„Leistung, Streik und Gastarbeit“ im Bomann-Museum

Ein im Stil der 50er-Jahre eingerichtetes Wohnzimmer lässt Feierabend-Gefühle aufkommen, während Kutsche und Straßenbahn-Gleisstück an vergangene Arbeitswelten erinnern. Foto: Alex Sorokin

Von der historischen Drechsler-Werkbank bis zum Telefunken-Fließband mit dem letzten darauf produzierten Fernseher aus dem Jahr 1997 sind es nur wenige Schritte in der neu gestalteten Abteilung „Perspektiven der Arbeit“, ein Katzensprung sozusagen, verglichen mit dem langen Weg vom individuellen Handwerk bis zur Massenproduktion. Unter dem Titel „Leistung, Streik und Gastarbeit“ informiert das Bomann-Museum ausführlich über hiesigen Forschergeist, regionale Bodenschätze und den Wandel der Infrastruktur sowie die Entwicklung von Betriebskrankenkassen und Arbeitsschutzvorschriften und bietet dabei ebenso interessante wie erinnerungsträchtige Einblicke in das Arbeitsleben unserer Region.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE.

Industrieprodukte aus dem früheren und heutigen Celle wie Moeck-Blockflöten oder Berkefeld-Filter werden auf Schautafeln und in übersichtlich angeordneten Vitrinen zu ebenso anziehenden Blickfängen wie die fast schon vergessenen Trüller-Keksdosen (auch als werbewirksame Miniaturen) und die dazugehörigen Musterkoffer, mit denen damals die Handlungsreisenden auf Geschäfts-„Kundenfang“ gingen. Zu den besonderen „Hinguckern“ dieser detailreich informierenden Dauerausstellung gehören vor allem das Fahrrad des legendären Dienstmannes Otto Kempe und die schwarz lackierte Modellkutsche, die einst als „Aushängeschild“ über der Tür der Stellmacherei Steinfeldt in der Bergstraße hing, sowie ein in Kopfsteinpflaster eingelassenes Schienensegment, ein Originalrelikt der Celler Straßenbahn.

Eine originelle Idee haben die Verantwortlichen mit den zunächst unscheinbaren Blechspinden in der Raummitte umgesetzt. Öffnet man die jeweilige Tür, stößt man dort auf die Geschichte beispielsweise eines Unternehmers, einer Arbeiterin, eines Handwerkers oder eines Gastarbeiters. Und in Verbindung damit wiederum auf deren typische Arbeitsutensilien, etwa eine Schaffnertasche mit dem in der Straßenbahn üblichen Münzbehälter („Galoppwechsler“), aus dessen Metallröhrchen man seinerzeit per Hebeldruck rasch und einfach das passende Wechselgeld entnehmen konnte. Mit einem im Stil der 50er-Jahre eingerichteten Wohnzimmer verdeutlicht die Ausstellung aber auch den Aspekt, dass einhergehend mit den sich ändernden Arbeits- und Lebensbedingungen zunehmend auch dem Feierabend buchstäblich mehr Raum eingeräumt wurde. Phonoschrank und Fernseher sind dabei markante Beispiele für die mehr und mehr boomende Freizeitindustrie, die plakativ mit Sprüchen wie „Samstags gehört Papa mir“ für ihre Angebote warb.

Rolf-Dieter Diehl

Rolf-Dieter Diehl Autor: Rolf-Dieter Diehl, am 25.10.2013 um 11:05 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Grausiger Fund auf Parkplatz: Sieben tote Welpen entdeckt

So hatte sich Marco Hellmann seine Mittagspause wohl nicht vorgestellt. Auf einem Parkplatz im Raum Eschede machte der Landwirt am Mittwoch, 3. Januar, einen schrecklichen Fund. Er entdeckte gegen 12.15 Uhr sieben tote Mischlings-Hundewelpen. ...mehr

Reise von Ungarn nach Bergen-Belsen und zurück

Ein Überlebender des KZ Bergen-Belsen besucht die Stationen seiner Verfolgung im Nationalsozialismus und seines Lebens unter kommunistischer Diktatur. Der aus einer jüdischen Familie stammende Peter Lantos wird 1944 als kleiner Junge zusammen mit seinen Eltern aus einem ungarischen Provinzstädtchen… ...mehr

Hundewelpen in Eschede getötet

Sieben Welpen sind tot auf einem Parkplatz im Raum Eschede gefunden worden. Die Polizei Lachendorf hat die Ermittlungen aufgenommen. ...mehr

Celler Feuerwehr rettet Frau aus Lebensgefahr

Mehr als 130 Einsatzkräfte bekämpfen Dachstuhlbrand: Dicke Rauchschwaden legen sich über die Heese – bis zur Bahnstrecke zieht sich dieser dunkle Teppich durch den Stadtteil. ...mehr

Hausbrand an Hüttenstraße: Gelagertes Kaminholz in Brand gesetzt

Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr entstand beim Hausbrand an der Hüttenstraße nur ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Nun ermittelt die Polizei wegen vorsätzlicher Brandstiftung und sucht Zeugen. War in Klein Hehlen ein Serientäter unterwegs? ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

SPD-Chef Schulz kämpft um Ja für Koalitionsverhandlungen

Berlin/Düsseldorf (dpa) - Die SPD-Spitze kämpft an der skeptischen Parteibasis um Zustimmung zu einer…   ...mehr

Heiße Spur nach London: Aubameyang vor Abschied vom BVB

Dortmund (dpa) - Am Ende der einstündigen Trainingseinheit legte Pierre-Emerick Aubameyang eine Extraschicht…   ...mehr

Trauer um Cranberries-Sängerin Dolores O'Riordan

London/Dublin (dpa) - Die Polizei in London geht beim unerwarteten Tod der Cranberries-Sängerin Dolores…   ...mehr

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Berlin (dpa) - Die Zahl der neu nach Deutschland gekommenen Flüchtlinge ist 2017 auf gut 186.000 weiter…   ...mehr

Der Papst bittet um Verzeihung wegen Kinderschändung

Santiago de Chile (dpa) - Papst Franziskus hat zum Auftakt seiner Lateinamerika-Reise in Chile um Verzeihung…   ...mehr

Nordkorea-Treffen beginnt in Vancouver

Peking/Vancouver (dpa) - Ohne Vertreter aus China und Russland hat in Vancouver ein zweitägiges Ministertreffen…   ...mehr

Schwangere Herzogin Kate im rosa Mantel

Coventry (dpa) - Mit ihrer Kleiderwahl hat die schwangere Frau des britischen Prinzen William, Herzogin…   ...mehr

Bayern erwägt Amtszeitbegrenzung für Ministerpräsidenten

München (dpa) - Bayern steuert möglicherweise auf eine Amtszeitbegrenzung für Ministerpräsidenten…   ...mehr

Auch japanischer Sender NHK meldet falschen Raketenalarm

Tokio (dpa) - Erst Hawaii, nun auch falscher Raketenalarm in Japan: Japans öffentlich-rechtlicher Rundfunksender…   ...mehr

Nur Zeitverträge für Fußballer: Müllers Rebellion scheitert

Erfurt (dpa) - Entwarnung für die Manager der deutschen Bundesligaclubs: Sie haben jetzt die höchstrichterliche…   ...mehr
SPOT(T) »

Genderix

„Das Sein bestimmt das Bewusstsein.“ Nach diesem verkürzten Zitat von… ...mehr

Servus

Am Tegernsee, im tiefsten Bayern also, steht ein Schild, das Besucher auf die… ...mehr

Abschied

Was 2012 mit einem Praktikum begann, zu einem Volontariat führte und in die… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG