Heideflieger: Weniger Soldaten im Landkreis Celle

Angeführt vom Heeresmusikkorps aus Hannover marschiert die Ehrenformation am Mittwoch mit klingendem Spiel in die Halle zum Appell. Foto: Udo Genth

Umgruppierung mit gleichzeitig laufendem Einsatz in Afghanistan. Laut Kommandeur Oberst Andreas Pfeifer stemmen die Soldaten des Transporthubschrauberregimentes derzeit beides. Weihnachten könnte die Mission am Hindukusch beendet sein. Sicher ist das aber keineswegs.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
FASSBERG. Die Bundeswehrreform mit der Reduzierung von Soldaten auf 185.000 Mann wirkt sich auch auf das Transporthubschrauberregiment 10 Lüneburger Heide aus. Der Appell am Mittwoch markierte den „Startschuss für die Umstrukturierung. Wir schalten das neue System jetzt scharf”, sagt Kommandeur Oberst Andreas Pfeifer im Vorfeld des Appells.

Die Personalstärke des Regiments wird von 1300 auf 1000 Soldaten verkleinert. Dafür sparen die Heideflieger eine Führungsebene ein. Die Zahl der Staffeln wird von neun auf sechs reduziert. Bis zum 30. Juni sollen die neuen Strukturen aufgestellt sein.

„Entlassungen sind für die Umstrukturierungen nicht notwendig. Die Reduzierungen erfolgen über Ruhestandsregelungen und Versetzung an andere Standorte”, sagt Pfeifer. Von der Einstellung der Wehrpflicht waren die Heideflieger nach seinen Worten ohnehin nicht stärker betroffen, weil für die Arbeit hauptsächlich Berufs- und Zeitsoldaten notwendig sind.

Ein positiver Aspekt ist aus Sicht des Kommandeurs die Verlagerungen von Teilen des Regiments vom Lager Trauen auf den Fliegerhorst. „Mancher hat sich dort ein wenig außen vor gefühlt, obwohl das eigentlich nicht der Fall war. Das können wir so verändern”, sagt Pfeifer.

Die Einsatzfähigkeit in Afghanistan sei durch die Umgruppierung des Regimentes nicht gefährdet gewesen. „Wir hatten ein Jahr Vorlauf und haben die Personalplanungen mit den Betroffenen gut vorbereitet”, sagt Pfeifer. Er wird selber ab dem 11. April in den Einsatz gehen und als Kommodore das Einsatzgeschwader Masar-e-Sharif anführen.

Die Situation in Afghanistan beurteilt er weiterhin positiv. „Wir haben wenig Einsätze, weil die Sicherheitslage weiterhin stabil ist. Die Techniker leisten aber gute Arbeit und so haben wir viele Trainingsflüge absolviert.” Insgesamt kommen die Heideflieger auf gut 700 Flugstunden und sieben Rettungsmissionen mit Schwerverletzten. „Wir waren dabei nicht in Kampfhandlungen verwickelt, aber es gab Verletzungen aus Sprengfallen und Hinterhalten sowie Autounfällen”, berichtete der Oberst. Alle sieben Einsätze seien erfolgreich abgeschlossen worden.

Wie lange die Heideflieger ihren Dienst am Hindukusch versehen müssen, ist derzeit noch unklar. Nach dem derzeitigen Stand endet das Mandat am 31. Dezember 2014, die Soldaten wären also Weihnachten wieder in Faßberg. Allerdings ist eine Anschlussmission nicht unwahrscheinlich. „Wir bereiten uns derzeit auf beide Szenarien vor”, sagt Pfeifer. Man werde dann sehen, wie die Entwicklung in den kommenden Monaten ist. Derzeit sind in Mazar-e-Sharif vier NH-90 für Rettungsmissionen stationiert.

Tore Harmening
Tore Harmening Autor: Tore Harmening, am 19.03.2014 um 17:03 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Rückenwind aus gesamter Union für Kramp-Karrenbauer

Berlin (dpa) - Die künftige CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kann mit Rückenwind der gesamten Union ins neue Amt starten. ...mehr

US-Sonderermittler Mueller klagt 13 Russen an

Washington (dpa) - US-Sonderermittler Robert Mueller hat 13 Russen wegen des Versuchs angeklagt, die Präsidentschaftswahl 2016 in den Vereinigten Staaten beeinflusst zu haben. ...mehr

Stars feiern 60. Geburtstag mit Ellen DeGeneres

Los Angeles (dpa) - Mit einem großen Staraufgebot hat Moderatorin Ellen DeGeneres ihren 60. Geburtstag nachgefeiert. Bei der Party am Samstag in Beverly Hills ließen sich zahlreiche Prominente in einer eigens dafür aufgestellten Fotobox ablichten, wie US-Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Merkel geht in die Offensive: Regiere volle vier Jahre

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will bei einer Zustimmung der SPD-Mitglieder zu einer großen Koalition volle vier Jahre im Amt bleiben. ...mehr

Unterlüßer Rheinmetall-Mitarbeiter zum Whistleblowing aufgerufen

Illegale Rüstungsexporte, Aufbau von Standorten in Krisen- und Kriegsgebieten sowie Korruption bei der Geschäftsanbahnung: Es sind schwerwiegende Vorwürfe, die Hermann Theisen aus Hirschberg an der Bergstraße (Baden-Württemberg) gegen Rheinmetall erhebt. Er hat alle Mitarbeiter des Rüstungskonzerns… ...mehr

Event-Cooking in Celle: Fein ausgehen in den Einkaufsmarkt

Koch Marcel Weiland hat am Mittwochabend die Gäste bei "real" begeistert. Ob Salat-Variation an Himbeer-Vinaigrette und Ziegenkäse-Taler oder heiße Ananas an Erdbeer-Fruchtsecco-Creme, er erklärte in für jeden verständlicher Weise. ...mehr

Bewaffneter Räuber lauert Koch vom MTV Eintracht auf

Es war kurz vor Mitternacht. Die letzten Gäste des Vereinsheims des MTV Eintracht Celle an der Nienburger Straße hatten am Dienstag die Sportsbar bereits verlassen. Nur der Koch erledigte noch ein paar Dinge, als er plötzlich in den Lauf einer Schusswaffe blickte. ...mehr

Polizei Celle kontrolliert Autofahrer auf Drogen

Drogen sind eine große Gefahr, nicht nur für die Konsumenten. Das gilt insbesondere im Straßenverkehr. Um dieser Gefahr verstärkt entgegenzuwirken, führte die Polizei Celle am Dienstag zwischen 13.30 und 19 Uhr eine Schwerpunktkontrolle direkt an der Hauptwache durch. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
21.02.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Gold-Chancen für Biathletinnen und Team der Kombinierer

Pyeongchang (dpa)- Gibt es am Donnerstag weitere Goldmedaillen für die deutsche Olympia-Mannschaft?…   ...mehr

Donezk gewinnt gegen Rom - ManUnited Remis in Sevilla

Sevilla/Charkiw (dpa) - Sieben Jahre nach dem ersten Viertelfinaleinzug in der Champions League kann…   ...mehr

1. FC Kaiserslautern gewinnt Kellerduell in Darmstadt

Darmstadt (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern darf weiter auf den Klassenverbleib hoffen, der SV Darmstadt…   ...mehr

Bulgaren erleben mehr Korruption als Menschen in Ruanda

Berlin (dpa) - Die Bürger der EU-Staaten Rumänien und Bulgarien leiden stärker unter staatlicher…   ...mehr

Großbritannien hofft auf längere Brexit-Übergangsphase

London/Brüssel (dpa) - Die britische Regierung hofft auf eine Verlängerung der Übergangsphase nach…   ...mehr

Leipzig will sich auf Neapel-Hinspiel nicht ausruhen

Leipzig (dpa) - Ein 1:1 wie vor fast 30 Jahren gegen den SSC Neapel mit Diego Maradona würde locker…   ...mehr

Deutsche Fußball Liga unterliegt im Kostenstreit mit Bremen

Bremen/Frankfurt (dpa) - Auf den Profifußball in Deutschland kommen möglicherweise Millionenforderungen…   ...mehr

Berlinale: Dritter deutscher Film - Soderbergh mit Thriller

Berlin (dpa) - Der dritte deutsche Film ist im Berlinale-Wettbewerb gestartet, und Steven Soderberg…   ...mehr

«Titanic»-Aktion: «Bild» wegen SPD-Story unter Druck

Berlin (dpa) - Die «Bild»-Zeitung ist wegen einer Titelgeschichte über eine angebliche «Schmutzkampagne…   ...mehr

AfD-Chefs nennen Bedingungen für Kooperation mit Pegida

Hamburg/Berlin (dpa) - Die AfD-Vorsitzenden Alexander Gauland und Jörg Meuthen haben sich für eine…   ...mehr
SPOT(T) »

Wiedervereinigung

Klaus Meine spitzt die Lippen – und wie ein junger Gott pfeift er den Wind… ...mehr

Plattschnacker

Horst Seehofer können die Einwohner von Becklingen locker in die Tasche stecken.… ...mehr

Zivilcourage

Meine Zivilcourage hat durchaus ihre Grenzen. Als vor einiger Zeit ein paar… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG