Heideflieger: Weniger Soldaten im Landkreis Celle

Angeführt vom Heeresmusikkorps aus Hannover marschiert die Ehrenformation am Mittwoch mit klingendem Spiel in die Halle zum Appell. Foto: Udo Genth

Umgruppierung mit gleichzeitig laufendem Einsatz in Afghanistan. Laut Kommandeur Oberst Andreas Pfeifer stemmen die Soldaten des Transporthubschrauberregimentes derzeit beides. Weihnachten könnte die Mission am Hindukusch beendet sein. Sicher ist das aber keineswegs.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
FASSBERG. Die Bundeswehrreform mit der Reduzierung von Soldaten auf 185.000 Mann wirkt sich auch auf das Transporthubschrauberregiment 10 Lüneburger Heide aus. Der Appell am Mittwoch markierte den „Startschuss für die Umstrukturierung. Wir schalten das neue System jetzt scharf”, sagt Kommandeur Oberst Andreas Pfeifer im Vorfeld des Appells.

Die Personalstärke des Regiments wird von 1300 auf 1000 Soldaten verkleinert. Dafür sparen die Heideflieger eine Führungsebene ein. Die Zahl der Staffeln wird von neun auf sechs reduziert. Bis zum 30. Juni sollen die neuen Strukturen aufgestellt sein.

„Entlassungen sind für die Umstrukturierungen nicht notwendig. Die Reduzierungen erfolgen über Ruhestandsregelungen und Versetzung an andere Standorte”, sagt Pfeifer. Von der Einstellung der Wehrpflicht waren die Heideflieger nach seinen Worten ohnehin nicht stärker betroffen, weil für die Arbeit hauptsächlich Berufs- und Zeitsoldaten notwendig sind.

Ein positiver Aspekt ist aus Sicht des Kommandeurs die Verlagerungen von Teilen des Regiments vom Lager Trauen auf den Fliegerhorst. „Mancher hat sich dort ein wenig außen vor gefühlt, obwohl das eigentlich nicht der Fall war. Das können wir so verändern”, sagt Pfeifer.

Die Einsatzfähigkeit in Afghanistan sei durch die Umgruppierung des Regimentes nicht gefährdet gewesen. „Wir hatten ein Jahr Vorlauf und haben die Personalplanungen mit den Betroffenen gut vorbereitet”, sagt Pfeifer. Er wird selber ab dem 11. April in den Einsatz gehen und als Kommodore das Einsatzgeschwader Masar-e-Sharif anführen.

Die Situation in Afghanistan beurteilt er weiterhin positiv. „Wir haben wenig Einsätze, weil die Sicherheitslage weiterhin stabil ist. Die Techniker leisten aber gute Arbeit und so haben wir viele Trainingsflüge absolviert.” Insgesamt kommen die Heideflieger auf gut 700 Flugstunden und sieben Rettungsmissionen mit Schwerverletzten. „Wir waren dabei nicht in Kampfhandlungen verwickelt, aber es gab Verletzungen aus Sprengfallen und Hinterhalten sowie Autounfällen”, berichtete der Oberst. Alle sieben Einsätze seien erfolgreich abgeschlossen worden.

Wie lange die Heideflieger ihren Dienst am Hindukusch versehen müssen, ist derzeit noch unklar. Nach dem derzeitigen Stand endet das Mandat am 31. Dezember 2014, die Soldaten wären also Weihnachten wieder in Faßberg. Allerdings ist eine Anschlussmission nicht unwahrscheinlich. „Wir bereiten uns derzeit auf beide Szenarien vor”, sagt Pfeifer. Man werde dann sehen, wie die Entwicklung in den kommenden Monaten ist. Derzeit sind in Mazar-e-Sharif vier NH-90 für Rettungsmissionen stationiert.

Tore Harmening
Tore Harmening Autor: Tore Harmening, am 19.03.2014 um 17:03 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Trauer um den legendären Paul Bocuse

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Er galt als «Papst der französischen Küche». Der Gastronomieführer «Gault&Millau» nannte ihn «Koch des Jahrhunderts». Sein Drei-Sterne-Tempel «L’Auberge du Pont de Collonges» galt als Pilgerort für Gourmets… ...mehr

Bundesliga: Ein Punkt zwischen Platz zwei und sieben

Berlin (dpa) - Das Rennen um die Europapokalplätze in der Fußball-Bundesliga bleibt extrem eng. Bayer Leverkusen, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach liegen nach den Samstagspartien des 19. Spieltags auf den Plätzen zwei, drei und vier mit jeweils 31 Punkten. ...mehr

Paul Bocuse ist tot - die Kochwelt trauert

Paris (dpa) - Der weltberühmte Koch Paul Bocuse ist tot. Er starb am Samstag in seinem Restaurant «L’Auberge du Pont de Collonges» in seinem Heimatort Collonges-au-Mont-d'Or in der Nähe von Lyon, in dem er auch 1926 zur Welt gekommen war, wie französische Medien übereinstimmend berichteten. ...mehr

Wieder die Standards: RB Leipzig patzt beim 1:2 in Freiburg

Freiburg (dpa) - Nach dem überraschenden Rückschlag auf dem erhofften Weg in die Champions League war Leipzigs Ralph Hasenhüttl bitter enttäuscht. ...mehr

Leverkusen Zweiter - Kellersiege für Freiburg und Mainz

Berlin (dpa) - Bayer Leverkusen hat mit einem eindrucksvollen Sieg den zweiten Platz in der Fußball-Bundesliga erobert. Das Team von Coach Heiko Herrlich feierte bei 1899 Hoffenheim einen 4:1 (1:0)-Sieg und zog an RB Leipzig vorbei. ...mehr

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
20.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Knappe Niederlage gegen Dänemark: DHB-Auswahl vor EM-Aus

Varazdin (dpa) - Nach dem wahrscheinlichen Ende der Mission Titelverteidigung starrte Handball-Bundestrainer…   ...mehr

SPD ringt sich zu Koalitionsverhandlungen durch

Bonn (dpa) - Nach der knappen Zustimmung der Sozialdemokraten zeichnen sich schwierige Koalitionsverhandlungen…   ...mehr

Mit Goretzka in der Startelf: Schalke nur 1:1 gegen Hannover

Gelsenkirchen (dpa) - Erst der Wechsel-Wirbel um Leon Goretzka, dann der nächste Rückschlag in der…   ...mehr

Lewandowski und Müller treffen doppelt - 4:2 gegen Werder

München (dpa) - 100-Tore-Mann Thomas Müller und Doppelpackkollege Robert Lewandowski hatten allen…   ...mehr

Türkei: Truppen rücken in Syrien ein

Istanbul/Kairo (dpa) - Nach Luftschlägen gegen kurdische Verbände im Nordwesten Syriens sind nach…   ...mehr

Deutsche IS-Anhängerin im Irak zum Tode verurteilt

Bagdad/Berlin (dpa) - Eine deutsche Staatsangehörige ist im Irak wegen Zugehörigkeit zur Terrormiliz…   ...mehr

Hunderttausende demonstrieren weltweit gegen Trump

New York (dpa) - Hunderttausende Menschen weltweit sind am Wochenende zum ersten Jahrestag der Amtseinführung…   ...mehr

Fans empfangen Goretzka überwiegend freundlich

Gelsenkirchen (dpa) - Als Leon Goretzka gegen 17.30 Uhr mit der Mannschaft des FC Schalke 04 den Rasen…   ...mehr

DSV-Team verpasst nächste Medaille - Gold für Norwegen

Oberstdorf (dpa) - Die deutschen Skispringer haben bei der Skiflug-WM in Oberstdorf eine Medaille im…   ...mehr

«Shape of Water» gewinnt US-Produzentenpreis

Los Angeles (dpa) - Das Fantasy-Märchen «Shape of Water - Das Flüstern des Wassers» hat die wichtigste…   ...mehr
SPOT(T) »

Kapselitis

Genuss aus der Dose. Oder aus dem Döschen. Also aus der Kapsel. Der ist ja… ...mehr

Backup

Es ist immer gut, ein Backup zu haben, dachte ich mir zehn Jahre lang und kopierte… ...mehr

Fortschritt

„Das ist doch nicht dein Ernst“, sagt mein bester Freund Maxi. Sein Blick… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG