Erinnerungen an das Ölfeld Hohne

Erwin Schakeit (links) und Erich Fischer pr‰sentieren die ¸ber 30 Jahre alte Kabelwinde. Foto: Lothar H. Bluhm

Fast 50 Jahre lang wurde auf den Feldern bei Hohne Erdöl gefördert. Das brachte der Gemeinde mit dem drittgrößten Erdölfeld Deutschlands den Beinamen „Öl-Hohne“. Im Energiemuseum Spechtshorn sind wichtige Zeugnisse dieser Zeit zusammen getragen worden.

SPECHTSHORN. Wie viele Exponate in den drei Gebäuden des Energiemuseums lagern und zu besichtigen sind, kann Museumschef Erich Fischer gar nicht so genau sagen. Zurzeit werde gerade die Inventarliste erarbeitet, weiß er. Und dass das mühsame Arbeit für die Ehrenamtlichen ist, weiß er auch.

Fest stehe aber, dass alle Gegenstände, Dokumente und Geräte hier im Bereich zwischen Spechtshorn und Hohne im Einsatz waren. Vom Ölbohrvertrag vom 8. März 1935 bis zum Pumpgestänge oder dem Warzenmeißel. „Das haben wir alles selbst aufgearbeitet“, berichtet Fischer von den bisherigen Aktivitäten. „Wir sind jetzt eine Gruppe von acht Lachendorfer, Jarnsern und Spechtshornern.“

Etwa 750 Besucher kommen im Jahr nach Spechtshorn in das Energiemuseum. Einige haben sich in das Gästebuch eingetragen: „Dank Euch haben wir ein sehr lobenswertes Ausflugsziel gehabt – Glück auf!“, notiert ein Schriftführer aus Hohnhorst. Polizei; Landfrauen und polnische Müller haben sich ebenso in dem dicken Buch verewigt, wie Gäste aus Japan, Frankreich und Kanada. Ein Aufnahmeteam des Zweiten Deutschen Fernsehens ist mit dabei. „Es gab auch schon mehrmals Besuche aus der Celler Bohrmeisterschule.“

Nachdem 1997 die letzte Bohrung geschlossen wurde, blieben viele sichtbare Zeugnisse erhalten. „Die Bohrung ‚Hohne 1‘ wurde 1951 begonnen, und in 1768 Metern Tiefe wurde der ölführende Angulatensandstein gefunden. Bis 1997 lief die Förderung“ weiß Fischer genau Bescheid und präsentiert gemeinsam mit dem ehrenamtlichen Geräteführer des Museums, Erwin Schakeit, die über 30 Jahre alte Kabelwinde.

Die Winde wird von einem Fichtel & Sachs-Motor mit fünf PS angetrieben. Ein Untersetzungsgetriebe (10:1) ist angeflanscht. Auf der Winde ist eine auswechselbare Trommel für 3000 Meter Stahlmessdraht installiert. „Der Draht allein wiegt 98 Kilogramm, wenn er aufgewickelt ist“, stellt Fischer ein paar Fakten vor. Breite 565 Millimeter, Länge 1100 Millimeter, Höhe 610 Millimeter.“ Das Gewicht beträgt 121 Kilogramm ohne Trommel und die Winde hat eine Zugkraft von 280 Kilogramm. „Um Kontrollen und Bodendruckmessungen durchzuführen und um Paraffin von den Bohrlöchern zu beseitigen sowie um den Flüssigkeitsspiegel in dem Bohrloch genau zu ermitteln, wurde das Drahtseil in die Bohrlöcher gelassen.“

Die Winde war in einem Fahrzeug eingebaut und konnte so von einem Bohrloch zum anderen gefahren werden, um die Messarbeiten durchführen zu können. „Die Winde haben wir ziemlich zu Anfang bekommen“, erinnert sich Erwin Schakeit an den Start des Museums im Jahr 2005. Schon ein Jahr später wurde das Museum räumlich erweitert, so dass jetzt drei Ausstellungs- und Laborräume besichtigt werden können.

Die Dea- und Texaco-Fahnen flattern draußen im Wind.


EnergieMuseum Spechtshorn
Spechtshorner Straße / Ecke Wiesenstraße
29362 Hohne-Spechtshorn

Öffnungszeiten:
Nach vorheriger Absprache
Erich Fischer
Tel.: 05083/791

Eintritt:
Eine angemessene Spende
Lothar H. Bluhm Autor: Lothar H. Bluhm, am 13.08.2012 um 16:40 Uhr
Druckansicht

LESER-FEEDBACK »
Keine Kommentare vorhanden
WEITERE THEMEN »

Celler lassen Haare für den guten Zweck

Das lauwarme Wasser sprudelt aus der Brause und vorsichtig wird das Shampoo in die Haare massiert. Ein kurzes Wohlfühlprogramm, in dessen Genuss die Kunden am Montag im Friseursalon „Haar-lekin“ gekommen sind – obwohl der Laden eigentlich an diesem Tag immer geschlossen ist. „Wir waren uns… ...mehr

14:2 Torschüsse, 1:1 Tore: Frankfurt hadert

Frankfurt/Main (dpa) - So sauer hat man Niko Kovac selten erlebt. «Ich bin maßlos verärgert. Ich bin richtig stinkig», sagte der Trainer von Eintracht Frankfurt nach dem 1:1 (1:0) gegen den SC Freiburg im ersten Spiel des neuen Bundesliga-Jahres. ...mehr

Landkreis Celle investiert 10,4 Millionen Euro in Schulen

Der Landkreis Celle investiert in diesem Jahr weiter in die Schulen. "Wir werden etwa 10,4 Millionen Euro in die Sanierung und den Ausbau der weiterführenden Schule stecken", sagte Landrat Klaus Wiswe. "Diese Investitionen sind wichtig, damit unsere Kinder gute Voraussetzungen haben, um zu lernen".… ...mehr

Grausiger Fund auf Parkplatz: Sieben tote Welpen entdeckt

So hatte sich Marco Hellmann seine Mittagspause wohl nicht vorgestellt. Auf einem Parkplatz im Raum Eschede machte der Landwirt am Mittwoch, 3. Januar, einen schrecklichen Fund. Er entdeckte gegen 12.15 Uhr sieben tote Mischlings-Hundewelpen. ...mehr

Reise von Ungarn nach Bergen-Belsen und zurück

Ein Überlebender des KZ Bergen-Belsen besucht die Stationen seiner Verfolgung im Nationalsozialismus und seines Lebens unter kommunistischer Diktatur. Der aus einer jüdischen Familie stammende Peter Lantos wird 1944 als kleiner Junge zusammen mit seinen Eltern aus einem ungarischen Provinzstädtchen… ...mehr

Hundewelpen in Eschede getötet

Sieben Welpen sind tot auf einem Parkplatz im Raum Eschede gefunden worden. Die Polizei Lachendorf hat die Ermittlungen aufgenommen. ...mehr

Celler Feuerwehr rettet Frau aus Lebensgefahr

Mehr als 130 Einsatzkräfte bekämpfen Dachstuhlbrand: Dicke Rauchschwaden legen sich über die Heese – bis zur Bahnstrecke zieht sich dieser dunkle Teppich durch den Stadtteil. ...mehr

Hausbrand an Hüttenstraße: Gelagertes Kaminholz in Brand gesetzt

Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr entstand beim Hausbrand an der Hüttenstraße nur ein Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Nun ermittelt die Polizei wegen vorsätzlicher Brandstiftung und sucht Zeugen. War in Klein Hehlen ein Serientäter unterwegs? ...mehr

Anzeige
E-PAPER »
17.01.2018

Cellesche Zeitung

Die vollständige Ausgabe der CZ in digitaler Form mit Blätterfunktion.

» Anmelden und E-Paper lesen

» Jetzt neu registrieren

THEMENWELT »
AKTUELLES »

Matt Damon entschuldigt sich für #MeToo-Äußerungen

New York (dpa) - US-Schauspieler Matt Damon («Der Marsianer – Rettet Mark Watney») hat sich für…   ...mehr

Deniz Yücel lehnt «schmutzige Deals» für Freilassung ab

Berlin (dpa) - Der seit elf Monaten in der Türkei inhaftierte «Welt»-Korrespondent Deniz Yücel…   ...mehr

Olympia-Generalprobe für Dahlmeier und Co.

Antholz (dpa) - Die Rückschläge in der Vorbereitung sind nicht spurlos an Laura Dahlmeier vorbeigegangen,…   ...mehr

Nadal in Melbourne ohne Satzverlust in Runde drei

Melbourne (dpa) - Ohne Satzverlust ist der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal bei den Australian Open…   ...mehr

Hongkonger Aktivist Joshua Wong erneut zu Haft verurteilt

Hongkong (dpa) - Hongkongs junger Protestführer Joshua Wong ist erneut zu einer Haftstrafe verurteilt…   ...mehr

Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen

Berlin (dpa) - Schauspielerin Veronica Ferres will mehr über Influencer erfahren. «Ich kenne ein paar…   ...mehr

«Teenager-Traum»: 15 Jahre alte Kostjuk wie einst Hingis

Melbourne (dpa) - Vor zwei Wochen verlor sie in der ersten Runde eines drittklassigen Turniers im australischen…   ...mehr

Anna Kurnikowa und Iglesias mit Babybildern

Miami (dpa) - Die frühere russische Tennisspielerin Anna Kurnikowa und der spanische Sänger Enrique…   ...mehr

Asselborn wirbt für Anerkennung eines Palästinenserstaates

Berlin (dpa) - Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn wirbt für eine Anerkennung Palästinas als…   ...mehr

Deutschland ermittelt verstärkt gegen PKK-Funktionäre

Karlsruhe/Celle (dpa) - Deutschland ermittelt verstärkt gegen Unterstützer der als Terrororganisation…   ...mehr
SPOT(T) »

Genderix

„Das Sein bestimmt das Bewusstsein.“ Nach diesem verkürzten Zitat von… ...mehr

Servus

Am Tegernsee, im tiefsten Bayern also, steht ein Schild, das Besucher auf die… ...mehr

Abschied

Was 2012 mit einem Praktikum begann, zu einem Volontariat führte und in die… ...mehr

VIDEOS »
FINDE UNS BEI FACEBOOK »
Datenschutz Kontakt AGB Impressum © Cellesche Zeitung Schweiger & Pick Verlag Pfingsten GmbH & Co. KG