Celler Heimatsportler sind „Vorbilder mit Charisma“ (mit Bildergalerie)

Speedskaterin und Eissschnellläuferin Martina Smutek, Handballspieler Lars Lehnhoff und die Handballer des SV Altencelle lagen in der Gunst der Leser ganz vorn: Sie wurden gestern Abend bei der CZ-Sportlerwahl in Thaers Wirtshaus ausgezeichnet.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
VIDEOS »
CELLE. Ja, es gibt sie noch, die Sportlerehrungen in Celle, die nicht wegen klammer Kassen abgesagt werden müssen: Gestern Abend gaben sich die erfolgreichsten Celler Sportler des vergangenen Jahres bei der 60. Ehrung der CZ-Heimatsportler in Thaers Wirtshaus die Klinke in die Hand – darunter Welt- und Europameister sowie Deutsche Meister.

Einer von ihnen konnte sogar seinen Titel verteidigen: Lars Lehnhoff lag bereits im Vorjahr in der Gunst der CZ-Leser ganz vorn. Der 27-jährige Handballer des Bundesligisten TSV Hannover-Burgdorf, der früher beim SV Altencelle und MTV Celle spielte, hatte allerdings nicht nur Grund zur Freude. Am Donnerstag zog er sich einen Bänderriss zu. Der „Recken“-Kapitän wird seiner Mannschaft in der Liga und im Europapokal vier bis sechs Wochen fehlen. „Wir haben im Training Fußball gespielt, dabei ist es passiert“, erzählte der gebürtige Adelheidsdorfer geknickt. Schuster, bleib bei deinen Leisten ...

Bei den Frauen lag erstmals in der langen Tradition der CZ-Heimatsportlerwahl eine Wintersportlerin auf Platz eins – oder besser gesagt eine „halbe“. Denn Martina Smutek ist sowohl auf Kufen beim Eisschnelllauf unterwegs als auch auf Rollen beim Speedskaten – und in beiden Disziplinen erfolgreich. Unter anderem gewann die 33-Jährige auf dem Eis den Internationalen Mastercup, mit Rollen unter den Füßen erreichte die Athletin vom Skate-Team Celle Platz zehn über die Marathondistanz bei der Europameisterschaft. Nach ihrem „Wahlsieg“ war Smutek echt baff: „Ich bin sprachlos und freue mich wirklich wahnsinnig.“

Mannschaft des Jahres wurden die Handballer des SV Altencelle. Im vergangenen Jahr feierten sie den Aufstieg in die Verbandsliga und schlagen sich dort wacker. „Der Preis bedeutet uns sehr viel, da es ja ein Preis der Leser ist“, sagte SVA-Teammanager Reinhard Roselieb.

Mit unüberhörbarer Zustimmung aus dem SVA-Lager wurde die Idee aufgenommen, dass Bundesliga-Linksaußen Lehnhoff in einigen Jahren seine Karriere in Altencelle ausklingen lassen könnte. Auch wenn Altencelles Trainer Thomas Kahle scherzhaft grummelte: „Auf der Position habe ich bessere Leute als Lars im Kader.“

Im Beisein von Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende wies Chefredakteur Ralf Leineweber in seiner Begrüßungsrede darauf hin, dass die CZ-Heimatsportlerwahl durch die Absage der Sportlerehrung der Stadt Celle „einen noch höheren Stellenwert für Aktive und Trainer bekommen hat“. Eine solche Ehrung sei wichtig, um erfolgreiche Sportler als Vorbilder für den Nachwuchs öffentlich zu würdigen. Mende quittierte den kleinen Seitenhieb gelassen mit einem Lächeln.

Mit insgesamt 9409 Stimmen, die die Leser in den vergangenen Wochen für die Sportler abgegeben haben, war die Beteiligung besser denn je zuvor – übrigens ganz ohne eine „Aufhübschung“ der Zahlen mit Hilfe von ADAC-Methoden.

Hartmut Ostermann verkniff sich eine Schelte gegen die abgesagte Sportlerehrung der Stadt. Der Vorsitzende des Kreissportbunds unterstrich vielmehr den Wert der Auszeichnung bei der CZ-Heimatsportlerwahl, da es dabei nicht nur um sportliche Erfolge gehe. „Die Sieger bekommen ihre Titel auch wegen ihres Charismas und ihrer Vorbildfunktion. Die Wahl ist ein Spiegel der Wertschätzung, die die Athleten in der Bevölkerung genießen“, so Ostermann.

Auch Landrat Klaus Wiswe, der ein Grußwort im Namen von Stadt und Landkreis überbrachte, verwies auf die Vorbildfunktion: „Sie animieren andere Menschen, mitzumachen und sich im Sport zu engagieren.“ Auch für ihn gewinne die Wahl an Bedeutung, weil sie „auf breiter Basis stehe und von so vielen Menschen mitgetragen“ werde.

Ein kleiner Schatten lag aber doch auf der Veranstaltung: Eigentlich wollte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Celle, Axel Lohöfener, gestern in Thaers Wirtshaus einen Fairplay-Preisträger ehren. Trotz mehrfachen Aufrufes wurde aber niemand gefunden, der als preiswürdig einzustufen war. Das lag jedoch bestimmt daran, dass die Fairsten im Sport meist auch die Bescheidensten sind. Deshalb gilt mit Blick auf die 61. Heimatsportlerwahl im kommenden Jahr: Sei fair – und sprich darüber.

Gesprochen wurde gestern Abend bei kühlen Getränken und heißem Flammkuchen noch lange. Sportler haben eben immer einen direkten Draht zueinander. Egal ob Rhönradturnerin, Schwimmer oder Ruderer – am Tresen sind sie alle gleich.
Heiko Hartung Autor: Heiko Hartung, am 08.03.2014 um 10:04 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Favoritensiege zum Abschluss der Schwimm-DM

Berlin (dpa) - Die deutschen EM-Hoffnungen haben sich mit weiteren Meistertiteln auf den Saisonhöhepunkt eingestimmt. ...mehr

Koch verpasst Schwimm-EM: «Gehofft, dass es schneller geht»

Berlin (dpa) - Ausgepumpt und ein bisschen ratlos stand Marco Koch am Beckenrand. Direkt nach dem Rennen konnte sich der Brustschwimmer noch Hoffnungen auf eine EM-Teilnahme machen, am späten Samstagabend war dann klar: Es reicht nicht. ...mehr

Marco Koch gefordert: Letzte EM-Chance für Brustschwimmer

Berlin (dpa) - 32 Schwimmer hat der Deutsche Schwimm-Verband bisher für die EM nominiert. Einer der erfolgreichsten Athleten der letzten Jahre steht bislang nicht im Aufgebot: Marco Koch. ...mehr

Rummenigge rügt DFB: «Durchsetzt von Amateuren»

München (dpa) - Frisch aus dem Urlaub zurück hat Karl-Heinz Rummenigge in einer Grundsatzkritik die DFB-Spitze abgewatscht und die Verbandsführung in schärfstem Ton sogar als Amateure gerügt. ...mehr

Amateur-Basis steht nach WM-K.o. hinter Löw

Frankfurt/Main (dpa) - Joachim Löw bekamen die Präsidenten der Regional- und Landesverbände nicht mal zu sehen. Ihr uneingeschränktes Vertrauen bekam der Fußball-Bundestrainer nach dem historischen WM-K.o. aber trotzdem ausgesprochen. ...mehr

«Phänomenaler» Klenz bricht Uralt-Schwimm-Rekord

Berlin (dpa) - Uralt-Rekord gebrochen und eine Reise nach Schottland in Sicht: Schmetterlingsschwimmer Ramon Klenz hat über 200 Meter in 1:55,76 Minuten die 32 Jahre alte deutsche Bestmarke von Michael Groß um 48 Hundertstelsekunden unterboten und darf nun wohl doch zur EM nach Glasgow fliegen. ...mehr

"Amigos" freunden sich mit Cellern an

Die "Amigos" haben am Dienstag Halt in Celle gemacht. Nach ihrem Konzert vor dem Real-Markt blieb noch Zeit für ein gemeinsames Foto. Die Authentizität der Brüder gefiel den Celler Fans besonders. ...mehr

Endzeitstimmung in der Literatur

Berlin (dpa) - Die Welt ist in Turbulenzen. Die Nachkriegsordnung löst sich auf, neue beunruhigende Allianzen entstehen, Europa ist zerstritten und in der Defensive, rechtsextreme Parteien und autoritäre Regime sind im Aufwind. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
23.07.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Özil-Rücktritt mit Rassismus-Vorwürfen

Berlin (dpa) - Mesut Özils krachender Rücktritt aus der Nationalelf bringt die DFB-Spitze in Erklärungsnot…   ...mehr

Ex-DFB-Präsident Zwanziger bedauert Özil-Entschluss

Diez (dpa) - Theo Zwanziger bedauert den Rücktritt von Mesut Özil aus der deutschen Nationalmannschaft…   ...mehr

Rüstungsexporte mit Türkei und Saudi-Arabien fast gestoppt

Berlin (dpa) - Die neue Bundesregierung hat die Rüstungsexporte nach Saudi-Arabien und in die Türkei…   ...mehr

Ehnings Wahl: WM oder Millionen-Bonus? Oder beides?

Aachen (dpa) - Millionen-Bonus oder WM? Für Marcus Ehning sind nach dem Sieg im Großen Preis von Aachen…   ...mehr

FC Bayern startet USA-Reise - Tests gegen Juventus und Pep

München (dpa) - Der FC Bayern München reist am Montag (8.30 Uhr) in die USA. Für die Mannschaft des…   ...mehr

Syrische Weißhelme über Israel gerettet

Tel Aviv/Berlin (dpa) - In einer bisher beispiellosen Rettungsaktion sind Hunderte Mitglieder einer…   ...mehr

Neuer Brexit-Minister stellt Schlussrechnung infrage

London (dpa) - Streit ums liebe Geld: Großbritannien wird die Brexit-Schlussrechnung in Höhe von 39…   ...mehr

147. British Open: Molinari triumphiert - Langer begeistert

Carnoustie (dpa) - Bescheiden und ehrfürchtig nahm Italiens Golfstar Francesco Molinari die «Claret…   ...mehr

Die Affäre um Mesut Özil und die Erdogan-Fotos in Zitaten

Berlin (dpa) - Die Fotos der deutschen Fußball-Nationalspieler Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit…   ...mehr

«Ausgehetzt»: Zehntausende demonstrieren gegen CSU-Politik

München (dpa) - Mehrere Zehntausend Menschen haben am Sonntag in München gegen einen Rechtsruck in…   ...mehr
SPOT(T) »

Gardofflsubbe

Nanu, was ist denn hier passiert? Keine Sorge, mit meiner Tastatur ist alles… ...mehr

Schlau

Sie kriegen einfach alles raus: Forscher. Zum Beispiel, dass am Herzen operierte… ...mehr

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG