Flüchtlinge gehören zu Celler Geschichte

Oft waren es nur wenige Dinge wie eine Flasche Himbeeersaft, die nach dem Krieg in Flüchtlingswohnungen an die alte Heimat erinnerten. Foto: Alex Sorokin

Rund 10.000 Menschen starben 30. Januar 1945 in der eiskalten Ostsee, als sie auf der völlig überfüllten „Wilhelm Gustloff“ in die Freiheit flüchten wollten und in einen Torpedohagel gerieten. In den letzten Wochen ertranken Hunderte Flüchtlinge zwischen Tunesien und Lampedusa im Mittelmeer, weil auch ihre Schiffe völlig überfüllt und der menschlichen Last nicht gewachsen waren. Schiffe und Situation sind unterschiedlich, aber die Motive sind kaum verändert, und die Menschen sind die Gleichen geblieben: Es sind Flüchtlinge, ob freiwillig oder unter Zwang. Das Bomann-Museum verdeutlicht in seiner neu gestalteten Abteilung „Migration und Integration im Celler Land“, dass solche menschlichen Katastrophen nicht immer nur „ganz weit weg“ geschehen.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Die Ausstellung konfrontiert die Besucher am Beispiel der hugenottischen Glaubensflüchtlinge des 17. Jahrhunderts, der Flüchtlinge und Vertriebenen, die in Folge des Zweiten Weltkriegs in die Region verschlagen worden sind, und der êzidisch-kurdischen Flüchtlinge in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts mit den Erfahrungen, die betroffene Menschen zu unterschiedlichen Zeiten mit Heimatverlust und dem Einleben in der Fremde gemacht haben. Vom Hofpagenmeister seiner Zeit über Handwerker bis zum Wissenschaftler wird das Leben und Wirken, aber auch die Akzeptanz „aus der Fremde“ gekommener Mitmenschen beispielhaft dokumentiert. Und da stellt sich durchaus gelegentlich die Frage, wer fremd und wer hier zu Hause ist. Etwa in einem an der Hörstation abrufbaren Interview mit Naif Ekinci, der vor rund fünfzig Jahren als erster Gastarbeiter nach Celle kam. Dabei ist auch gut herauszuhören, wie der schleichende „Status“-Wechsel vom willkommenen Gastarbeiter zum Asylsuchenden der heutigen Tage empfunden wird.

In einem gesonderten Seminarraum werden zukünftig Filmvorführungen und Diskussionen zum Thema „Flucht und Vertreibung“ stattfinden, vornehmlich für Schulklassen. Die ringsum präsentierten Texttafeln, Fotodokumente und Exponate – darunter Erinnerungsstücke an „zu Hause“ wie die Flasche Himbeersirup einer damals Neunjährigen aus Ostpreußen, aber auch Personaldokumente und authentisches Fluchtgepäck wie alte Koffer und Handwagen – erzählen stumme und nachdenklich stimmende Geschichten. Ebenso wie die anschaulich inszenierten Lebenssituationen Betroffener, die in einer nachgestellten Notunterkunft besonders deutlich werden.

Rolf-Dieter Diehl

Rolf-Dieter Diehl Autor: Rolf-Dieter Diehl, am 25.10.2013 um 11:05 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celles tollkühne Piloten in ihren rasenden Kisten (mit Bildergalerie)

Reges Treiben herrschte am Samstag im Celler Stadtteil Hehlentor. Mit dem Seifenkistenrennen wurde nicht nur eine alte Tradition wiederbelebt, sondern den Besuchern wurde auch ein Riesenspaß geboten. ...mehr

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart

Berlin (dpa) - Wegen eines Muskelfaserrisses muss der ProSieben-Neuzugang Steffen Henssler (44) seine Premiere beim Münchner Privatsender verschieben. Die Show «Schlag den Henssler» werde nicht am 2. September, sondern nun live am 30. September ausgestrahlt, teilte ProSieben am Freitag mit. ...mehr

"Wanderarbeiter" flüchten in Walle

Ein Ehepaar aus dem Winser Ortsteil Walle hat unliebsame Bekanntschaft mit sogenannten Wanderarbeitern gemacht. Am Dienstag hätten am frühen Nachmittag drei Männer geklingelt und angeboten, die Dachrinne für 100 Euro zu erneuern, berichtete Heike Helms. Sie und ihr Mann Hans-Jürgen erklärten sich… ...mehr

TV-Koch Christian Rach hört auf

Berlin (dpa) - Der TV-Koch Christian Rach (60) kann die Absetzung seiner langjährigen RTL-Show «Rach, der Restauranttester» gut verkraften. «Ich sitze jetzt nicht tränenerfüllt am Schreibtisch», sagte Rach der «Bild»-Zeitung vom Donnerstag. ...mehr

New Yorker Restaurantkritiker erzählen

New York (dpa) - Eine Portion Tintenfisch hat Alan Sytsma am Vorabend gegessen, seine Frau nahm Pasta mit Fleisch und Brokkoliblättern. Adam Platt hingegen war in einem kleinen chinesischen Restaurant im New Yorker East Village. ...mehr

Restaurantkritiker Millau mit 88 gestorben

Paris (dpa) - Er schuf einen der bekanntesten Gourmet-Ratgeber der Welt: Der französische Gastronomiekritiker Christian Millau ist tot. Der Mitgründer des Restaurantführers und Magazins «Gault&Millau» starb im Alter von 88 Jahren, wie die Publikation am Montag bekanntgab. ...mehr

Dirk Benecke und Heidrun Behrens aus Vorstand verabschiedet

Im Vorstand des Schützenvereins Diesten gibt es seit diesem Jahr einige einschneidende Veränderungen. Wöchentlich stand Dirk Benecke als Jugendwart des Schützenvereins Diesten mit zahlreichen Kindern und Jugendlichen auf dem Schießstand, begleitete die heranwachsende Schützenjugend auf Wettkämpfe… ...mehr

Mit Rad Truppenübungsplatz in Bergen erkunden

Autokolonnen mit Fahrradträgern, die sich am Sonntagmorgen in Richtung der Startpunkte Höllenberg und Pröbsten bei Bad Fallingbostel bewegen. Das sind eindeutige Vorzeichen. Es geht zum Volksradfahren auf den Truppenübungsplatz Bergen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
19.08.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Kracher im DFB-Pokal: RB Leipzig empfängt Bayern München

Dortmund (dpa) - Gipfeltreffen im DFB-Pokal: Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München muss…   ...mehr

Nach Videobeweis: Auftaktremis für Frankfurt und Freiburg

Freiburg (dpa) - Über den korrekten Videobeweis wollte sich Freiburgs Trainer Christian Streich trotz…   ...mehr

Videobeweis und Boateng-Comeback: Frankfurt 0:0 in Freiburg

Freiburg (dpa) - Über den korrekten Videobeweis wollte sich Freiburgs Trainer Christian Streich trotz…   ...mehr

Kölner Autor Akhanli mit Auflagen frei

Madrid/Berlin (dpa) - Nach der türkischen Einmischung in den Bundestagswahlkampf hat die Festnahme…   ...mehr

Seehofer: Obergrenze nicht ausdrücklich Koalitionsbedingung

Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer setzt nach wie vor auf eine Obergrenze für Flüchtlinge - nennt…   ...mehr

Nach Anschlägen in Spanien: Ermittler haben neue Spur

Barcelona (dpa) - Drei Tage nach der Terrorattacke von Barcelona mit mehr als einem Dutzend Toten haben…   ...mehr

Wittmann verliert DTM-Sieg - Gewichtsdebatte hält an

Zandvoort (dpa) - Sportlich war das DTM-Wochenende in Zandvoort für BMW ein Volltreffer - bis Marco…   ...mehr

Klimke feiert bei Vielseitigkeits-EM erstes Einzel-Gold

Strzegom (dpa) - Die Freudentränen liefen Ingrid Klimke über die Wangen. Als sie endlich ihre erste…   ...mehr

Lehrstunde für Schröder & Co. zum Supercup-Ende

Hamburg (dpa) - Völlig entkräftet verabschiedete sich Dennis Schröder vom Supercup und wischte sich…   ...mehr

Messer-Anschlag in Turku: Ermittler prüfen IS-Verbindungen

Turku/Helsinki (dpa) - Nach der Messerattacke in der finnischen Stadt Turku prüfen die Ermittler, ob…   ...mehr
SPOT(T) »

Rachefeldzug

Liebe Waschmaschine, ich weiß, dass wir einige Startschwierigkeiten hatten.… ...mehr

Kunst am Bau

Im Urlaub ist Zeit für lang vernachlässigte Hobbys. So habe ich mich jetzt… ...mehr

Vornamen

Spricht man mit Bürgern, die nicht jeden Tag in der Zeitung stehen, wundern… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG