Wir sind Queen

Britische Woche - Schlossfest Foto: Peter M¸ller

Very British" ging es beim dreitägigen Schlossfest zu. Drei Tage lang vergnügten sich Tausende von Cellern bei einer heiteren Party im Park, bei der einem gleich mehrere Queens über den Weg laufen - pardon: schreiten - konnten.

BILDER »
Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie


CELLE. Da wäre vielleicht sogar das Original "amused" gewesen: Am Sonnabend blieb dem Publikum beim "Queen's Casting" im Rahmen des Schlossfestes die albernste Version, bei der sogar männliche Schnauzbartträger sich als Double der britischen Königin Elisabeth II. hätten versuchen können, erspart. Anstelle dieser Hardcore-Variante gab es ein heiteres Ratespiel um die Royals im Buckingham Palace, ein bisschen Mummenschanz - und Queen-Doppelgängerinnen mit Witz, Wissen und königlichem Charme.

Irmtraud Bokelmann aus Räderloh war an Authentizität ihres Outfits nicht zu überbieten. "Seitdem die Queen in meinem zwölften Lebensjahr gekrönt wurde, begeistere ich mich für sie und das Königshaus, und das hat mich nicht mehr losgelassen. Ich habe schon als Kind Königin gespielt", sagte Bokelmann, die eine ausgesprochen majestätische Figur machte. Ihre schärfste Konkurrentin konnte in der Beziehung nicht ganz mithalten, setzte mehr auf Klamauk: Tina Brunngräber ließ sich von ihrem "Hofstaat" im Bollerwagen zur Bühne chauffieren.

Im finalen Duell der Queens behielt Brunngräber die Nase vorn. Auf die entscheidende Frage nach dem Detail, welches das Frühstück der Queen von dem normaler Briten unterscheide, antwortete Bokelmann, dass Elisabeth II. ihre Cornflakes direkt aus der Tupperdose esse. Das war zwar richtig, aber nicht gemeint. Es war der "Queen's Piper", der persönliche Dudelsack-Spieler und seine Breakfast-Serenade. Brunngräber kannte sich aus und gewann als Celler Queen eine Kutschfahrt bei einer Hengstparade im Celler Landgestüt. Vielleicht kann die Räderloher Majestät dann ja auch dabei sein: In der Karosse wäre Platz genug.

Der amüsante Wettstreit der Queen-Imitatorinnen war nur ein Teil eines dreitägigen Programms, das unter anderem mit Musik und Kinderspielen immer wieder britische Themen wie etwa Gartenbaukunst so aufgriff, dass sich auch Familien rings ums Schloss wohlfühlten. Unter den ehrwürdigen Baumriesen herrschte eine heitere Picknick-Atmosphäre, fast fühlte man sich wie im Londoner St. James’s Park. Ein niveauvolles Angebot - sowohl kulinarisch als auch bei den ausgesuchten Verkaufsständen - verführte die Besucher.

Juliane Schmieglitz-Otten, Leiterin des Residenzmuseums im Celler Schloss, freute sich, dass Ihr Erfolgsrezept funktionierte: "Wir hatten Glück, dass das Wetter meistens nicht allzu britisch war. So war zum Beispiel die Stimmung beim Konzert nach Art der Proms in the Park am Freitag einfach herrlich. Das haben viele genossen." Stimmt. Falls dem Team des Residenzmuseums kein rechtes Motto für das nächste Schlossfest einfallen sollte - "very British" dürfte es gerne wieder sein.

Michael Ende Autor: Michael Ende, am 08.07.2012 um 15:59 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Last-Minute-Rettung für Regionalliga-Reform

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Blamage gerade noch abgewendet, aber die erhoffte Dauerlösung vertagt: Nach stundenlangen Diskussionen haben die Fußball-Funktionäre aus den 21 Landesverbänden ein Scheitern der geplanten Regionalliga-Reform verhindert. ...mehr

Mannsbilder, Fräuleins und Hausgeister in der Congress Union

Sie ist geschwätzig, verleumderisch, respektlos, am Ende eine Außenseiterin – und der Star des Sonntagabends in der Congress Union. Eine Hausgemeinschaft – man könnte sie auch Hausfeindschaft nennen – steht im Mittelpunkt des Lustspiels von Jens Exler. Das Bühnenbild kommt mit einer Kulisse… ...mehr

Sandsäcke als Terror-Sperren auf Celler Weihnachtsmarkt

Unter anderem mit tonnenschweren Sandsäcken will die Stadt Celle Besucher des Weihnachtsmarktes, der morgen um 17 Uhr eröffnet wird, vor terroristischen Angriffen schützen. ...mehr

Steffen Henssler lebt nach dem «Nutze den Tag»-Motto

Hamburg (dpa) - Der TV-Koch Steffen Henssler (45) hat durch den frühen Tod seiner Mutter gezeigt bekommen, wie schnell das Leben vorbei sein kann. ...mehr

G36-Nachfolge: Sig Sauer zieht sich aus Ausschreibung zurück

Berlin/Eckernförde (dpa) - Der Waffenhersteller Sig Sauer sieht sich bei der Ausschreibung für einen Nachfolger des Sturmgewehrs G36 benachteiligt und zieht sich aus dem Vergabeverfahren zurück. Das teilte das Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur mit. ...mehr

Säure ausgetreten: Großeinsatz im Winser Gewerbegebiet

Im Winser Gewerbegebiet Taube Bünte hat es gestern einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gegeben. Auf dem Gelände einer niederländischen Firma wurden Gefahrgut-Fässer untersucht, nachdem eine Flüssigkeit ausgetreten war. Was sich in den Fässern genau befand, blieb zunächst unklar. ...mehr

Wildseminar in Altenhagen: Stilsicher vom Aperitif zum Dessert

Mit einem festlich beleuchteten Parcours voller Laub, verheißungsvoll raschelnd, werden die Gäste durch die herbstlich geschmückten Flure der Albrecht-Thaer-Schule (BBS III) vor die Tür zum Lehrrestaurant geleitet. Noch muss man sich ein wenig gedulden – der geheimnisvolle aber köstliche Aperitif… ...mehr

Samuel Koch gibt Hoffnung auf Heilung nicht auf

Bad Vilbel (dpa) - Der querschnittgelähmte Schauspieler Samuel Koch hofft weiter auf Heilung. Er denke zwar nicht den ganzen Tag daran, aber im Unterbewusstsein «als Grundrauschen schwingt ein leises Hoffen mit», sagte er am Sonntag in Hitradio FFH. ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
14.12.2017

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Nach Abstimmungs-Schlappe: May fährt geschwächt nach Brüssel

London (dpa) - Die britische Premierministerin Theresa May reist an diesem Donnerstag mit einer schweren…   ...mehr

«Sechster Frühling» von Bayern-Keeper Starke

Berlin (dpa) - Der FC Bayern setzt sich ab, der 1. FC Köln fällt immer hoffnungsloser zurück und…   ...mehr

Dahlmeier hofft auf erstes Podest - Herrmann will nachlegen

Le Grand-Bornand (dpa) - Für Laura Dahlmeier war Le Grand-Bornand bisher einer der «allerbesten Weltcups» überhaupt.   ...mehr

Von Alexandra Palace bis Zahlen: Das ABC zur Darts-WM

London (dpa) - An diesem Donnerstag beginnt die Darts-WM 2018 im  «Ally Pally» in London. 19 Tage…   ...mehr

Griechische Gewerkschaften rufen zum Streik auf

Athen (dpa) - Aus Protest gegen die harte Sparpolitik rufen Gewerkschaften in Griechenland heute zu…   ...mehr

Union drückt aufs Tempo und will rasche GroKo-Sondierungen

Berlin (dpa) - Nach dem Scheitern von Jamaika hat sich die Union bei einem ersten Spitzentreffen mit…   ...mehr

Schalke baut gegen Augsburg Serie aus

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 ist wieder Bayern-Verfolger Nummer eins in der Fußball-Bundesliga.   ...mehr

Leverkusen setzt Serie fort - Rückschlag für Werder

Leverkusen (dpa) - Bayer Leverkusen hat seine beeindruckende Serie fortgesetzt und einen Champions-League-Platz…   ...mehr

Neuer Trainer Stöger: «Erfreulich für BVB und mich»

Mainz (dpa) - Borussia Dortmunds Manager Michael Zorc konnte nach dem 2:0 beim FSV Mainz 05 mit seinem…   ...mehr

Bundestag hebt Immunität von zwei AfD-Abgeordneten auf

Berlin (dpa) - Der Bundestag hat den Weg für Ermittlungen gegen zwei Abgeordnete der AfD freigemacht.…   ...mehr
SPOT(T) »

Das Problem

Mein Handy klingelt. Auf dem Display leuchtet in großen Buchstaben „Oma… ...mehr

Ostpaket

Ich kann meine ostdeutsche Herkunft nicht verleugnen. Zwar hört man mir den… ...mehr

Mogler

hjvöoxw – diese Buchstaben habe ich beim letzten Scrabble-Abend gezogen.… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG