bewölkt CELLE  
DI 7° / 6°
MI 4° / 4°

Flüchtlinge gehören zu Celler Geschichte

Oft waren es nur wenige Dinge wie eine Flasche Himbeeersaft, die nach dem Krieg in Flüchtlingswohnungen an die alte Heimat erinnerten. Foto: Alex Sorokin

Rund 10.000 Menschen starben 30. Januar 1945 in der eiskalten Ostsee, als sie auf der völlig überfüllten „Wilhelm Gustloff“ in die Freiheit flüchten wollten und in einen Torpedohagel gerieten. In den letzten Wochen ertranken Hunderte Flüchtlinge zwischen Tunesien und Lampedusa im Mittelmeer, weil auch ihre Schiffe völlig überfüllt und der menschlichen Last nicht gewachsen waren. Schiffe und Situation sind unterschiedlich, aber die Motive sind kaum verändert, und die Menschen sind die Gleichen geblieben: Es sind Flüchtlinge, ob freiwillig oder unter Zwang. Das Bomann-Museum verdeutlicht in seiner neu gestalteten Abteilung „Migration und Integration im Celler Land“, dass solche menschlichen Katastrophen nicht immer nur „ganz weit weg“ geschehen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Die Ausstellung konfrontiert die Besucher am Beispiel der hugenottischen Glaubensflüchtlinge des 17. Jahrhunderts, der Flüchtlinge und Vertriebenen, die in Folge des Zweiten Weltkriegs in die Region verschlagen worden sind, und der êzidisch-kurdischen Flüchtlinge in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit den Erfahrungen, die betroffene Menschen zu unterschiedlichen Zeiten mit Heimatverlust und dem Einleben in der Fremde gemacht haben. Vom Hofpagenmeister seiner Zeit über Handwerker bis zum Wissenschaftler wird das Leben und Wirken, aber auch die Akzeptanz „aus der Fremde“ gekommener Mitmenschen beispielhaft dokumentiert. Und da stellt sich durchaus gelegentlich die Frage, wer fremd und wer hier zu Hause ist. Etwa in einem an der Hörstation abrufbaren Interview mit Naif Ekinci, der vor rund fünfzig Jahren als erster Gastarbeiter nach Celle kam. Dabei ist auch gut herauszuhören, wie der schleichende „Status“-Wechsel vom willkommenen Gastarbeiter zum Asylsuchenden der heutigen Tage empfunden wird.

In einem gesonderten Seminarraum werden zukünftig Filmvorführungen und Diskussionen zum Thema „Flucht und Vertreibung“ stattfinden, vornehmlich für Schulklassen. Die ringsum präsentierten Texttafeln, Fotodokumente und Exponate – darunter Erinnerungsstücke an „zu Hause“ wie die Flasche Himbeersirup einer damals Neunjährigen aus Ostpreußen, aber auch Personaldokumente und authentisches Fluchtgepäck wie alte Koffer und Handwagen – erzählen stumme und nachdenklich stimmende Geschichten. Ebenso wie die anschaulich inszenierten Lebenssituationen Betroffener, die in einer nachgestellten Notunterkunft besonders deutlich werden.

Rolf-Dieter Diehl

Rolf-Dieter Diehl Autor: Rolf-Dieter Diehl, am 25.10.2013 um 11:05 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Sternekoch Tim Raue liebt Frittiertes

Berlin (dpa) - Der Berliner Sternekoch Tim Raue (42) achtet nach Feierabend nicht unbedingt auf die gesunde Ernährung. «Wie man meiner Figur entnehmen kann: Ich mag alles, was frittiert ist, ich bete es an», sagte Raue am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. ...mehr

In zehn Minuten zum Ausbildungsplatz

Am Montag, 20. Februar, von 9 bis 13 Uhr, findet ein Ausbildungsplatz-Speeddating der Hotel- und Gastronomiebranche in der Celler Congress Union statt. Speeddatings gibt es nicht nur im privaten Bereich zum Kennenlernen zweier Menschen, sondern auch, um einen Ausbildungsplatz zu finden. ...mehr

463 Athleten beweisen bei Crosslauf-Landesmeisterschaften in Bergen "schnelle Beine"

Strohballen, Baumstämme und Gräben haben am Wochenende das Heisterkampgelände in Bergen in eine anspruchsvolle Crosslauf-Strecke verwandelt. 463 Athleten aus 84 Vereinen ließen sich von den zahlreichen Hindernissen nicht abschrecken und gingen bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf an den Start.… ...mehr

120 Celler beleben den "Pulse of Europe"

Einige hundert Menschen machen sich jeden Sonntag in Frankfurt für ein gemeinsames, demokratisches Europa stark. „Pulse of Europe“ heißt die Bewegung, die in immer mehr Städten zu Kundgebungen aufruft. Am Sonntagnachmittag ist die Bewegung auch in Celle angekommen. 120 Celler versammelten sich… ...mehr

Nach Premieren-Gold: Biathlet Doll steht stramm

Hochfilzen (dpa) - Bei seiner ersten Siegerehrung auf ganz großer Biathlon-Bühne stand Benedikt Doll stramm. Mit Absicht. «Ich bin Soldat. Deshalb bin ich in Grundstellung gegangen», sagte der 26-Jährige mit der Goldmedaille um den Hals. ...mehr

August Diehl findet Karl Marx zeitgemäß

Berlin (dpa) - Wie kommt man heutzutage auf die Idee, ausgerechnet einen Film über Karl Marx zu machen? Hat nicht der Kommunismus längst ausgedient? August Diehl (41) spielt in dem Porträt «Der junge Karl Marx» von Regisseur Raoul Peck aus Haiti die Hauptrolle. In einem Gespräch mit der Deutschen… ...mehr

Sprint-Überraschung: Doll wird Biathlon-Weltmeister

Hochfilzen (dpa) - Benedikt Doll sprang nach dem Rennen seines Lebens glückstrahlend auf das Podest. Der Schwarzwälder gewann bei der Biathlon-WM in Hochfilzen den Sprint denkbar knapp vor Johannes Thingnes Bö aus Norwegen und Frankreichs Superstar Martin Fourcade. ...mehr

Seziert bis auf die Haut - Der Porträtist Otto Dix

Düsseldorf (dpa) - Zombiehaft glühende Augen, leerer Blick, grünliche Gesichtsfarbe, tiefen Falten, krallenartige Hände - möchte man so von einem Maler porträtiert werden? Ja, von Otto Dix wollten in den 1920er Jahren viele Menschen - ob Ärzte, Gewerkschafter, Künstler oder Unternehmer - gemalt… ...mehr

Anzeige
07.02.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anm. und E-Paper lesen
» Jetzt neu registrieren

Sie können aber vorab auch gern einmal kostenlos unsere Probe-Ausgabe durchblättern.

» Probe-Ausgabe ansehen
THEMENWELT »
AKTUELLES »

SPD-Kanzlerkandidat Schulz will Agenda 2010 korrigieren

Berlin (dpa) - Der SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will einem Bericht zufolge die Bezugsdauer für…   ...mehr

Flüchtlinge mit unklarer Identität sollen Handys herausgeben

Berlin (dpa) - Um die Identität von Asylbewerbern besser feststellen zu können, soll das Bundesamt…   ...mehr

Sipri-Friedensforscher: Rüstungsexporte steigen ständig

Stockholm (dpa) - Ein Vierteljahrhundert nach dem Ende des Kalten Krieges hat der weltweite Waffenhandel…   ...mehr

Merkel besucht Algerien

Berlin (dpa) - Eine stärkere Kontrolle der Fluchtbewegung über das Mittelmeer und der Kampf gegen…   ...mehr

US-Vizepräsident Pence trifft erstmals EU-Spitzenvertreter

Brüssel (dpa) - Zum Abschluss seiner ersten Europareise trifft US-Vizepräsident Mike Pence heute in…   ...mehr

Prozess gegen 16-jährigen Terrorverdächtigen beginnt

Köln (dpa) - Ein junger syrischer Flüchtling muss sich heute an wegen Vorbereitung eines Terroranschlags…   ...mehr

Debatte über Brexit-Gesetz im britischen Oberhaus

London (dpa) - Das britische Oberhaus debattiert am Nachmittag über das Brexit-Gesetz. Bis zum 7. März…   ...mehr

Modeste bewahrt Köln vor Heimpleite - 17. Saisontor

Köln (dpa) - Der angeschlagene Toptorjäger Anthony Modeste hat den 1. FC Köln vor der ersten Heimpleite…   ...mehr

Habeck geht auf Distanz zu Bundes-Grünen

Kiel (dpa) - Vier Wochen nach seiner knappen Niederlage bei der Urwahl für die Grünen-Spitzenkandidatur…   ...mehr

Emnid-Umfrage: SPD erstmals seit zehn Jahren vor Union

Berlin (dpa) - Mit ihrem Spitzenkandidaten Martin Schulz zieht die SPD in einer Emnid-Umfrage erstmals…   ...mehr
SPOT(T) »

Erwachen

Zwei Eichhörnchen jagen sich einen mit Efeu umrankten Baum hoch und runter,… ...mehr

Walle

Die Chance ergreifen, wenn sie sich bietet. Darum geht es. Niemals lockerlassen.… ...mehr

Tee-Tausch

Ich bin ja ein Mensch, der von Grund auf neugierig ist. Damit bin ich auch… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG