Besucher von neuer Ausstellung im Bomann-Museum begeistert

Gespannt lauschen die Besucher den Worten von Museumsdirektor Jochen Meiners (vorne, mit dunklem Sakko) bei einer Führung zu den Neuerungen des Museums. Über 1000 Interessierte strömten gestern ins Bomann-Museum. Foto: Alex Sorokin

Über 1000 Celler und Touristen haben gestern den Tag der offenen Tür genutzt, um sich die neue Dauerausstellung im Bomann-Museum anzusehen. Die Besucher haben nun vielfältige auditive und visuelle Möglichkeiten, um sich über die sieben Themengebiete zu informieren.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie

CELLE. Phantastisch, übersichtlich, sehr gelungen: Das Urteil der Besucher des Celler Bomann-Museums fiel gestern sehr einseitig und absolut positiv aus. Über 1000 Celler und Touristen nutzten den Tag der offenen Tür, um sich die neue Dauerausstellung anzugucken. Auch Celles Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende, der das Museum am Freitag wiedereröffnet hatte, sah sich die fünf neuen von insgesamt sieben Ausstellungen mit seiner Frau Brigitte an. „Für eine Stadt mit nur 70.000 Einwohnern ist eine so tolle Museumslandschaft etwas ganz besonderes“, sagte der Oberbürgermeister.

„Neu gemacht“ sind aber nicht nur die Abteilungen, auch die Informationen werden nun modern übermittelt. So gibt es in der völlig neuen Abteilung zur Geschichte der Stadt und der Region Celle vom 13. Jahrhundert bis heute ein Museumskino, in dem ein zehnminütiger Film mit Luftaufnahmen aus dem Celler Land läuft. An einem Monitor können die Besucher außerdem die geografische Stadtentwickung nachvollziehen. Filmausschnitte aus dem Fernseharchiv des Norddeutschen Rundfunks laden zum Stöbern in der neueren Geschichte seit 1950 ein.

Eine besondere Entdeckung machte Constanze Marquardt in der ebenfalls völlig neuen Abteilung „Nicht von hier? Migration und Integration im Celler Land“. „Meine Name ist hugenottisch“, sagte die Cellerin, die aber nicht nur von dieser Abteilung „schwer beeindruckt“ war. „Der ganze Celler Industriebetrieb ist dargestellt“, sagte Marquardt. Unter der Überschrift „Leistung, Streik und Gastarbeit – Perspektiven der Arbeit“ ist unter anderem ein Schirm des einstigen Weltmarktführers Hugo aus Celle und eines der letzten Bänder Telefunkens zu sehen.

Von den neuen auditiven und visuellen Möglichkeiten war Hendrik Flammersberge angetan. „So kann man sich selbstständig und unabhängig von Führungen informieren“, sagte Flammersberge. „Ich kenne das Museum jetzt schon 50 Jahre. Ich bin über die Neuerungen erstaunt und begeistert“, ergänzte Gisela Awißus. Bei der Neugestaltung des Museums wurde allerdings die Tradition nicht vergessen. „Der historische Kernbereich darf nicht verändert werden“, sagte Museumsdirektor Jochen Meiners im „Alten Bauernhaus“. Hier wurde nur die Atmosphäre und die Gestaltung etwas modernisiert.

Der ehemalige Oberstadtdirektor Celles, Ulrich von Witten, lobte vor allem die objektive Darstellung der politischen Themen. „Jetzt kommt es auf die richtige Vermarktung an“, sagte von Witten. Schließlich sollen sich in den kommenden Jahren viele weitere Celler und Touristen einseitig über das Bomann-Museum äußern – nämlich positiv.

Christopher Menge Autor: Christopher Menge, am 28.10.2013 um 10:19 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Meerforellenjäger made in Celle

Auf der schwedischen Ostsee-Insel Öland gibt es jede Menge zu entdecken. Sie ist ein Traumziel für Badetouristen, Naturliebhaber, Gourmets und Angler. Und manchmal wartet Öland mit Entdeckungen auf, die verbüffen. Zum Beispiel mit schwedischen Cellern, die nicht wissen, dass sie Celler Wurzeln haben… ...mehr

Buchmesse: Innovatives und Politisches zum Auftakt

Frankfurt/Main (dpa) - Digitale Branchen-Neuheiten sowie politische Reizthemen: Das war der erste Tag der Frankfurter Buchmesse. Die weltgrößte Bücherschau hat am Mittwoch unter strengen Sicherheitsvorkehrungen begonnen. ...mehr

Zehn Jahre nach Hambüchen: Schäfer nach Triumph überwältigt

Montreal (dpa) - In der Hotellobby wurde erst einmal mit Orangensaft angestoßen, aber auch Stunden später in der Diskothek im Alten Hafen von Montreal hatte Pauline Schäfer ihren Sensationserfolg am Schwebebalken noch nicht verarbeitet. ...mehr

Schäfer holt überraschend WM-Gold - Tabea Alt gewinnt Bronze

Montreal (dpa) - Pauline Schäfer hatte schon kurz nach ihrem grandiosen Auftritt Tränen in den Augen. ...mehr

Eli Seitz nach Platz fünf am Stufenbarren glücklich

Montreal (dpa) - Am Ende eines «verrückten Jahres» verriet Elisabeth Seitz nach dem besten WM-Ergebnis ihrer Karriere erstmals ihr heimliches Ziel. ...mehr

Celler bei Hamburger Ruderregatta erfolgreich

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter den Ruderern des Celler Rudervereins, des Vereins Hermann Billung Celle und des Ruderclubs Ernestinum-Hölty. Bei der 540. Hamburger Ruderregatta mit Jungen- und Mädchenregatta und den Norddeutschen Meisterschaften fuhren die drei Celler Vereine auf der 1000-Meter-Strecke… ...mehr

Tabea Alt und Elisabeth Seitz tragen WM-Hoffnungen

Montreal (dpa) - Bei Olympia erkämpften sie mit Rang sechs die beste Team-Platzierung deutscher Turnerinnen seit 28 Jahren, nun will das Quartett in Montreal auch bei der WM seine Fortschritte unter Beweis stellen. ...mehr

«Monnaie de Paris»: Von der Geldpresse zum Museumskomplex

Paris (dpa) – In einem der Innenhöfe ragt eine riesige Teekannen-Skulptur der portugiesischen Künstlerin Joana Vasconcelos in die Höhe, in einem anderen soll bald eine bunte, überlebensgroße «Nana» von Niki de Saint Phalle stehen. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
16.10.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Schwierige Koalitionssuche in Niedersachsen hat begonnen

Hannover (dpa) - In Niedersachsen hat die schwierige Suche nach einer neuen Regierungskoalition begonnen.…   ...mehr

Duell der Sieglosen: BVB in Nikosia unter Zugzwang

Nikosia (dpa) - Zum Siegen verdammt! Nur drei Tage nach dem 2:3 im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Leipzig…   ...mehr

Investor könnte Weinstein Company schlucken

New York/Los Angeles (dpa) - Vorstand geschrumpft, Film- und Fernsehprojekte abgesagt: Die Zukunft der…   ...mehr

Nürnberg siegt spektkulär in Darmstadt

Darmstadt (dpa) - Der 1. FC Nürnberg ist nach einer weiteren Demonstration der Auswärtsstärke auf…   ...mehr

Konzernchefs fordern bessere soziale Absicherung

Berlin (dpa) - Wenige Tage vor Beginn der Sondierungsgespräche von Union, Grünen und FDP haben Chefs…   ...mehr

Sieg muss her: RB mit Schwung aus Dortmund gegen Porto

Leipzig (dpa) - Jetzt will und muss BVB-Bezwinger RB Leipzig endlich auch den ersten Sieg in der Champions…   ...mehr

Fast 300 Tote nach Anschlag in Mogadischu

Mogadischu (dpa) - Bei dem verheerenden Anschlag in Somalia sind mindestens 276 Menschen getötet worden,…   ...mehr

Madrid stellt Separatisten in Katalonien letztes Ultimatum

Madrid/Barcelona (dpa) - Die Regierung von Spanien hat im Konflikt um die nach Unabhängigkeit strebende…   ...mehr

Maltesische Bloggerin getötet

Valletta (dpa) - Eine auf Malta populäre Bloggerin ist offenbar Opfer eines gezielten Anschlags geworden.…   ...mehr

CSU: Friedrich soll Bundestags-Vizepräsident werden

Berlin (dpa) - Die CSU im Bundestag hat Ex-Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich als Kandidaten für…   ...mehr
SPOT(T) »

Rekordjagd

Manch einer schafft es mit den längsten Wimpern der Welt, ein anderer mit… ...mehr

Retro-Look

Jetzt müssen wir mal Klartext reden, meine Herren. Ich bin mir sicher, Sie… ...mehr

Pumpenwürger

Um die Ausscheidungsorgane nach dem Stuhlgang zu reinigen, gibt es Toilettenpapier.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG