bewölkt CELLE  
15°
FR 13° / 11°
SA 10° / 10°

Kreuzweg beginnt in Wietze

J¸rgen Selke-Witzel Diˆzesenreferent f¸r Umweltschutz und Nachhaltigkeit (vorne) und Landesbischof Ralf Meister (hinten links) helfen unter anderem dabei das Kreuz vom Schlachthof in Wietze in den Ort zu tragen. Foto: Tore Harmening

Als gesamtgesellschaftliche Aufgabe sehen Kirchenvertreter die Herausforderung eine ethisch vertretbare Nahrungsmittel-produktion zu haben. Das machten sie bei Auftakt des Kreuzweges in Wietze deutlich.

WIETZE. Ein Kreuz aus den Holz einer Lärche, die über dem Atommülllager Asse 60 Jahre lang gewachsen ist, 4,50 hoch, 2,50 breit. Gestern stand es neben dem Schlachthof in Wietze.

Es war der Beginn des ökumenischen Kreuzweges der Schöpfung und einige 100 Menschen, die meisten Gegner des Schlachthofs, waren gekommen, um den Weg vom dort bis zur katholischen Kirche im Ort mitzugehen. Doch einfach die Schuld alleine auf die Betreiber zu schieben, wollten die Kirchenvertreter nicht. Sie sehen das Thema Nahrungsmittelproduktion als eine Aufgabe für alle.

„Welche Verantwortung nehmen wir wahr, als Verbraucher, als Beschäftigte, als Unternehmer?“, fragte Landesbischof Ralf Meister in seiner Predigt am Ende des Weges in der katholischen Kirche in Wietze. Er verwies auf eine von der Landessynode geforderten landwirtschaftliche Tierhaltung, die sich den Herausforderungen einer „Ethik der Selbstbegrenzung stellen muss. Das gilt im Blick auf alle Formen der landwirtschaftlichen Tierhaltung. Und das entscheidende Kriterium ist die Qualität des Umgangs mit den Nutztieren“, so Meister.

Dabei handele es sich um eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die ein verändertes Verbraucherverhalten ebenso umfasse wie angemessenere wirtschafts-, sozial- und umweltpolitische Rahmenbedingungen. Der Kreuzweg zeige, dass es keine für alle Zeit gültigen Antworten gebe. „Doch wir sind miteinander unterwegs, um unseren Umgang mit der Schöpfung vor Gott zu bringen. Es ist ein Umgang in Schuld. Was sind wir Gott schuldig, was sind wir uns schuldig, was den Lebewesen, denen wir begegnen?“, sagt Meister.

Schon am Schlachthof hatte es zuvor am Nachmittag einige Redebeiträge gegeben, die sich mit dem System Nahrungsmittelproduktion beschäftigten. Die Hähnchenschlachtanlage Wietze sei ein Symbol geworden für „eine Landwirtschaft, die das Nutztier mehr als industriellen Rohstoff, denn als Geschöpf Gottes verbraucht“, sagte Jürgen Selke-Witzel, Diözesanreferent für Umwelt und Nachhaltigkeit beim Bistum Hildesheim.

Pfarrer Günter Birken von der Sühnekirche vom Kostbaren Blut in Bergen ergänzte, dass Gottes Bund mit allen Wesen aus Fleisch ist, also auch mit den Hühnern. „Ich bekenne aber auch, dass ich einige Tage später vielleicht wieder ein Brathähnchen essen werde. Viele sind Vegetarier, ich schaffe das nicht“, so Birken.

Eine Tontafel mit dem Namen Wietze wurde vor dem Schlachthof an das Kreuz geschraubt. Nach dem Auftakt des Kreuzweges in dem Ort im Westkreis wird es noch zum Schacht Konrad bei Salzgitter, dann zur Asse und schließlich nach Gorleben gebracht, wo es seinen endgültigen Platz bekommt.
Tore Harmening Autor: Tore Harmening, am 26.02.2012 um 17:43 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

VfL Westercelle feiert ersten Erfolg

Mit einem Doppelspieltag startete die Herren-Mannschaft des VfL Westercelle in die Tischtennis-Oberliga. Gegen den SSV Neuhaus und Torpedo Göttingen ging es um wichtige Punkte, da beide Gegner wie die Westerceller unter den letzten vier Teams erwartet werden. ...mehr

BGH: Krawallmacher im Stadion haften für Verbandsstrafen

Karlsruhe (dpa) - Böllerwerfer und andere Krawallmacher im Stadion haften für Geldstrafen, die Fußballvereine wegen ihres Fehlverhaltens zahlen müssen. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden. ...mehr

Köche in Celle gesucht

Offene Stellen in der Hotellerie und Gastronomie zu besetzen wird zunehmend schwieriger. Es fehlt der Nachwuchs und gute Fachkräfte seien sehr gefragt, heißt es von Seiten der Agentur für Arbeit. Aus diesem Grund rekrutieren die Arbeitsagentur Celle und die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung… ...mehr

Celler Triathleten sind bei Wettkampf vorne mit dabei

Beim 19. Arendsee-Triathlon in Sachsen-Anhalt sind auch sechs Triathleten aus dem Landkreis Celle auf der Olympischen Distanz gestartet und haben sich gleich vier Plätze auf dem Podium erkämpft. ...mehr

SV Wilhelmshaven triumphiert über die FIFA

Karlsruhe (dpa) - Der kleine Fußball-Club SV Wilhelmshaven geht aus dem jahrelangen Machtkampf mit den Fußball-Verbänden als großer Sieger hervor. Der Bundesgerichtshof (BGH) erklärte den 2012 von der FIFA verhängten Zwangsabstieg des Ex-Regionalligavereins für unwirksam. ...mehr

Winser Laienspieler erzählen den Zuschauern Seemannsgarn

Dreimal ausverkauftes Haus mit zusätzlichen Stehplätzen, Standing Ovations am Ende der Vorstellung und reichlich Szenenapplaus: Was gibt es Besseres als Lohn für monatelanges Proben? Was die Winser Laien-Schauspieler leisten, ist wirklich fantastisch – haben sie tatsächlich einen anderen Beruf?… ...mehr

Berufeserie in Celle: In der Küche ist ein feiner Gaumen gefragt

Fingerfertig und ganz in Weiß bereiten Köche allerlei Leckerbissen zu. Zwischen Organisation, Arbeitsaufteilung und kreativen Einfällen ist kein Tag in der Küche wie der vorige. Teamarbeit ist ein Muss. Auch an Wochenenden und Feiertagen sind Köche engagiert im Einsatz. ...mehr

Gute Laune beim Stadtfest-Aufbau in Celle

Die Helfer des Celler Stadtfestes konnten sich beim Aufbau über strahlenden Sonnenschein freuen. Viele waren gekommen, um zu helfen. Egal, ob Hobby-Koch oder Bühnentechnicker - alle helfen mit, damit das Stadtfest auch in diesem Jahr ein Erfolg werden kann. ...mehr

Anzeige
16.09.2016

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anm. und E-Paper lesen
» Jetzt neu registrieren

Sie können aber vorab auch gern einmal kostenlos unsere Probe-Ausgabe durchblättern.

» Probe-Ausgabe ansehen
THEMENWELT »
AKTUELLES »

Bayern 0:1 gegen Atlético - Erste Niederlage für Ancelotti

Madrid (dpa) - Auch mit Carlo Ancelotti gibt es für den FC Bayern in Spanien nichts zu holen.   ...mehr

1:2 - Gladbach verpasst Sensation gegen Barca

Mönchengladbach (dpa) - Zur großen Überraschung fehlte nicht viel, doch am Ende war die Weltauswahl…   ...mehr

Ermittler sehen russische Spur bei MH17-Abschuss

Utrecht/Moskau (dpa) - Zwei Jahre nach dem tödlichen Abschuss von Flug MH17 über der Ostukraine deuten…   ...mehr

UN-Chef nennt Aleppo ein «Schlachthaus»

Aleppo/New York (dpa) - Die massiven Luftangriffe auf Aleppo in den vergangenen Tagen haben die syrische…   ...mehr

Arsenal gewinnt - Spektakel bei Celtic gegen City

London (dpa) - Pep Guardiola hat mit Manchester City einen kleinen Rückschlag in der Gruppenphase der…   ...mehr

Rhein-Neckar Löwen mit Zittersieg in der Champions League

Frankfurt (dpa) - Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Champions League ihren ersten Saisonsieg gefeiert.   ...mehr

Rentenniveau fällt ohne Reform auf 41,6 Prozent

Berlin (dpa) - Das Rentenniveau in Deutschland sinkt ohne neue Reformschritte bis 2045 voraussichtlich…   ...mehr

Machtkampf um Spitzenkandidatur bei Linkspartei

Berlin (dpa) - In der Linken ist ein Streit zwischen Partei- und Fraktionsführung über die Spitzenkandidatur…   ...mehr

Metallica geben überraschendes Club-Konzert in New York

New York (dpa) - Mitten in der Aufregung um ihr erstes Album nach acht Jahren Wartezeit hat die Band…   ...mehr

Katy Perry zieht sich für Wahlwerbevideo aus

Los Angeles (dpa) - Sängerin Katy Perry (31) ruft die US-Amerikaner in einem Comedy-Clip dazu auf,…   ...mehr
SPOT(T) »

Unausgereift

Selbstfahrende Autos, die ohne Fahrzeuglenker, Maschinist und Kontrolleur über… ...mehr

Tierisch

Dass es in den USA kuriose Gesetze gibt, ist mittlerweile hinlänglich bekannt.… ...mehr

Krabbel

Eine fast biblische Mottenplage mussten am Sonntag die Spieler von Portugal… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG