Von wegen unaufsteigbar: Fürth «fast da» im Oberhaus

Angreifer Gerald Asamoah (l) glaubt fest an den Aufstieg der Fürther. Foto: David Ebener

München (dpa) - Greuther Fürth ist reif für den Aufstieg. Früher verspielte der Fußball-Zweitligist mit schier unheimlicher Konstanz Jahr für Jahr seine gute Ausgangsposition, jetzt könnte den Franken tatsächlich einmal der Sprung ins Oberhaus gelingen.

«Ich gehe davon aus, dass wir es schaffen», prognostizierte Stürmer Gerald Asamoah nach dem 3:0-Sieg am Osterwochenende gegen Energie Cottbus. Neun Punkte trennen den Kleeblatt-Club vom Relegationsplatz, schon am Dienstag in Braunschweig könnte Fürth für eine Vorentscheidung sorgen. «Wir sind fast da», erkannte auch Torjäger Olivier Occean.

Abgesehen von der Erfolgsserie mit sechs Siegen aus den jüngsten sieben Partien profitiert das Team von Trainer Mike Büskens auch von der schwächelnden Konkurrenz. Eintracht Frankfurt patzte beim 0:2 in Duisburg und verlor die Tabellenführung an Fürth (63 Punkte), bleibt mit 61 Zählern aber ebenfalls auf Bundesliga- Kurs. Auch aus dem Verfolger-Trio gelang keinem Team ein Sieg: Der FC St. Pauli (3:3 beim FSV Frankfurt) und der SC Paderborn (2:2 gegen 1860 München) enttäuschten ebenso wie Fortuna Düsseldorf: Die Rheinländer bleiben dank der Ausrutscher der beiden Kontrahenten immerhin auf dem Relegationsplatz - trotz der 1:2-Pleite bei Hansa Rostock.

Die Beletage ist nach 15-jähriger Bundesliga-Abstinenz weiter in Reichweite für die Fortuna, Trainer Norbert Meier war das aber egal. «Aufstieg? Wo sollen wir von Aufstieg reden, wenn man eine solche Gurkerei sieht?», klagte er. «Das war grottenschlecht von uns, das schlechteste Spiel, was ich in meiner Amtszeit gesehen habe.»

Am Dienstag gegen den FSV Frankfurt hat sein Team Gelegenheit zur Wiedergutmachung, weitere Patzer könnten fünf Spieltage vor Schluss böse Folgen haben. Denn Rang drei ist zwischen der Fortuna (54 Punkte), St. Pauli (53/am Dienstag gegen Union Berlin) und Paderborn (52/am Mittwoch bei Erzgebirge Aue) weiter äußerst hart umkämpft. «Wenn es irgendwie die Chance gibt, Dritter zu werden, wollen wir das auch hinkriegen», beteuerte Paderborns Coach Roger Schmidt.

Ganze siebenmal in den vergangenen zehn Jahren verpasste Greuther Fürth haarscharf den Sprung ins Oberhaus - sechsmal auf Platz fünf, einmal auf Rang vier. Nun deutet alles auf die Zweitliga-Meisterschaft hin. Ob die Franken aus der Vergangenheit gelernt haben? «Fest steht jedenfalls, dass wir keinen Zentimeter nachlassen dürfen. Es hat schon viel im Fußball gegeben», sagte Innenverteidiger Thomas Kleine, der seine Mannschaft gegen Cottbus in Führung geschossen hatte. Trainer Büskens betonte: «Für uns geht es weiter, weiter, weiter. Es gibt keinen Grund, uns zurückzulehnen - aber dafür hat die Truppe einen viel zu guten Charakter.»

Im Kampf um den Klassenverbleib punkteten die drei Clubs in der Abstiegszone. Rostock durfte seinen zweiten Erfolg in Serie bejubeln und gab Platz 18 an Alemannia Aachen ab: Nach fünf Niederlagen in Serie und der Entlassung von Friedhelm Funkel musste sich das neue Schlusslicht mit einem 3:3 auswärts gegen den FC Ingolstadt begnügen - trotz einer langen 3:1-Führung. Auf dem von Aachen (22 Punkte) und Rostock (23) angepeilten Abstiegs-Relegationsplatz rangiert nach dem torlosen Remis in Bochum weiter der Karlsruher SC (24).

Die nächste Möglichkeit zum Punkten bietet sich den Badenern am Mittwoch gegen Dresden. Am selben Tag muss Aachen gegen Bochum ran, schon 24 Stunden eher reist Rostock zum Ostderby nach Cottbus. Nach der Überraschung gegen Düsseldorf hält Trainer Wolfgang Wolf nichts von Zurückhaltung. «Wir fahren dorthin, um zu gewinnen!», tönte er.

wegen unaufsteigbar: Greuther Fürth «fast da» im Oberhau Autor: wegen unaufsteigbar: Greuther Fürth «fast da» im Oberhau, am 09.04.2012 um 12:21 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Wildseminar in Altenhagen: Stilsicher vom Aperitif zum Dessert

Mit einem festlich beleuchteten Parcours voller Laub, verheißungsvoll raschelnd, werden die Gäste durch die herbstlich geschmückten Flure der Albrecht-Thaer-Schule (BBS III) vor die Tür zum Lehrrestaurant geleitet. Noch muss man sich ein wenig gedulden – der geheimnisvolle aber köstliche Aperitif… ...mehr

Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf

Bad Vilbel (dpa) - Der querschnittgelähmte Schauspieler Samuel Koch hofft weiter auf Heilung. Er denke zwar nicht den ganzen Tag daran, aber im Unterbewusstsein «als Grundrauschen schwingt ein leises Hoffen mit», sagte er am Sonntag in Hitradio FFH. ...mehr

Höhenflug: 300 Häuser mit Michelin-Sternen

Potsdam (dpa) - Vom Algenkaviar bis zur Dorade mit Koriander: Die Deutschland-Ausgabe 2018 des «Guide Michelin» schmückt 300 Restaurants, und damit mehr als je zuvor, mit Sternen. ...mehr

So kommen Radfahrer im Celler Land sicher durch die dunkle Jahreszeit

Die Tage werden kürzer und das Wetter schlechter. Wer sich in der dunklen Jahreszeit trotz widriger Witterungsbedingungen in den Fahrradsattel schwingt, sollte einiges beachten, um sicher unterwegs zu sein. Radfahrer sollten vor allem dafür sorgen, dass sie im Straßenverkehr gut sichtbar sind, empfiehlt… ...mehr

Werder peilt den ersten Saisonsieg an - Derby in Stuttgart

Berlin (dpa) - Nach dem Erfolg im DFB-Pokal gegen 1899 Hoffenheim will Werder Bremen um Trainer Alexander Nouri im zehnten Versuch auch endlich den ersten Saisonsieg in der Fußball-Bundesliga schaffen. ...mehr

Ein Koch sieht rot - Showdown beim Wutburger

Berlin (dpa) - Wer Attila Hildmann jetzt noch nicht kennt, war vielleicht gerade im Urlaub oder kommt ohne Internet und Facebook aus. Der vegane Koch und TV-Promi hat sich lautstark und werbewirksam über eine Zeitung geärgert. ...mehr

Gourmetgipfel im Celler Fürstenhof

Ausgebucht war in Celle der erste Norddeutsche Gourmetgipfel. Im Sterne-Restaurant Endtenfang fanden sich gut 50 Freunde des gehobenen Essens und Trinkens für einen außergewöhnlichen Genußabend zusammen. ...mehr

Alter Hof Groß Ottenhaus bei Celle wird Raub der Flammen (mit Kurzvideo)

Der uralte Hof Groß Ottenhaus hat Katastrophen wie den Dreißigjährigen Krieg überstanden, durch Jahrhunderte Wind und Wetter getrotzt, Generationen von Menschen eine Heimat gegeben, zuletzt abseits befahrener Wege im Dornröschenschlaf geschlummert – im Morgengrauen wurde er am Mittwoch zum Großteil… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.11.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Suche nach neuer Regierung geht weiter

Berlin (dpa) - Möglicherweise entscheidendes Gespräch in Schloss Bellevue: Bundespräsident Frank-Walter…   ...mehr

Schweinsteiger und Ivanovic erwarten Nachwuchs

Berlin (dpa) - Der Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger (33) und die Ex-Tennisspielerin Ana Ivanovic…   ...mehr

Thiago-Ausfall trübt Bayern-Stimmung

Brüssel (dpa) - In Jubellaune waren die Bayern nach Sieg Nummer neun unter Allesgewinner Jupp Heynckes…   ...mehr

Biathlon-Trainer: Aus eigener Kraft aufs Podest

Leipzig (dpa) - Die deutschen Biathleten waren im vergangenen Winter so erfolgreich wie lange nicht.…   ...mehr

VfB-Keeper Zieler vor Rückkehr nach Hannover

Hannover (dpa) - Ron-Robert Zieler weiß selbst nicht, was ihn in seiner alten Heimat erwartet. Werden…   ...mehr

IAEA präsentiert neue Einschätzung des Atom-Deals mit Iran

Wien (dpa) - Der Atom-Deal mit dem Iran ist einer der zentralen Punkte beim zweitägigen Gouverneursrat…   ...mehr

Kevin Hart hält niesende Gäste vom Baby fern

Los Angeles (dpa) - Der Schauspieler und junge Vater Kevin Hart (38, «Der Knastcoach») plant nach…   ...mehr

24 Treffer: Paris Saint-Germain jagt BVB Torrekord ab

Paris (dpa) - Die Multi-Millionen-Mannschaft von Paris Saint-Germain hat Borussia Dortmund einen Rekord…   ...mehr

Das muss man zum Grand Prix von Abu Dhabi wissen

Abu Dhabi (dpa) - Mit einer Fahrt in die Dämmerung beendet die Formel 1 nach 245 Tagen ihre Saison.   ...mehr

Polizei räumt aufgelöstes Flüchtlingslager in Manus

Sydney (dpa) - Die Polizei von Papua-Neuguinea hat am Donnerstag (Ortszeit) mit der gewaltsamen Räumung…   ...mehr
SPOT(T) »

Zeitlos

Einfach mal raus aus der Zeit, ausklinken aus dem täglichen Trott, mal nicht… ...mehr

Pizza-Pfarrer

Kochbücher werden zu Bibeln, das falsche Essen zur Sünde und Feinschmecker… ...mehr

Danke, Fritz!

Schöne neue Technik! Ein paar Mal über das Display des Smartphones gewischt… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG