiver Anfeindungen gegen Flüchtlinge und ihre Unterstützer hat der Jenaer…   ...mehr

Lieferengpass bei Krebsmedikament soll bald enden

Berlin (dpa) - Das wichtige Krebsmedikament Melphalan, bei dem es derzeit gefährliche Lieferengpässe…   ...mehr

USA kritisieren Urteil gegen Al-Dschasira-Reporter

Washington/Kairo (dpa) - Die USA haben das Urteil im Berufungsprozess gegen drei Reporter des arabischen…   ...mehr

VfL-Umbruch: Knapp 100 Millionen gegen Standortnachteil

Wolfsburg (dpa) - Knapp 100 Millionen Euro reicher geht der VfL Wolfsburg auf eine ungewollte Blitz-Shoppingtour.…   ...mehr

Mark Forster gewinnt «BuViSoCo»

Bremen (dpa) - Klare Sache: Der 31 Jahre alte Sänger Mark Forster aus Rheinland-Pfalz bekam von den…   ...mehr

Darmstadt weiter ungeschlagen - Gisdol-Lob

Darmstadt (dpa) - Dirk Schuster zuckte kurz zusammen. Gerade hatte Markus Gisdol das Darmstädter Flair…   ...mehr

Hendricks: Keine Konkurrenz mit Flüchtlingen bei Wohnungen

Berlin (dpa) - Um soziale Spannungen bei der Aufnahme von Flüchtlingen zu vermeiden, sind nach Ansicht…   ...mehr

Nächster «Bourne»-Film von Snowden inspiriert

New York (dpa) - Der nächste Agentenfilm der «Bourne»-Serie wird vom Enthüller Edward Snowden und…   ...mehr

Dobrindt will Autobahnen zu Datenautobahnen machen

Berlin (dpa) - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will Autobahnen und Bundesstraßen zu Datenautobahnen…   ...mehr

100 prominente Deutsche setzen Zeichen für Flüchtlinge

Berlin (dpa) - 100 Prominente aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur und Sport haben sich in…   ...mehr
SPOT(T) »

Niederschläge

„Bei mir läuft kein Tropfen Regenwasser in den Kanal. Kein einziger. Null.… ...mehr

Historisches

Um die Geschichte einer Stadt kennenzulernen, kann man Bücher zur Hand nehmen… ...mehr

Liebesvertrag

Die USA: Das Land der Freien? Mitnichten, wenn man sieht, was für Triebe eine… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG