Celle verabschiedet Royal Fusiliers

Britische Verabschiedungsparade Foto: Peter M¸ller

Mit einer Parade in der Celler Innenstadt hat sich gestern das 2. Bataillon des britischen Royal Regiment of Fusiliers aus der Stadt verabschiedet. Celle verliert damit seine britischen Garnison. Ein schwarzer Tag für das Bataillon: Gestern wurde bekannt, dass es aufgelöst werden soll.

Ein Video zum Thema gibt es unter nachfolgendem Link:

« Video ansehen

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie
CELLE. Die Ära, die in den frühen Morgenstunden des 12. April 1945 mit dem kampflosen Einmarsch britischer Truppen in Celle begann, endete am gestrigen Nachmittag - allerdings weitaus spektakulärer als der Beginn: Mit einer Parade und feierlichem Zeremoniell, mit einem Großaufgebot politischer und militärischer Prominenz, mit Reden und symbolträchtigen Gesten sowie einem bunten Fest wurde der Abzug der britischen Garnison aus der Herzogstadt gefeiert.

Wie tief die Rheinarmee seit Jahrzehnten im Land zwischen Weser und Elbe verwurzelt ist, dafür war gestern auf der Celler Stechbahn Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) der lebende Beweis. "Ich bin selbst ein Kind der Präsenz der britischen Streitkräfte in Deutschland", sagte der Politiker, der betonte, dass in der Garnisonsstadt Celle eine Ära zu Ende gehe: "Heute ist ein Tag, der uns mit Wehmut, Stolz und Dankbarkeit erfüllt."

Ein großes Medienaufgebot berichtete von der Parade in Celle, denn die Herzogstadt ist ein Präzedenzfall: Sie ist die erste Kommune, die von den jüngsten Abzugs-Plänen der britischen Regierung betroffen ist. Bis 2020 werden die etwa 20.000 britischen Soldaten nach derzeitiger Planung Deutschland verlassen. McAllister hat daran auch bei einem Besuch in London nichts ändern können. Noch rund 6000 Briten sind in Niedersachsen stationiert, leben hier mit etwa 7000 Familienangehörigen und knapp 1000 Zivilangestellten - ein herber Verlust für das Land, menschlich und ökonomisch.

Wirtschaftlich sei es eine Herausforderung für die Zukunft von Celle, so Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende (SPD): „Das ist für die Stadt schon ein erheblicher Einschnitt“, beklagte er. „Insgesamt werden rund 650 britische Soldaten und ihre Familien die Stadt verlassen“. Dazu kämen noch die zivilen Angestellten.

Die Soldaten des 2. Bataillons des Royal Regiment of Fusiliers, die gestern zum letzten Mal das Privileg ihrer "Freedom of the City" ausübten und mit aufgepflanztem Bajonett durch die Stadt paradierten, werden nun nach Zypern verlegt. Das wird alles andere als ein Urlaub: Nach Zypern kommt der Einsatz - vermutlich in Afghanistan. Dies war nicht der einzige Gedanke, der die Laune vieler Soldaten trübte. Die Truppe steht vor dem Aus. Gestern war auch durchgesickert, dass das britische Verteidigungsministerium in den nächsten vier Jahren 17 Einheiten der Army auflösen wolle. "Leider ist auch das 2. Bataillon der Fusiliers davon betroffen", so General Sir Peter Wall.



„Alles Gute für Sie! Auf Wiedersehen! Good bye! God save the Queen!”- mit diesen Worten verabschiedete Celles Oberbürgermeister Dirk-Ulrich Mende (SPD) die Soldaten des Royal Regiment of Fusiliers – nach 67 Jahren der Anwesenheit britischer Truppen in der Stadt ein Abschied für immer. Nach dem Schrecken des Weltkrieges habe zunächst niemand erahnen könne, wie sich die Beziehung zwischen den “Besatzern” den Cellern entwickeln würde, so der OB: “Ängste und Misstrauen prägten die erste Zeit in Celle und immer wieder neue Erkenntnisse über das Dritte Reich und seine Gräueltaten. Und dennoch: Das Wunder einer Freundschaft zwischen der Britischen Rheinarmee und den Bürgern unserer Stadt ist geschehen.”

Als Freund wolle sich Mende von den Briten verabschieden: „Es ist heute nicht der Tag und die Zeit darüber zu klagen, dass Ihr Abzug uns, der Stadt, natürlich auch Sorgen und Probleme bereiten wird. Es ist der Tag, um Ihnen auf Wiedersehen zu sagen, sich bei Ihnen für die gemeinsame Zeit zu bedanken und sich an die vielen guten gemeinsamen Begegnungen zu erinnern. Es ist der Tag, Ihnen zu sagen, dass wir Sie vermissen werden. Es ist der Tag, darauf hinzuweisen, dass unsere Beziehungen zu Großbritannien nicht allein auf den vergangenen 60 Jahren beruhen, sondern viel, viel länger währen.“ Schließlich seien die Wurzeln des britischen Königshauses in Celle begründet, so der OB: “Und genau deshalb wird unsere Beziehung auch mit dem Abzug heute nicht beendet. Sie wird weiter bestehen und weiterhin mit Leben erfüllt werden.”

Aus Celle nehmen die Fusiliers neben vielen Erinnerungen auch noch eine Auszeichnung mit: Bundeswehr-Brigadegeneral Wolfgang Brüschke, stellvertretender Befehlshaber des Wehrbereichskommandos I, dekorierte die Truppenfahne der britischen Infanteristen mit dem Fahnenband der Bundesrepublik Deutschland, was einer angelsächsischen “Battle Honor” gleich kommt.

Ein Tag nach der Befreiung Celles hatten sich Briten 1945 im damals extra für diesen Anlass organisierten Goldenen Buch der Stadt verewigt. Gestern war es wieder soweit – und die Unterschiede zwischen Briten und Deutschen waren angesichts der Namen der Akteure kaum noch zu spüren: Ins Goldene Buch der Stadt trugen sich Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister (CDU) und der britische Hotschafter in Berlin, Simon McDonald, ein.

Das dreitägige “britische” Schlossfest startete gestern im Anschluss an die Parade mit einem Konzert nach Art der „Proms in the Park“.
Michael Ende Autor: Michael Ende, am 09.07.2012 um 12:29 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Ermittlungen gegen Heckler & Koch wegen Bestechung

Stuttgart (dpa) - Die seit Jahren geführten Ermittlungen gegen den Waffenhersteller Heckler & Koch wegen möglicher Bestechung von Politikern ziehen sich hin. Es sei nicht davon auszugehen, dass sie «in absehbarer Zeit» abgeschlossen würden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stuttgart. ...mehr

Sahra Wagenknecht kocht bei «Grill den Profi»

Köln (dpa) - Die Linke-Fraktionsvorsitzende Sahra Wagenknecht kommt in die Kochshow «Grill den Profi». In der Vox-Sendung seien schon Weltmeister, Olympiasieger und Gäste aus dem Hochadel am Herd zu sehen gewesen, aber noch nie eine aktive Bundespolitikerin, teilte der Sender am Mittwoch mit. ...mehr

Älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide feiert Jubiläum

Mit Musik untermalt steigen die Wasserfontänen im Örtzepark in Hermannsburg leuchtend empor. So startete die Freiwillige Feuerwehr Hermannsburg am vergangenen Wochenende in ihr 125-jähriges Jubiläum. Sie ist damit die älteste Feuerwehr der Gemeinde Südheide und zählt zu den ältesten Wehren im… ...mehr

Ruhrfestspiele mit Dürrenmatt-Klassiker eröffnet

Recklinghausen (dpa) - Zum Abschied von den Ruhrfestspielen hat Intendant Frank Hoffmann nochmal eine solide Inszenierung abgeliefert. ...mehr

Bernhard und Ruth Koch gestorben: Großes Engagement für Eversen

Eversen trauert um das Lehrerehepaar Ruth und Bernhard Koch, das infolge eines schweren Verkehrsunfalles am 9. April in Celle ums Leben gekommen ist. Am Mittwoch wurden die beiden beigesetzt. ...mehr

Amy Schumer spricht über gewalttätigen Ex-Freund

Los Angeles (dpa) - Die Erinnerungen an einen gewalttätigen Ex-Freund sind für US-Schauspielerin Amy Schumer (36) immer noch sehr präsent. ...mehr

Schüler lernen am Zukunftstag im Celler Fürstenhof das Kochen

Edel, luxuriös und schick: Ein Besuch des Althoff-Hotels Fürstenhof in Celle lässt einen aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Stilvolle Möbel säumen den Weg zur Küche. Bereits morgens herrscht dort schon emsiges Treiben. Doch nicht nur Profis verrichteten gestern dort ihr Werk. Im Rahmen des… ...mehr

Den Schulen sei dank: Celler erringen wieder mehr Sportabzeichen

Da behaupte noch einer, die Gesellschaft werde immer bewegungsfauler. Die aktuellen Zahlen des Kreissportbund (KSB) Celle besagen etwas anderes: In der Region legen immer mehr Menschen die Prüfung zum Deutschen Sportabzeichen ab. Sind es 2016 noch 2437 Sportbegeisterte gewesen, die sich die bekannten… ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
25.05.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Seoul/Washington (dpa) - Nach der abrupten Absage des Gipfeltreffens zwischen Nordkorea und den USA…   ...mehr

Denkwürdige Froome-Attacke - Brite fährt ins Rosa Trikot

Bardonecchia (dpa) - Eine unglaubliche Vorstellung von Chris Froome hat die Gesamtwertung des 101. Giro…   ...mehr

4 aus 27: Auswahlverfahren wird verschärft - Bierhoff mahnt

Eppan (dpa) - Jetzt geht der Kampf um die WM-Plätze richtig los. Bei schönstem Urlaubswetter kamen…   ...mehr

«On Fire»: Klopp will mit Liverpool Madrid vom Thron stoßen

Kiew (dpa) - Witali Klitschko nahm als Bürgermeister von Kiew den großen Henkelpokal erst mal in seine…   ...mehr

Hollywood-Mogul in Handschellen: Anklage gegen Weinstein

New York (dpa) - Dunkles Jackett, weißes Hemd, blauer Pullover, mehrere Bücher unter dem Arm und blass…   ...mehr

Iran sieht Chance für Fortsetzung des Atomabkommens

Wien (dpa) - Der Iran hat das Atomtreffen in Wien als positiv und vielversprechend bezeichnet. Nach…   ...mehr

Niederlande: Russland für MH17-Abschuss verantwortlich

Den Haag/Moskau (dpa) - Knapp vier Jahre nach dem Abschuss von Passagierflug MH17 über der Ostukraine…   ...mehr

Bundespolizei soll in Bamf-Affäre Ermittler unterstützen

Bremen/Berlin (dpa) - In der Affäre um unrechtmäßige Asylbescheide fährt das Bundesinnenministerium…   ...mehr

Brief an die WADA: Russland gibt Doping erstmals zu

St. Petersburg (dpa) - Russland hat in einem Schreiben an die Welt-Anti-Doping-Agentur erstmals Doping…   ...mehr

Gojowczyk bei Paris-Generalprobe in Genf im Finale

Genf (dpa) - Tennisprofi Peter Gojowczyk befindet sich kurz vor Beginn der French Open in bestechender…   ...mehr
SPOT(T) »

Ab in den Garten

In der Mittagspause nehme ich mir mal Zeit, um mir die Stadt anzusehen. "Bei… ...mehr

Paradiesisch

"Schreiben Sie doch nächste Woche mal, was Ihnen in Celle auffällt, wie Sie… ...mehr

Früh nach Celle

Früh aufstehen ist toll. Vor allem um 4 Uhr. Gut, das ist natürlich ein Scherz.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG