bewölkt CELLE  
SA 3° / -1°
SO 3° / 0°

Scharnhorster Chaussee wird saniert

Sch‰den an der L283 in der Ortsdurchfahrt Eschede Foto: Joachim Gries

Ausgerechnet die Scharnhorster Chaussee, an der ein Mischwerk für Straßenbelag liegt, ist in so schlechtem Zustand, dass hier Tempo 50 gilt. Im Sommer soll die Fahrbahn saniert werden.

ESCHEDE. Die Landesstraße 283 zwischen Eschede und Scharnhorst wird dieses Jahr saniert. Zurzeit gilt wegen des schlechten Fahrbahnzustands auf der Strecke außerorts Tempo 70, auf dem Teilstück zwischen dem Mischwerk und Scharnhorst ist seit Jahren sogar nur Tempo 50 erlaubt.

Zur Jahresmitte wird die Fahrbahn erneuert, sagte Sönke Zulauf von der niedersächsischen Behörde für Straßenbau und Verkehr in Verden. Der genaue Termin der Bauarbeiten hänge auch vom Wetter ab. Mit „300.000 Euro Kosten über den groben Daumen“ rechnet Zulauf.

Geplant ist, die Fahrbahn von der Kreuzung in Eschede bis zur Einmündung der Kreisstraße 73 am Ortseingang von Scharnhorst abzufräsen und mit einer neuen Deckschicht zu versehen. Ob in Teilbereichen auch der Unterbau angefasst werden müsse, werde vor Ort entschieden. Zulauf schloss auch nicht aus, dass die Ortsdurchfahrt Scharnhorst ebenfalls erneut wird. Hier waren vor einigen Jahren Teilbereich geflickt worden, nachdem Schmutz- und Regenwasserkanal getrennt worden waren.

Dass das Mischwerk am Scharnhorster Berg den Standortvorteil nutzen kann und den neuen Fahrbahnbelag liefert, ist nach Zulaufs Worten nicht gesagt. Das Projekt werde ausgeschrieben, der günstigste Anbieter erhalte den Zuschlag.

In Eschede soll vor der Fahrbahnsanierung auch eine Lösung gefunden werden, wie bei Starkregenereignissen eine Überschwemmung der Südstraße und Albert-König-Straße vermieden werden kann. Anfang April soll sich nach Angabe von Gemeindedirektor Günter Berg der Bauausschuss der Gemeinde mit einem entsprechenden Konzept befassen.

Erst vor knapp zwei Jahren hatten Wassermassen vom Scharnhorster Berg den Bereich überflutet und den Anliegern Schäden beschert. Das Umweltministerium in Hannover hatte daraufhin im April 2011 der Gemeinde 10.500 Euro für die Erarbeitung einer Konzeption zur Verfügung gestellt.
Joachim Gries Autor: Joachim Gries, am 13.03.2012 um 21:26 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Stars, Party und Politik: 66. Berlinale eröffnet

Berlin (dpa) - Mit Hollywoodrummel hat die 66. Ausgabe der Berlinale ihre Eröffnung gefeiert. Für Jurypräsidentin Meryl Streep gab es am Donnerstagabend im Festivalpalast großen Applaus - und die Gäste erhoben sich von ihren Sitzen. ...mehr

Ligavorstand für Grindel als DFB-Präsident

Frankfurt/Main (dpa) - Der Wahl von Reinhard Grindel zum Präsidenten des krisengebeutelten Deutschen Fußball-Bundes steht nichts mehr im Weg. ...mehr

Russlandkrise hält Metro in Atem

Düsseldorf (dpa) - Die Russlandkrise wird immer mehr zum Bremsklotz für den Handelsriesen Metro. ...mehr

WM-Affäre: Zahlungsaufforderung für Fedor Radmann

Frankfurt/Main (dpa) - Der langjährige Beckenbauer-Vertraute Fedor Radmann hat vom DFB eine Zahlungsaufforderung in Höhe von 6,7 Millionen Euro bekommen - der «Kaiser» selbst bleibt davon zumindest im Moment verschont. ...mehr

Vierter Teil der legendären «Häschenschule» aufgetaucht

Stuttgart (dpa) - Bösewichte werden in der Schule nicht mehr in die Ecke gestellt, und die Ohren bekommen sie auch nicht mehr langgezogen. Trotz pädagogischer Einwände begeistert die «Häschenschule» Generation für Generation. ...mehr

Favorit Leipzig nicht zu stoppen - St. Pauli wahrt Chance

Stuttgart (dpa) - RB Leipzig lässt sich im Aufstiegsrennen nicht stoppen. Die Sachsen gewannen ihre erste Meisterschaftspartie nach der Winterpause ungefährdet mit 2:0 (2:0) gegen Eintracht Braunschweig und bauten damit ihre Spitzenposition in der 2. Fußball-Bundesliga aus. ...mehr

DFB sichert Anspruch auf möglichen Schadenersatz

Berlin (dpa) - Der Deutsche Fußball-Bund beugt in der Sommermärchen-Affäre vor und sichert den Anspruch auf möglichen Schadensersatz in Millionenhöhe. ...mehr

Doll läuft auf Rang zwei - Biathletinnen ohne Podestplatz

Canmore (dpa) - Deutschlands Nummer eins Simon Schempp erwischte einen rabenschwarzen Tag. Dafür sprang Benedikt Doll in die Bresche. ...mehr

Anzeige
30.01.2016

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anm. und E-Paper lesen
» Jetzt neu registrieren

Sie können aber vorab auch gern einmal kostenlos unsere Probe-Ausgabe durchblättern.

» Probe-Ausgabe ansehen
THEMENWELT »
AKTUELLES »

EU-Finanzminister offen für Bargeld-Obergrenze

Brüssel (dpa) - Einige EU-Finanzminister haben die Idee der Bundesregierung für eine Obergrenze für…   ...mehr

Commerzbank nach Milliardengewinn mit Zuversicht für 2016

Frankfurt/Main (dpa) - Commerzbank-Chef Martin Blessing verabschiedet sich mit einem Milliardengewinn…   ...mehr

Starker Konsum: Deutsche Wirtschaft hält Wachstumstempo

Wiesbaden (dpa) - Die Ausgaben des Staates für Flüchtlinge und die Konsumlust der Verbraucher halten…   ...mehr

Mission beendet: «Philae» wird sich wohl nicht mehr melden

Köln (dpa) - Der kleine Landeroboter «Philae» auf dem Kometen «Tschuri» hat seine Mission beendet.…   ...mehr

Kombi-Start: Rebensburg auf ungewohntem Ski-Terrain

Crans Montana (dpa) - In Crans Montana steht die nächste Station der alpinen Ski-Damen im Kampf um…   ...mehr

Dutzende Tote bei Gewaltausbruch in mexikanischem Gefängnis

Mexiko-Stadt (dpa) - Bei einem der schwersten Gewaltausbrüche der letzten Jahre sind in einem mexikanischen…   ...mehr

Ausschreitungen bei Bauernprotesten in Athen

Athen (dpa) - Die seit mehr als zwei Wochen andauernden Proteste der griechischen Landwirte haben nun…   ...mehr

Hintergrund: Keine Feuerpause im Kampf gegen IS und Al-Nusra

Damaskus (dpa) - Die anvisierte Feuerpause im Syrienkrieg soll nicht für die Bekämpfung der radikalsunnitischen…   ...mehr

Fast 5000 Autos in Spielstraße gemessen - alle zu schnell

Bad Lippspringe (dpa) - Fast 5000 Mal wurde das Tempo von Autofahrern an einem Schulzentrum in Bad Lippspringe…   ...mehr

Historische Begegnung: Patriarch trifft Papst

Münster (dpa) - Der Ostkirchen-Experte Thomas Bremer sieht in dem heutigen Treffen von Papst Franziskus…   ...mehr
SPOT(T) »

Kälteschutz

Durch Sturm und Wind bin ich neulich nach dem Spätdienst gen Heimat gebraust.… ...mehr

Frühchen

Ach, wenn ein Baby erwartet wird, dann ist ja häufig nicht nur die Familie… ...mehr

Kurzes Glück

Am kommenden Wochenende werden wieder die Blumenläden gestürmt, denn am Sonntag… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG